Springe zum Seiteninhalt

Alignment-Messung - Kontrolle der Pr├╝fachsausrichtung

Aufgrund steigender Qualit├Ątsanforderungen kommt der Nachvollziehbarkeit der geometrischen Ausrichtung von Material-Pr├╝fmaschinen zunehmende Bedeutung zu. Denn mit einer exakten Ausrichtung wird das Risiko von Falschmessung vermieden.

ZwickRoell bietet sowohl die Ausrichtung als auch die sog. Schiefzug-Messung mitsamt Protokollierung Ihrer Material-Pr├╝fmaschinen an.

Kontrolle der Pr├╝fachsausrichtung gem├Ą├č Nadcap

Nadcap steht f├╝r ÔÇ×National Aerospace and Defence Contractors Accreditation ProgramÔÇť und ist urspr├╝nglich ein globales Akkreditierungsprogramm f├╝r die Lieferanten der Luft- und Raumfahrt- sowie der Verteidigungsindustrie. Nadcap verfolgt das Ziel, kosteng├╝nstige Ans├Ątze f├╝r spezielle Prozesse und Produkte zu schaffen und kontinuierliche Verbesserung innerhalb der akkreditierten Unternehmen zu f├Ârdern.

Im Gegensatz zu den Zertifizierungen des Qualit├Ątsmanagementsystems nach ISO 9001 und EN 9100, umfasst die Nadcap-Akkreditierung die ausf├╝hrliche Untersuchung spezieller technischer Prozesse und die Pr├╝fung hinsichtlich der Erf├╝llung definierter Vorgaben und Richtlinien. Insbesondere von den Herstellern und Zulieferern der Luft- und Raumfahrtbranche werden h├Âchste Anforderungen an die technische und personelle Qualifikation von Pr├╝flaboren definiert. Diese Anforderungen sind in Normen, Anweisungen und Audit-Kriterien festgelegt und werden von der Nadcap-Organisation in Form von Audits abgepr├╝ft, sodass h├Âchste Prozessstabilit├Ąt erhalten und die Standardisierung der Qualit├Ąt gew├Ąhrleistet werden kann.

Die genormte M├Âglichkeit der Alignment-Messung wird in der ASTM E 1012 beschrieben und umfasst eine protokollierte Kontrolle der Pr├╝fachsausrichtung.

Die Alignment-Messung (auch Schiefzug-Messung genannt) ist Bestandteil der Nadcap-Akkreditierung und basiert auf der Norm ASTM E 1012, welche die Einhaltung definierter Toleranzen vorschreibt. Dies spiegelt sich in den von Nadcap definierten Audit Criterias AC 7101 und AC 7122 wider, welche f├╝r die Rahmenbedingungen des Messverfahrens, also der Kontrolle der Pr├╝fachsausrichtung, ma├čgeblich sind. Neben den Hersteller und Dienstleistern in der Luft- und Raumfahrtindustrie betrifft die Alignment-Messung im Rahmen der Nadcap-Akkreditierung eine stetig steigende Anzahl an Unternehmen anderer Branchen, bspw. aus dem Maschinen- und Anlagenbau sowie der Metallindustrie.

Die genormte M├Âglichkeit der Alignment-Messung wird in der ASTM E 1012 beschrieben und umfasst eine protokollierte Kontrolle der Pr├╝fachsausrichtung. Hierzu ist die elektronische Messung von Biegeeinfl├╝ssen erforderlich, welche in Folge von minimalsten Winkelfehlern oder einem Achsversatz in der Pr├╝fachse der Pr├╝fmaschine entstehen k├Ânnen.

Fehlerhafte Ausrichtungen von Pr├╝fachsen verursachen eine inhomogene Krafteinleitung in den Probenk├Ârper

Diese sog. Alignmentfehler f├╝hren zu einer erh├Âhten Bruchgefahr nahe der Einspannungen. Alignmentfehler wirken sich besonders stark bei spr├Âden Werkstoffen aus. Steife und spr├Âde Materialien brechen bei scheinbar geringer Zugspannung und Dehnung im Bereich der gr├Â├čten Biegung. Hier setzt die Alignment-Messung durch ZwickRoell an: Mithilfe eines hoch entwickelten Verfahrens werden die spezifischen Biegedehnungen mithilfe von Dehnmessstreifen (DMS) visualisiert und protokolliert um eventuell erforderliche Ma├čnahmen zur Ausrichtung einleiten zu k├Ânnen.

Winkliger Ausrichtfehler

Darstellung der inhomogenen Krafteinleitung in den Probenk├Ârper durch Winkelversatz.

Konzentrischer Ausrichtfehler

Darstellung der inhomogenen Krafteinleitung in den Probenk├Ârper durch Achsversatz.

Mit unseren standardisierten DMS applizierten Messnormalen decken wir einen Gro├čteil der zu pr├╝fenden Material-Pr├╝fmaschinen ab.

