Metall Symposium bei ZwickRoell in Ulm wird verschoben auf 2021!

Die Umformtechnik ist eine der wichtigsten Technologien für viele Branchen bei der Blechweiterverarbeitung. Die Charakterisierung und Sicherstellung eines stabilen Umformverhaltens ist immer wieder Thema bei der Auswahl und Gewinnung von signifikanten Kennwerten. Die Entwicklung neuer Charakterisierungsmethoden und Weiterentwicklung der Normen tragen dazu bei, auf der einen Seite neue Umformwerkstoffe zielgerichteter prüfen zu können und auf der anderen die Kennwertermittlung besser zu beschreiben, klarer festzulegen und somit vergleichbarer zu machen. Insgesamt wird damit das Ziel verfolgt, zu stabilen und zu sicheren Prüfergebnissen zu kommen, damit der Umformprozess mit den vorgesehenen Werkstoffen auch sicher und Ressourcen schonend gelingt.

Wir laden Sie zu unserem ZwickRoell Metall Symposium am 21. Oktober zu uns nach Ulm ein. Das Symposium bietet Ihnen Einblicke in aktuelle Prüfaufgaben aus Industrie und Forschung. Neben interessanten Vorträgen erhalten Sie in verschiedenen Workshops einen praxisnahen Bezug zu Ihren Prüfaufgaben.

Vorträge:  

  • Normative Weiterentwicklungen für die r-&n-Wert Bestimmung und für Minizugproben
    Dr. Eduard Schenuit, ZwickRoell GmbH & Co. KG, Ulm
  • Technische Umsetzung einer verbesserten Breitenmessung für die r-Wert Bestimmung
    Katja Müller, ZwickRoell GmbH & Co. KG, Ulm
  • Erfahrungen mit dem Lochaufweitungsversuch in der täglicher Prüfpraxis
    Jan Müller, Arcelor Mittal, Eisenhüttenstadt
  • Kantenrisse in der Blechumformung – Methoden zur Charakterisierung, Bewertung und Prognose 
    Isabella Pätzold, Technische Universität München, Lehrstuhl für Umformtechnik und Gießereiwesen
  • Eine neue Bestimmungsmethode für die Bruchzähigkeit von Blechwerkstoffen 
    Dr. Eduard Schenuit, ZwickRoell GmbH & Co. KG, Ulm

Workshops (Workshopdauer jeweils 45 Minuten, die Teilnahme ist an insgesamt drei Workshops möglich):

  • W1: Neue Prüfvorrichtung für den Plättchenbiegeversuch nach VDA 238-100:2017
  • W2: Neuer optischer Breitenmesser für die r-Wert Bestimmung nach DIN EN ISO 10113:2020
  • W3: Neue Entwicklung für die optische Bestimmung der Lochaufweitung nach ISO 16630:2017
  • W4: Einfache Handhabung der Dehngeschwindigkeitsregelung nach DIN EN ISO 6892-1:2020 (Methoden A1 und A2)
  • W5: Neu: testXpert Analytics und testXpert III mit Probentemperaturmessung
  • W6: Aus ALT wird NEU: DIN EN ISO 6892-1 mit testControl II im Vergleich zur alten Regelungstechnologie


Die Gesundheit unserer Kunden und Mitarbeiter steht bei uns an erster Stelle. Deshalb findet die Veranstaltung unter entsprechenden Hygiene-Bedingungen statt. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist für Sie kostenfrei. Melden Sie sich am besten gleich an, da die Plätze begrenzt sind. Wir freuen uns Sie in Ulm begrüßen zu dürfen

  • Agenda ZwickRoell Metall Symposium (PDF)
  • Online Anmeldung
Top