RWTH Aachen University entwickelt und prüft biohybride Implantate mit ZwickRoell Biaxialprüfmaschine

Mit über 45.000 Studierenden, 564 Professorinnen und Professoren und 260 Instituten ist die RWTH Aachen University die größte technische Hochschule in Deutschland, mit dem Anspruch eine der besten technischen Universitäten weltweit zu sein.

Im Rahmen einer interdisziplinären Zusammenarbeit zwischen Department of Biohybrid & Medical Textiles (BioTex) des Instituts für Angewandte Medizintechnik (AME) und dem Bereich Medical Textiles & Biofabrication des Instituts für Textiltechnik (ITA) werden im Kontext der regenerativen Medizin von der Faser über das Textil bis zum lebenden Implantat, innovative textilbasierte biohybride Systeme entwickelt. Hierbei wird eine ausreichende Festigkeit und Langzeitstabilität der gezüchteten Implantate über eine biomimetische textile Verstärkungsstruktur in den lebendigen Geweben sichergestellt.

Biaxialprüfmaschine bei der RWTH Aachen University
Die im Körper zu ersetzenden Gewebe sind zum Großteil anisotrop bzw. mehrachsigen Spannungszuständen ausgesetzt. Im Hinblick auf eine erfolgreiche Evaluierung der gezüchteten Implantate ist hier der Einsatz einer Biaxialprüfmaschine von ZwickRoell in Fürstenfeld zur Annäherung der im Körper vorhandenen Belastungszustände unverzichtbar.  
Biaxiale Prüfung an Stimmbändern

Mit der Prüfmaschine werden aktuell biologische Gewebe wie Schweinestimmbänder sowie elektrogesponnene faserverstärkte Herzklappen Scaffolds einer biaxialen Prüfung unterzogen. Das Ziel dieser Versuche ist es, den physiologischen Belastungszustand zu erfassen und in den gezüchteten Implantaten durch gerichtete Faserverstärkungen nachzuahmen.

Die maximale Prüfkraft der Prüfmaschine liegt bei 500 N je Kraftaufnehmer, die je in zweifacher Ausführung in X- und Y-Richtung angeordnet sind. Das integrierte, höhenverstellbare Flüssigkeitsbecken ermöglicht Prüfungen in temperierten flüssigen Medien. Die Dehnungsmessung erfolgt mit einem nicht-kontaktierenden Extensometer in der Genauigkeitsklasse 1. Sicherer und rutschfreier Halt von unterschiedlichen Proben erfolgt durch flexible Haken oder Klemmen mit Nadelleisten oder Pyramidenbacken.


Die oben genannten Institute der RWTH Aachen haben bereits ein umfangreiches Testequipment von ZwickRoell im Einsatz. Dabei wird die Qualität und Zuverlässigkeit sowie die solide Messtechnik, das umfangreiche Zubehör und der überzeugende Service von ZwickRoell besonders geschätzt.

Top