Franchini Acciai prüft mit modularer Universalprüfmaschine in Raum- und Hochtemperatur

Das Unternehmen Franchini Acciai wurde 1968 gegründet und ist spezialisiert auf das Schmieden, die Wärmebehandlung und die Bearbeitung von niedriglegiertem, höherlegiertem und rostfreiem Stahl. Seit der Gründung des Unternehmens wurde die Entwicklung von innovativen und technologisch fortschrittlichen Lösungen stetig vorangetrieben, um den ändernden und wachsenden Anforderungen der globalen Märkte gerecht zu werden. Franchini Acciai ist einer der wichtigsten Akteure weltweit für qualitativ hochwertige Freiformschmiedeprodukte.

Um kontinuierlich Ergebnisse zu verbessern, setzt Franchini Acciai auf Strategien zur Diversifizierung ihres Angebots. Als wesentliches Unterscheidungsmerkmal zum Wettbewerb setzt das Unternehmen auf Produkte, die nach Material, Anwendung und Kunden differenziert sind und in effizienten und damit konkurrenzfähigeren Produktionsprozessen hergestellt werden. Das italienische Unternehmen exportiert in die ganze Welt and beliefert mit seinen Produkten Unternehmen aus den Bereichen Energieerzeugung (Atom, Öl und Gas) sowie Petrochemie, Maschinenbau, Schiffs- und Anlagenbau.

Franchini Acciai setzt seit 1992 auf ein Qualitätssicherungssystem gemäß ISO 9001:2015 (DNV-GL), um den Qualitätsstandard der Produkte und der gesamten Produktionsverfahren sowie die Erfüllung von kundenspezifischen Qualitätsanforderungen gewährleisten zu können.

ZwickRoell Prüfmaschinen bei Franchini Acciai in Mairano
Einspannen der Probe
Im betriebsinternen Labor in Mairano werden an der ZwickRoell Universalprüfmaschine Z250 SR zerstörende und zerstörungsfreie Prüfungen wie z.B. Zug- und 3-Punkt-Biegeversuche bis zu einer maximalen Prüfkraft von 250 kN durchgeführt. Mit den Zugversuchen gemäß ASTM A370, ASTM E21, ISO 6892-1 und -2 in Raum- und Hochtemperatur werden die von Franchini Acciai hergestellten Materialien auf die Erfüllung der Kundenanforderungen bezüglich ihrer mechanischen und thermischen Eigenschaften überprüft.

Dieses modulare Prüfsystem verfügt über einen Hochtemperatur-Ofen von 200°C bis 900°C und zwei unterschiedliche kontaktierende Extensometer – eines für die Messung der Längenänderung in Hochtemperatur und eines für die Messung der Längen- und Breitenänderung in Raumtemperatur. Durch den Einsatz von einfach zu bedienender Ofen- und Extensometer-Schwenkvorrichtungen sind Prüfungen in unterschiedlichen Umgebungsbedingungen mit nur einem Prüfsystem möglich.

Franchini Acciai
Wir danken Franchini Acciai für das Vertrauen in die modularen Hochtemperatur-Prüfsysteme von ZwickRoell und die freundliche Unterstützung bei der Erstellung dieses Kundenberichts.
Top