DTR VMS GmbH verbessert mit Kappa Multistation den Fahrkomfort von Prototypenfahrzeugen und entwicklungsbegleitenden Modellen

In der Automobilindustrie dienen Vibrationsdämpfer zum Filtern unerwünschter Resonanzen aus dem Fahrzeugrahmen, damit diese aus dem Motorraum nicht in die Fahrgastzelle gelangen. Diese Vibrationsdämpfer bestehen meist aus Gummi und gewährleisten konstante Dämpfungseigenschaften in weiten Temperaturbereichen. DTR VMS ist Hersteller von Gummi-Metall-Komponenten für den Einsatz in Motorlagerhalterungen, Getriebehalterungen, Fahrwerkslagern, Drehmomentstützen für Verbrennungsmotoren und Elektrofahrzeugen.
Kappa Multistation 3x10 kN für Kriechversuche an Gummi und Elastomerbauteilen

Das weltweit tätige Unternehmen mit mehr als 50 Jahren Erfahrung im Bereich der Kautschuktechnologie, aber auch mit innovativen Motor- und Getriebeaufhängungen und Fahrwerkskomponenten, beschäftigt über 2000 Mitarbeiter an 14 Standorten in Nordamerika, Europa und Asien.

Die deutsche Niederlassung von DTR hat im ‚German Technical Centre‘ eine elektromechanische Zeitstandprüfmaschine von ZwickRoell im Einsatz, um Gummiformteile unter mechanischer sowie thermischer Belastung zu prüfen. Die Kappa Multistation 3 x 10 kN mit 3 Prüfplätzen ermöglicht eine umfängliche Bauteilqualifizierungen indem das Kriechverhalten von Gummi und Elastomerbauteilen ermittelt und prognostiziert wird. Im Temperaturbereich von 20 °C bis zu 250 °C können drei Proben gleichzeitig in einer Temperierkammer geprüft werden, wobei jede Lastachse individuell und unabhängig voneinander von 20N bis 10 kN stufenlos belastet werden kann.

Jede Lastachse ist mit einer separaten hochpräzisen Kamera ausgestattet, um Probendehnungen berührungslos messen zu können und somit bei einer Ausgangsmesslänge von 50 mm, einer erwarteten Dehnung von 5 mm und einer Auflösung von 0,4 µm die geforderte Genauigkeit zu gewährleisten. Die Verarbeitung der Daten erfolgt mit der Prüfsoftware testXpert®, die nicht nur Standardprüfungen, sondern auch beliebig definierbare Prüfabläufe zulässt, wodurch Versuche mit flexiblen Belastungen wie z.B. konstanten Kraftzunahmegeschwindigkeiten aber auch mit Last- und Dehnungsblöcken möglich sind.

Mit der Kappa Multistation verfügt das 'German Technical Centre' von DTR VMS über ein flexibles und gleichzeitig präzises Prüfsystem, das DTR VMS dabei unterstützt, Kundenwünsche zu realisieren und somit durch innovative Bauteile eine sichere und gute Zusammenarbeit mit namhaften Automobilherstellern zu gewährleisten.


Top