Springe zum Seiteninhalt

Automatisierte Prüfsysteme

Automatisierte Prüfsysteme übernehmen im Prüflabor das Handling der Proben und führen die Prüfung nach Normvorgaben wiederholbar und vergleichbar durch. Sie stellen die Einhaltung der hohen Anforderungen an die Durchführung der Prüfung sowie die Bedienung sicher. Roboter-Prüfsysteme werden vor allem bei einem großen Prüfaufkommen eingesetzt. 

ZwickRoell bietet automatisierte Prüfsysteme:
Für Metalle Für Kunststoffe Für Medizintechnik Für Textilien & Folien Bauteile 

Weitere Informationen zu unseren automatisierten Prüfsystemen:
Vorteile Manuelle Prüfungen Amortisationsrechner 

Automatisierte Prüfung mit ZwickRoell

Das Automatisierungskonzept von ZwickRoell sieht vor, dass die zu prüfenden Proben manuell in Magazine sortiert werden. Ab diesem Zeitpunkt übernimmt das Prüfsystem die Beförderung der Probe bis hin zur automatisierten Prüfung und Sortierung der Probenreste für eine gegebenenfalls notwendige Inspektion. Dadurch wird das qualifizierte Laborpersonal von Routinetätigkeiten entlastet und steht für anspruchsvollere Aufgaben zur Verfügung.

In diesen Ablauf können je nach Anforderung weitere Messgeräte integriert werden, insbesondere das Querschnittmessgerät von ZwickRoell mit vier unabhängigen, automatisch anlegenden Messtastern zur präzisen Querschnittsflächenbestimmung.

Eine grafische Visualisierung kann den Anlagenstatus in Echtzeit auf mobile Endgeräte wie z.B. einen Tablet-PC übertragen. Hierdurch wird eine volle Prozesskontrolle über alle gängigen Browser-Programme gewährleistet. Die Visualisierung steigert die Effizienz des automatischen Prüfsystems durch reduzierte Stillstandszeiten.

Durch den modularen Aufbau des automatischen Prüfsystems können jederzeit manuelle Prüfungen an der Maschine durchgeführt werden.

ZwickRoell Roboter Prüfsystem für Metall ProbenZwickRoell Roboter Prüfsystem für Metall Proben

Mit Abspielen des Videos stimmen Sie der Nutzung von Cookies sowie der Übermittlung von Daten an YouTube in die USA zu. Weitere Datenschutzhinweise

> 700 Gelieferte automatisierte Prüfsysteme weltweit
> 35 Jahre Können und Erfahrung
ca. 40 Neue Systeme werden pro Jahr ausgeliefert

Wir unterstützen die neuesten Trends der automatisierten Prüfung - für sichere Prüfergebnisse.

Zu den Automatisierungstrends

Automatisierte Prüfsysteme für Metalle

Für Hersteller von Stahl und Metallen ist es erforderlich, ihre Produkte zur Qualitätssicherung zu prüfen – unter anderem wird hierfür ein Zugversuch durchgeführt. Ein automatisiertes Prüfsystem wird besonders bei einem großen Probenaufkommen eingesetzt. ZwickRoell bietet hierfür verschiedene Prüfsysteme – für automatisierte Zugversuche von Blech bis zu Grobblech. 

Bei Blechen wird neben Kennwerten wie Streckgrenze, Zugfestigkeit oder Dehngrenzen auch der r-Wert und der n-Wert bestimmt. Das Roboter-Prüfsystem misst hierfür vor dem Zugversuch die Dicke und Breite der Probe.

Ein Vorteil bei Grobblech ist vor allem, dass das Prüfsystem das Handling der schweren Proben übernimmt. Auch die Gefährdung durch Grate an den Proben oder herunterfallende Proben wird durch ein Roboter-Prüfsystem eliminiert. 

Die Ergebnisse des automatischen Zugversuchs werden in der Prüfsoftware testXpert verwaltet oder an eine kundeneigene Datenbank überspielt.

roboTest L
Für automatisierte Zugversuche und Biegeversuche
Das Roboter-Prüfsystem 'roboTest L' dient der vollautomatischen Durchführung von Zugversuchen oder Biegeversuchen an Metallproben oder Kunststoffproben.
zu roboTest L
roboTest N
Automatisierte Prüfung einfacher Anwendungen in kleinen Serien
Mit dem smarten Leichtbauroboter 'roboTest N' können einfache Pick'and'Place Anwendungen mit einer Serie ab 10 gleichen Proben automatisiert zugeführt und entsorgt werden.
zu roboTest N
roboTest P
Für automatisierte Zugversuche und komplexe Prüfaufgaben an Metallen
Das Roboter-Prüfsystem 'roboTest P' ermöglicht die vollautomatische Durchführung von Zugversuchen an Metall-Proben bis 10 kg.
zu roboTest P

Weitere Prüfsysteme für Metalle

Für komplexe Prüfaufgaben wird das Prüfsystem roboTest R eingesetzt. Mit diesem System können sowohl Zugversuche, als auch Biegeversuche oder Schlagversuche an einer oder mehreren Prüfmaschinen durchgeführt werden. 

