ZwickRoell Mitarbeiter erlaufen 20.000 € für den guten Zweck

Unter dem Motto „ZwickRoell runs the world“ sind in knapp 2 Monaten rund 500 Mitarbeiter des Ulmer Prüfmaschinen-Herstellers 61.000 km für einen guten Zweck gelaufen. Für diesen sportlichen Einsatz spendete ZwickRoell nun 20.000 € für soziale Einrichtungen in Deutschland, Österreich, Mexiko, Irland und Südafrika.
Teilnehmer ZwickRoell runs

60 Tage Laufen für den guten Zweck – das war das Ziel der ZwickRoell Mitarbeiter aus über 30 Ländern. Egal ob durch Joggen, Nordic Walking oder Wandern, jeder Kilometer zählte für den großen Spendenlauf. Die „Spitzenläufer“ schafften über 1.000 km in dieser Zeit, so dass am Ende 61.000 km auf dem Kilometerzähler zu Buche standen.

Die Spendensumme von 20.000 € geht an unter anderem an ein Kinderheim in Kapstadt und an die Clowndoctors nach Österreich. Für die fünfte Einrichtung wurden die ZwickRoell Mitarbeiter in Ulm aufgerufen Vorschläge für eine gemeinnützige Organisation einzureichen, für die sie sich persönlich engagieren. Der Spendenanteil geht an die „AMSEL-Kontaktgruppe“, eine Selbsthilfeverband MS-Betroffener und ihrer Angehöriger im Raum Ulm. Sie helfen und unterstützen MS-Patienten und bieten mit einem regelmäßigen Treffen die Möglichkeit, sich untereinander auszutauschen.


Top