TGM ermittelt das Langzeitkriechverhalten von Polyethylen Werkstoffen mit Kappa Multistation

Der Fachbereich Kunststoff- und Umwelttechnik der Staatlichen Versuchsanstalt - TGM prüft die Temperaturbeständigkeit und das Langzeit-Werkstoffverhalten von Polyethylen für eine Vielzahl von Anwendungen insbesondere für Gasrohre und Versickerungsboxen. Die bisher klassische Ermittlung des Langzeitkriechverhaltens ist eine extrem zeit- und kostenintensive Methode. Mit dem zeitsparenderen SIM-Verfahren (Stepped Isothermal Method) kann TGM jedoch schon in kurzer Zeit das Werkstoffverhalten für eine Zeitspanne von über 100 Jahren simulieren.

TGM ist eine unabhängige staatliche Prüf- und Inspektionsstelle in Wien, Österreich und gliedert sich in sechs Fachbereiche. Der Fachbereich Kunststoff- und Umwelttechnik ist der größte und beschäftigt sich schwerpunktmäßig mit Prüfungen von Kunststoffrohrsystemen, Deponiekomponenten, der Bestimmung des Brandverhaltens sowie der thermischen Analytik und der Strukturanalytik.


Kappa Multistation 3x10 kN

Die Kappa Multistation von ZwickRoell in Fürstenfeld wird bei TGM zur Bestimmung des temperaturabhängigen Kriechmoduls an diversen thermoplastischen Kunststoffen und deren Langzeitkriechverhalten sowie zur Überprüfung und Bestätigung von Normmindestanforderungen gemäß ÖVGW und ÖNORM EN Regelwerken eingesetzt.

Mit einer Prüfdauer von nur wenigen Tagen kann TGM mit dem SIM-Verfahren einzelne Kriechkurven mit schrittweiser Temperaturerhöhung zu einer Masterkurve über einen langen Zeitraum kombinieren. Dieses Verfahren erfordert eine schnelle Änderung und die genaue Regelung der Temperatur während der Prüfung. Durch den Einsatz eines automatischen und benutzerunabhängigen Temperaturreglers gemeinsam mit einer Temperierkammer für Temperaturen von -10 °C bis +100 °C werden die im SIM-Verfahren geforderten präzisen Probentemperaturen sichergestellt.

Das Prüfsystem verfügt über drei individuell regelbare Lastachsen mit einer maximalen Kraft von 10 kN, die jeweils mit einem eigenen hochauflösenden videoXtens für die präzise Messung der Probendehnung in der Genauigkeitsklasse 1 ausgestattet sind. Temperaturen unterhalb Raumtemperatur werden mit einer effizient arbeitenden luftgekühlten Kältemaschine erreicht.

Das für das SIM-Verfahren eingesetzte Zeitstandprüfsystem ermöglicht TGM die optimierte Ermittlung des Langzeitkriechverhaltens von thermoplastischen Kunststoffen und unterstützt die Ingenieure der Versuchsanstalt mit der automatischen Messwerterfassung, den einfachen Auswertemöglichkeiten und der verlässlichen Dokumentation durch die langjährig bewährte Prüfsoftware testXpert.

Top