  • Basierend auf der bestehenden Norm ASTM E 1012 werden mit Dehnmessstreifen applizierte Messnormale ben├Âtigt, welche vorzugsweise der Geometrie der sp├Ąter zu pr├╝fenden Proben entsprechen. Das DMS applizierte Messnormal wird von einem erfahrenen ZwickRoell Servicetechniker in die Pr├╝fachse Ihres Pr├╝fsystems eingespannt und im elastischen Bereich belastet.
  • Bei inhomogener Krafteinleitung in den Probenk├Ârper registrieren die applizierten DMS unterschiedliche Dehnungen, welche durch einen elektrisch angebundenen Messverst├Ąrker digitalisiert und an eine spezielle Pr├╝fvorschrift unserer ZwickRoell Software testXpert ├╝bergeben werden. In testXpert erfolgt die Ermittlung und Protokollierung der Kennwerte entsprechend Normvorgaben und Probengeometrien. Mit Hilfe der komfortablen und ├╝bersichtlichen Auswertung in testXpert kann der ZwickRoell Servicetechniker anhand charakteristischer Messergebnisse R├╝ckschl├╝sse auf bestimmte Fehler in der Pr├╝fachse schlie├čen. Sofern notwendig, k├Ânnen mithilfe der speziell f├╝r Ausrichtungen entwickelten Komponenten Ma├čnahmen eingeleitet werden, um die Alignmentfehler zu beheben. Des Weiteren gibt testXpert der optional erh├Ąltlichen Ausrichteinheit Justageempfehlungen vor, mit der es m├Âglich ist, die festgestellten Ausrichtfehler einfach und direkt zu beheben.
  • Mit unseren standardisierten DMS applizierten Messnormalen decken wir einen Gro├čteil der zu pr├╝fenden Material-Pr├╝fmaschinen ab. Dar├╝ber hinaus k├Ânnen auch individuell nach Ihren Vorgaben definierte Geometriedaten in ein Messnormal umgesetzt werden.

Ihre Vorteile mit ZwickRoell

  • Durch standardisierte Messnormale gew├Ąhrleistet ZwickRoell eine hohe Vergleichbarkeit mit den kundenspezifischen Probendimensionen (Adaption)
  • Es k├Ânnen auch individuelle Geometriedaten in ein Messnormal umgesetzt werden
  • Alignment-Messung im Rahmen der Inspektion und Kalibrierung m├Âglich, dadurch entstehen keine zus├Ątzlichen Reisekosten
  • Schnelle Abwicklung der Alignment-Messung durch standardisierte ZwickRoell-Messnormale
  • Komfortable testXpert Software mit Justagediagrammen mit direkter Darstellung der einzelnen Komponenten des Ausrichtfehlers und Justageanweisungen f├╝r den Bediener
  • Laufende grafische und numerische Anzeige der Messergebnisse Bending und Percent Bending
  • Vordefinierte Pr├╝fabl├Ąufe beinhalten Nullmessung, Messung eingespannt ohne Axialdehnung, Messung unter Last, Wiederholung der Nullmessung, Messungen auf 0┬░/90┬░/180┬░/270┬░ Einbaulage des Messnormals, sowie Top-Down Messungen
  • Pr├Ązise Messergebnisse durch Messungen auf Umschlag
  • Vollst├Ąndige und ausf├╝hrliche Protokollierung der Messergebnisse nach Normenanforderungen und dar├╝ber hinaus (Einbindung von Fotos m├Âglich)
  • Werks-Pr├╝fzeugnis f├╝r mechanische und elektrische Eigenschaften des ZwickRoell-Messnormals
  • Vollst├Ąndige Integration der HBM Messverst├Ąrkerfunktionen in die Pr├╝fsoftware testXpert
  • Alles aus einer Hand, von der Beratung bis zur Ausf├╝hrung
  • Behebung von Ausrichtfehlern durch Justage mit der optional erh├Ąltlichen Ausrichteinheit
  • Alignment-Messung auch an Maschinen anderer Hersteller m├Âglich
  • Bei Fragen und individuellen Anforderungen garantieren qualifizierte ZwickRoell Experten kompetente und individuelle Unterst├╝tzung
Name Typ Gr├Â├če Download
  • Produktinformation: Alignment-Messung - Kontrolle der Pr├╝fachsausrichtung PDF 638 KB

Haben Sie Interesse an unserem Service?

Oder w├╝nschen Sie ein unverbindliches Angebot?

 

Dann kontaktieren Sie uns. Wir beraten Sie gerne pers├Ânlich und individuell!

 

Jetzt Kontakt aufnehmen

Weitere Services

Servicevereinbarung

Erstklassiger Service und Support: Sichern Sie sich zahlreiche Vorteile mit einer Servicevereinbarung von ZwickRoell.
zu Servicevereinbarung

Wartung & Inspektion

Mit einer regelm├Ą├čigen Wartung und Inspektion Ihrer Pr├╝fsysteme erhalten Sie die Funktionsf├Ąhigkeit Ihrer Pr├╝fmaschinen und wahren die Sicherheit f├╝r Mensch und Maschine.
zu Wartung & Inspektion

Kalibrierung

von Material-Pr├╝fmaschinen und -Ger├Ąten
ZwickRoell verf├╝gt ├╝ber akkreditierte Kalibrierlabore und bietet ein umfangreiches Kalibrierportfolio zur Kalibrierung Ihrer Material-Pr├╝fmaschinen und -Ger├Ąte.
zu Kalibrierung
Top