Springe zum Seiteninhalt

Bauteilpr├╝fung

Die Bauteilpr├╝fung ist eine der Kernkompetenzen von ZwickRoell. Bei dieser Werkstoffpr├╝fung werden fertige Bauteile auf Ihre Materialeigenschaften hin gepr├╝ft. Das breite Feld konzentriert sich dabei auf quasi-statische Versuche, ├╝ber zyklische Versuche bis hin zu schlagdynamischen Pr├╝fungen. Auch in unserem eigenen ZwickRoell Pr├╝flabor bieten wir umfassende Pr├╝fungen an Ihren Bauteilen an. 

Welche Werkstoffpr├╝fverfahren f├╝r die Bauteilpr├╝fung gibt es?

Zerst├Ârende Werkstoffpr├╝fung: Das untersuchte Bauteil wird auf seine mechanischen Materialeigenschaften ├╝berpr├╝ft und dabei zerst├Ârt. Dieses Bauteil kann danach nicht mehr genutzt werden. Deswegen handelt es sich hierbei um eine zerst├Ârende Werkstoffpr├╝fung.

Zerst├Ârungsfreie Werkstoffpr├╝fung: Bei diesem Verfahren wird die Qualit├Ąt eines Bauteils gepr├╝ft, ohne dabei dieses zu besch├Ądigen oder zu zerst├Âren.  

Welche Ziele haben Bauteilpr├╝fungen?

  • Ermittlung der Eigenschaften des zu pr├╝fenden Bauteils auf z.B. Verformbarkeit, Material, Festigkeit, H├Ąrte,...
  • Qualit├Ątskontrolle an Bauteilen z.B. Untersuchung von Fehlern an Bauteilen wie Risse, Einschl├╝sse, ...
  • Schadensursachenermittlung, z.B. warum der Bruch bei der Probe zustande kommt

Bauteilpr├╝fung unter unterschiedlicher Belastung

Statische Bauteilpr├╝fung: Bei diesen Versuchen wird die Beanspruchbarkeit von Bauteilen ermittelt.

Dynamische Bauteilpr├╝fung: ├ťber einen l├Ąngeren Zeitraum wird auf ein Bauteil eingewirkt.

Zyklische Bauteilpr├╝fung: Das Bauteil wird mit wiederkehrenden Belastungszyklen gep├╝ft.

Bauteilpr├╝fung mit Pr├╝fmaschinen von ZwickRoell

Sie m├Âchten ein Bauteil bei uns im ZwickRoell Pr├╝flabor testen lassen? Dann kontaktieren Sie uns - wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

Kontakt aufnehmen

 

 

Top