Springe zum Seiteninhalt

Roboter-Prüfsystem 'roboTest H'

Für automatisierte Schlagversuche (Charpy/Izod) Download
Branchen
  • Kunststoff
Versuchsart
  • Schlagbiege (Charpy, Izod)
Probenspektrum
  • gekühlte Proben
Normen
  • ISO 179-1
  • ISO180
  • ASTM D 256
  • ISO 148-1
  • ASTM E 23

Das Roboter-Prüfsystem für automatisierte Schlagversuche im Charpy- oder Izod-Verfahren

Das Roboter-Prüfsystem 'roboTest H' kann an Pendelschlagwerke für Kunststoffe oder Metalle angebaut werden.

Kunststoffe werden im Charpy-Verfahren nach ISO 179-1 oder Izod-Verfahren nach ISO180 / ASTM D 256 geprüft. Die automatisierten Schlagversuche werden bei Raumtemperatur oder an gekühlten Proben durchgeführt. 

Metalle werden im Charpy-Verfahren nach ISO 148-1 und ASTM E 23 bei Raumtemperatur getestet.

Vorteile & Merkmale

Vorteile & Merkmale

Vorteile
Prüfung von Kuststoffen
Prüfung von Metallen

Vorteile

  • Durch den Wegfall von Bedienereinflüssen (Handtemperatur, -feuchtigkeit, außermittiges oder schräges Einlegen, usw.) entsteht eine hohe Reproduzierbarkeit der Prüfergebnisse.
  • Qualifiziertes Laborpersonal wird von Routineaufgaben entlastet und steht für komplexere Tätigkeiten zur Verfügung.
  • Die Maschine kann in Leerlaufzeiten (Mittagspause, Nachtschicht) genutzt werden, was die Auslastung erhöht und "schnellere" Ergebnisse ermöglicht.
  • Das Prüfsystem reduziert die Prüfkosten pro Probe und amortisiert sich typischerweise innerhalb ein bis zwei Jahren.
  • Das System ermöglicht eine gesicherte Dokumentation und statistische Langzeitüberwachung.

Prüfung von Kuststoffen

  • Das Roboter-Prüfsystem kann an Pendelschlagwerke von 450 Joule oder 750 Joule angebaut werden.
  • Konventionelle oder instrumentierte Schlagpendel entsprechend dem Verfahren mit nominellen Energien bis 750 Joule.
  • Die Probenzuführung eignet sich für Proben 5…10 x 10 x 55 mm.
  • Bei 10 mm Probenhöhe bietet das Magazin Platz für 21 Raumtemperatur-Proben, bei 5 mm Probenhöhe für 42 Proben.
  • Manuelle Versuche (beispielsweise aus Kühlbad oder Ofen) können jederzeit durchgeführt werden.

Prüfung von Metallen

  • Das Roboter-Prüfsystem kann an Pendelschlagwerke von 25 Joule oder 50 Joule angebaut werden. 
  • Konventionelle oder instrumentierte Schlagpendel entsprechend dem Verfahren mit nominellen Energien von 0,5 Joule bis 50 Joule.
  • Bei 4 mm Probenhöhe bietet das Temperiermagazin Platz für 20 Proben
  • Vor Einbau des Temperiermagazins in das Roboter-Prüfsystem muss das Magazin inklusive den Proben extern auf die gewünschte Temperatur gekühlt werden.
  • Der Schlagversuch wird innerhalb von 5 Sekunden nach der Entnahme der Probe aus dem Temperiermagazin durchgeführt. 
  • Manuelle Versuche können jederzeit durchgeführt werden. 
  • Die Steuerung erfolgt über einen Industrie-Controller mit der Automatisierungssoftware autoEdition3.

Haben Sie Fragen zum Produkt? 

Nehmen Sie Kontakt zu unseren Produktexperten auf.
Wir beraten Sie gerne!

 

Jetzt Kontakt aufnehmen

Passende Produkte und Zubehör

Downloads

Name Typ Größe Download
  • Produktinformation: Roboter-Prüfsystem roboTest H PDF 53 KB
Top