Folien können mit dem roboTest F automatisch geprüft werden. Durch ein Klemmensystem kann die Probe sicher gehalten und in den Probenhaltern positioniert werden. 

Das Prüfsystem roboTest I wird für Schlagversuche eingesetzt und temperiert, befördert und prüft Ihre Proben sicher und normgerecht.

Bei kleineren Probenserien mit schweren Proben ist das roboTest C das passende Roboter-Prüfsystem.
 

Automatisierte Prüfsysteme für Kunststoffe

Thermoplastische und härtbare Formmassen, Polymerschäume, Elastomere und Composites werden sowohl zur Qualitätssicherung als auch für die Forschung und Entwicklung geprüft. Besonders bei einem großen Probenaufkommen wird das Personal dadurch stark gebunden.

Ein Prüfsystem für die automatisierte Prüfung von Kunststoffen entlastet qualifiziertes Laborpersonal von Routinetätigkeiten. Daraus resultierend stehen die Mitarbeiter für komplexere Aufgaben wie Interpretation der gewonnenen Daten, Auswertungen, Bewertung neuer Materialien oder Forschungstätigkeiten zur Verfügung.

Kleine Probendimensionen oder – besonders bei Elastomeren – etwas instabile Proben sind oft schwieriger in den Probenhaltern zu klemmen. Durch das positionieren der Probe durch das Roboter-Prüfsystem wird die Sicherheit für die Anwender erhöht und Bedienereinflüsse auf die Prüfergebnisse minimiert. So werden die Prüfergebnisse vergleichbarer und statistisch sicherer.

roboTest N
Automatisierte Prüfung einfacher Anwendungen in kleinen Serien
Mit dem smarten Leichtbauroboter 'roboTest N' können einfache Pick'and'Place Anwendungen mit einer Serie ab 10 gleichen Proben automatisiert zugeführt und entsorgt werden.
zu roboTest N
roboTest L
Für automatisierte Zugversuche und Biegeversuche
Das Roboter-Prüfsystem 'roboTest L' dient der vollautomatischen Durchführung von Zugversuchen oder Biegeversuchen an Metallproben oder Kunststoffproben.
zu roboTest L
roboTest R
Für automatisierte Zugversuche, Biegeversuche und Druckversuche und komplexe Prüfaufgaben
Das Roboter-Prüfsystem 'roboTest R' ermöglicht die automatische Durchführung von Zug- und Biegeversuchen an Metallen und Kunststoffen.
zu roboTest R

Weitere Prüfsysteme für Kunststoffe

Für die automatische Zugprüfung von Folien und Geweben bei Raumtemperatur kommt das roboTest F zum Einsatz. Bis zu 200 Probekörper können mithilfe einer umlaufenden Kette magaziniert werden. 

Das roboTest H wird für Schlagversuche nach Charpy oder Izod mit kleineren Probenserien verwendet. Bis zu 20 gekühlte Probekörper werden schnell und zuverlässig zugeführt und geprüft. Zwischen Entnahme und Schlag vergehen weniger als drei Sekunden.
 

Automatisierte Prüfsysteme für die Medizintechnik

Speziell in der Medizin- und Pharmaindustrie sind die Sicherheitsanforderungen an Produkte ausgeprägter, als in den meisten anderen Branchen. Der Prüfablauf von Produkten wie Autoinjektor, Medikamentenpen, Luer Lock Verbindungen oder Spritzen ist in Normen genau beschrieben und definiert. Eine Prüfung besteht oft aus unterschiedlichen Schritten und kann mehrere Minuten dauern. 

Automatische Prüfsysteme unterstützen die Qualitätsprüfung vor allem durch eine Entlastung des Laborpersonals. Die Durchführung der Prüfungen übernimmt das Roboter-Prüfsystem, dadurch stehen die Mitarbeiter für komplexere Prüf- und Analyseaufgaben zur Verfügung. 

Durch den Ausschluss von Benutzereinflüssen erfolgt die automatische Prüfung der medizinischen Anwendungen sicher und wiederholbar.

