Springe zum Seiteninhalt

Kappa Multistation

Elektromechanische Zeitstandprüfmaschine mit bis zu sechs individuell regelbaren Prüfachsen Download
Prüfkraft
  • bis 10 kN / Achse
Temperaturbereich
  • -40 bis +250°C
Versuchsart
  • Creep
  • Stress Relax
  • SIM, FNCT
  • Tensile
  • Compression
  • Flexure
Normen
  • ISO 899-1
  • ISO 899-2
  • ASTM D2990
  • ISO 3384-1
  • ISO 16770
  • ISO 527
  • ASTM D638

Das kompakte Mehrachs-Prüfsystem für ein breites Spektrum an Proben und Testarten bis 10.000 Stunden

Die Kappa Multistation ist eine kompakte und flexible elektromechanische Zeitstandprüfmaschine mit bis zu sechs individuell regelbaren Lastachsen. Dieses kosten- und platzsparende Prüfsystem eignet sich für ein breites Spektrum an Probenmaterialien und ist der Spezialist für Zeitstandprüfungen an Kunststoffen und Composites. Für wechselnde Prüfaufgaben moderner Entwicklungs- und Versuchslabore ist dieses flexible Prüfsystem ideal, weil damit vielfältige Anwendungen in Raumtemperatur, tiefen und erhöhten Temperaturen sowie in Feuchte möglich sind:

  • Zeitstandversuche mit konstanter Last (Zug-, Biege-, Druckversuche)
  • Zeitstandversuche bis zum Bruch
    - Creep rupture
    - Stress rupture
  • Relaxationsversuche mit konstanter Dehnung
  • Kraft- und dehnungsgeregelte Versuche (closed loop) mit Kraft-, Dehnungs- und Temperatursequenzen (stufenlos/in Blöcken)
  • Versuche mit flexiblen Belastungen, z.B. konstante Kraftzunahmegeschwindigkeiten
  • Zeitraffende Versuchsmethoden, z.B. SIM, TTS, SSM
  • Quasistatische Versuche sind mit dieser Prüfmaschine ebenso möglich

Vorteile & Merkmale

Vorteile & Merkmale

Spezifisches Maschinendesign
Präzise Regelung
Einheitliche Temperaturen
Berührungsloses Extensometer
Flexible Umgebungsbedingungen
Intelligente Elektronik und Software

Spezifisches Maschinendesign

Kosten- und platzsparendes Design mit robust konstruiertem Prüfrahmen:

  • 3 bis 6 voneinander unabhängig geregelte Lastachsen in einem Prüfrahmen
  • Zentralspindel-Antrieb und Präzisionsführung mittels 2 Stahlsäulen für präzise, axiale Belastung gemäß ASTM E 292
  • Laststrang mit optimalen Alignment-Eigenschaften gemäß ASTM E 1012
  • Großer Hub von 200 mm pro Laststrang (auf Anfrage auch mehr)
  • Keine gegenseitige Beeinflussung der einzelnen Laststränge bei Probenbruch
  • Präzise Belastungsgeschwindigkeit mit Toleranz ± 0,1 % der Sollgeschwindigkeit im Messbereich von 1 µm/h bis Nenngeschwindigkeit unbelastet bzw. unter konstanter Last
  • Präzisionsprüfmaschine gemäß DIN EN ISO 7500-1

Präzise Regelung

Die individuell und unabhängig voneinander geregelten Lastachsen ermöglichen kraft- und dehnungsgeregelte Versuche im Closed Loop.

  • Hochauflösende Kraft- und Wegmessung für optimale Regelungseigenschaften insbesondere bei sehr langsamen Prüfgeschwindigkeiten
  • Schnelle und präzise Kraft- und Dehnungsregelung durch hohen Antriebs-Regeltakt von 1000 Hz
  • Präzise Belastungsgeschwindigkeit von ± 0,1 % der Sollgeschwindigkeit im Messbereich von 1 µm/h bis Nenngeschwindigkeit unbelastet bzw. unter konstanter Last
  • Stufenlos einstellbarer Kraftmessbereich von 20 N bis 10 kN in der Genauigkeitsklasse 1 gemäß ISO 7500-1

Einheitliche Temperaturen

Die gemeinsame Temperierkammer für alle Lastachsen sorgt für präzise Temperaturen:

  • In einem Temperaturbereich von -40 °C bis +250 °C
  • In einer Toleranz von ±3 K
  • Kühlung mit flüssigem Stickstoff (LN2)
  • Selbsttragendes Edelstahlgehäuse mit Sichtfenstern an der Vorder- und Rückseite
  • Optimale Wärmeverteilung durch 2 Heizspiralen und 2 Ventilatoren (Umluftprinzip)
  • Ausgestattet mit PT100 Temperatursensor und Teflonbuchsen für obere und untere Durchführung der Laststränge
  • Innenbeleuchtung der Temperierkammer zur Beobachtung des Testverlaufs

Berührungsloses Extensometer

Gemäß der Empfehlung der ISO 899-1 erfolgt die Dehnungsmessung mit dem berührungslosen videoXtens ohne Einfluss auf die Probe.

  • Eigene hochpräzise Kamera für jede Prüfachse
  • Schnelle und präzise Messungen durch die starre Positionierung der Kameras
  • Die Dehnungsmessung erfüllt die Genauigkeitsklasse 1 (auf Anfrage Klasse 0,5)
  • Kein mechanischer Einfluss auf Proben, da keine Fühlerarme notwendig sind
  • Kein Einfluss auf Temperatur, da Dehnungsmessung durch Sichtfenster von hinten
  • Vielseitige Möglichkeiten, die Proben zu markieren
  • Flexible Ausgangsmesslängen und Messbereiche
  • Einsatzbereich im gesamten Temperaturbereich der Temperierkammer
  • Geeignet für Zug-, Druck und Biegeprüfungen

Flexible Umgebungsbedingungen

Einfache Simulation von unterschiedlichen Umgebungsbedingungen mit integrierter Temperatur- und Feuchteregelung:

  • Heizen: RT +15°C bis +250°C
  • Heizen und Kühlen mit LN2: -70°C /-40°C bis +250°C
  • Heizen und Kühlen mit Kälteaggregat: -40°C bis +250°C
  • Heizen und Kühlen mit kontrollierter Feuchteumgebung:
    +20°C bis +90°C und 20% bis 90% relativer Feuchte
  • Normkonforme Toleranz: Temperatur ± 2°C und relative Feuchte ± 5%

Intelligente Elektronik und Software

  • Die testXpert Prüfsoftware sorgt für
    - eine schnelle Einrichtung der Prüfungen
    - eine benutzerfreundliche Bedienung bei der Durchführung der Prüfung und
    - eine einfache Bewertung der Prüfergebnisse
  • Konsequente Workfloworientierung für minimale Einarbeitungszeit
  • Beliebige dehnungs- und kraftgeregelte Lastaufbringung
  • Integrierte Temperatur-Ansteuerung des Temperaturreglers
  • Manipulationssichere Einstellung der Kraft- und Temperatur durch Sollwert-Vorgabe und ständiger Aufzeichnung und Dokumentation bereits vor dem Versuch in der Aufheizphase
  • Durchdachtes Datensicherheitskonzept

Technischer Überblick

Passende Produkte und Zubehör

Downloads

Name Typ Größe Download
  • Produktinformation: Kappa Multistation PDF 2 MB

Interessante Kundenprojekte

Top