4. ZwickRoell Forum für Hochtemperaturprüfung in Österreich

Am 9. April fand am Standort der Firma Messphysik in Österreich zum vierten Mal das ZwickRoell Forum für Hochtemperaturprüfung statt. Dieses Forum bot neben interessanten Fachvorträgen von nationalen und internationalen Experten aus Forschung und Entwicklung auch die Möglichkeit zur Weiterbildung und zum fachlichen Austausch. Im Rahmen von Workshops wurden die neuesten prüftechnischen Lösungsmöglichkeiten aus unserem Hause an den ausgestellten Prüfmaschinen vorgestellt.

Messphysik konnte mit dieser Veranstaltung die umfassende Kompetenz im Bereich der Hochtemperaturprüfung 70 Kunden und Interessenten sowie 35 Vertriebspartnern aus 18 Ländern präsentieren.


Zu den Highlights in diesem Jahr zählten ein Prüfsystem für die thermomechanische Ermüdungsprüfung (TMF) von Aluminium und Stahl sowie eine intelligente Prüflösung mit Teilautomatisierung für die Prüfung von radioaktiven Materialien in sog. Heißen Zellen.

Im Bereich Metalle reichte die Auswahl der gezeigten flexiblen und kundenspezifischen Prüfsysteme von Prüfungen in Luft bis 1.200°C bzw. 1.500°C bis zu Vakuum- und Inertgas-Umgebung bei 1.200°C. Im Bereich Kunststoff wurden Prüfsysteme bis 250°C in Luft sowie in kontrollierter Feuchteumgebung von 20°C bis 90°C gezeigt.


ZwickRoell Forum für Hochtemperaturprüfung

Neben dem Informationsaustausch mit Experten aus Forschung und Entwicklung sowie aus der Materialprüfung und Qualitätssicherung konnten Interessenten mit den Experten von Messphysik über individuelle Projekte sprechen. Das diesjährige Vorabend-Programm bot den Teilnehmern Zeit zum Entspannen und Sport in der Therme Loipersdorf. Der Abend wurde mit einem gemeinsamen Abendessen in einem traditionellen Heurigen und einer anschließenden Fackelwanderung abgerundet.

Der Erfolg dieser Veranstaltung lässt auf eine Fortsetzung im nächsten Jahr schließen. Halten Sie Ausschau nach der Ankündigung des nächsten Termins.

Hier geht es zum Download der Vortragspräsentationen. Für das notwendige Passwort sowie für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte yasmin.schwab@messphysik.com.


Top