Automatisierte Prüfsysteme für Folien & Textilien

Bei der Herstellung von Kunststofffolien oder Aluminiumfolien ist die Qualitätssicherung unabdingbar. Aufgrund der fehlenden Probenstabilität von Folien oder auch Textilien ist die automatische Prüfung eine besondere Herausforderung. Um die Materialprüfung im Fertigungsprozess effizient und sicher gestalten zu können, hat ZwickRoell ein Roboter-Prüfsystem für diese Probentypen entwickelt. 

Durch das spezielle Klemmensystem des roboTest F können auch Textilien exakt in das Magazin eingespannt und sicher in der Prüfmaschine positioniert und automatisiert geprüft werden.

Automatisierte Prüfsysteme für Bauteile und Sonderautomatisierungen

Die Roboter-Prüfsysteme können für Zugversuche, Druckversuche oder Funktionsprüfungen an Bauteilen eingesetzt werden. Auch für kundenspezifische Anwendungen können Roboter-Prüfsysteme eingesetzt werden, beispielsweise zur Prüfung von Eisenerzpellets, Versuche in der heißen Zelle, Rauheitsprüfung oder Härteprüfung.

Durch den modularen Aufbau der Roboter-Prüfsysteme können die geforderten Versuche rationell und reproduzierbar durchgeführt werden. Aus den standardisierten Komponenten lassen sich kundenspezifische Lösungen individuell zusammenstellen.

Vorteile einer Automatisierung

ZwickRoell bietet für alle Anwendungen eine sehr große Auswahl an automatisierten Prüfsystemen mit verschiedensten Ausstattungsmerkmalen.

  • Durch die parallele Abarbeitung der Proben stehen die Prüfergebnisse deutlich schneller zur Verfügung als bei automatisierten Prüfsystemen mit konventioneller Software-Architektur.
  • Die grafische Visualisierung überträgt den Anlagenstatus in Echtzeit auf mobile Geräte wie z.B. das iPad.
  • Durch den Wegfall von Bedienereinflüssen entsteht eine hohe Reproduzierbarkeit der Prüfergebnisse.
  • Das qualifizierte Laborpersonal wird von Routinetätigkeiten entlastet und steht für komplexere Aufgaben zur Verfügung.
  • Durch den unbeaufsichtigten Betrieb der Automatisierung wird 24/7 eine gleichbleibend hohe Effizienz im Prüflabor sichergestellt.
  • Hauptziele der roboterbasierten Prüfsysteme: Prüfqualität verbessern, Produktivität erhöhen und Flexibilität erhalten.

Amortisation eines automatisierten Prüfsystems

Die Investition in eine Materialprüfmaschine mit einer automatisierten Probenzuführung ist eine Investition in die Zukunft. Viele Anwender sind aber unsicher, ab wann sich ein Roboter-Prüfsystem lohnt.

Unsere Erfahrung hat gezeigt, dass sich ein automatisiertes Prüfsystem typischerweise in zwei bis drei Jahren amortisiert. Dabei spielt nicht nur die Anzahl der täglich zu prüfenden Proben eine Rolle. Auch weitere Faktoren wie beispielsweise die Materialbeschaffenheit oder die Komplexität der Prüfung müssen hierbei berücksichtigt werden. 

Ob sich ein automatisiertes Prüfsystem für Sie lohnt, können Sie direkt mit unserem Amortisationsrechner prüfen. Für eine detaillierte und umfassende Analyse Ihrer Daten senden wir Ihnen gerne weitere Informationen. 

Welches Probenmaterial prüfen Sie?
Automatisierungsgrad
Erwägen Sie ein neues System oder rüsten Sie ein bestehendes System mit Automatisierung nach?
0 50 100 150 200 250 500 1000
kN
0 10 20 30 40 50 60 70 80 90 100

Manuelle Prüfung bei automatisierten Prüfsystemen

Mit einem automatisierten Prüfsystem sind manuelle Prüfungen durch den Bediener jederzeit möglich.

Zur manuellen Prüfung der Proben wird der Roboter in eine sichere Parkposition gefahren bzw. das Prüfsystem von der Maschine abgekoppelt. Der Bediener legt die Probe von Hand ein und startet den Versuch am testXpert-Bildschirm.

Haben Sie Fragen zu unseren automatisierten Prüfsystemen? 

Unsere Produktexperten beraten Sie gerne!

 

Jetzt Kontakt aufnehmen

Interessante Kundenprojekte mit automatisierten Prüfsystemen

Top