Brasilianische Universität setzt auf Prüftechnik von ZwickRoell

Die umfassende mechanische Charakterisierung dünner Schichten oder kleiner Oberflächenbereiche mit der notwendigen Kraft- und Wegauflösung ist ein Forschungsschwerpunkt an Universitäten rund um den Globus. So setzt seit kurzem eine Universität in Brasilien einen Universellen Nanomechanischen Testers ZHN von ZwickRoell ein.
ZHN Zoom
Mit dem ZHN wird unter anderem die Eindringhärte, das Eindringmodul und die Martenshärte gemäß ISO 14577 (instrumentierte Eindringprüfung) an sehr dünnen Schichten und Oberflächen bestimmt.
Das Institut der brasilianischen Universität überprüft mit dem ZHN die Variation der mechanischen Eigenschaften von Beschichtungen und dünnen Schichten. Forschungsgebiete sind hier unter anderem die Oberflächenmodifizierung von Metalllegierungen durch Plasmanitrieren, die Entwicklung von Titanoxidfilmen für Biomaterialien oder die Entwicklung von Filmen zum Schutz vor Korrosion und Verschleiß. Zur Untersuchung der mechanischen Eigenschaften werden Härteprüfungen, Kratzprüfungen und Kontaktermüdungstests eingesetzt.

Dank der vielseitigen Software mit mehreren unterschiedlichen Funktionen können verschiedene Tests mit nur einem Prüfsystem durchgeführt werden. Die Bedienung des Geräts ist sehr intuitiv und somit können auch neue Mitarbeiter / Studenten des Instituts sehr leicht eingelernt werden.
Top