Springe zum Seiteninhalt

Thermoplastische und härtbare Formmassen

  • In der Formmassencharakterisierung steht die laborübergreifende Vergleichbarkeit der Prüfergebnisse im Vordergrund.
  • Herstellung der Probekörper, Probenformen und der Versuchsablauf sind im Detail festgelegt.
  • An die Wiederholbarkeit wie auch an die Nachvollziehbarkeit werden hohe Anforderungen gestellt.
  • In der Qualitätsüberwachung ist die Veränderung von Messwerten über einen Zeitraum der wesentliche Bewertungsmaßstab.
Name Typ Größe Download

Wichtige Prüfungen im Bereich der Formmassencharakterisierung

Zugversuch Kunststoff - ISO 527-1; ISO 527-2; ASTM D638

Zugversuch

ISO 527-1, ISO 527-2, ASTM D 638
Zugversuch Kunststoff-Formmassen: ISO 527-1/-2 bzw. ASTM D 638: Zugspannung, Dehnung, Zugmodul, Streckpunkt, Bruchpunkt, Poissonsche Zahl. Erfahren Sie alles über das Ziel der Prüfung und das erforderliche Produktportfolio.
zu Zugversuch
Schlagprüfungen an Kunststoff: ISO 179 etc.

Schlagprüfungen

u.a. ISO 179, ASTM D 6110, ISO 180, ASTM D 256
Hier finden Sie u.a. Informationen zu Charpy Prüfung ISO 179-1, Instrumentierte Charpy-Prüfung ISO 179-2, Izod Prüfung ISO 180, Schlagzuversuch ISO 8256, Durchstoßversuch ISO 6603-2.
zu Schlagprüfungen
3 Punkt Biegeversuch Kunststoff ISO 178 und ASTM D790

3-Punkt Biegeversuch

ISO 178
Die 3 Punkt Biegeversuche, die in ISO 178 und in ASTM D790 beschrieben sind, stellen klassische Charakterisierungsmethoden für steife und halbsteife Kunststoffe dar. Typische Prüfergebnisse sind der Biegemodul, die Spannung bei 3,5 % Dehnung, Spannungen und Dehnungen am Streckpunkt und bei Probenbruch.
zu 3-Punkt Biegeversuch
Bestimmung der Schmelze-Massefließrate (MFR) und der Schmelze-Volumenfließrate (MVR) nach ISO 1133-1 und -2, ASTM D 1238 und vergleichbaren Normen.

Schmelzindexprüfung

ISO 1133
Bestimmung der Schmelze-Massefließrate (MFR) und der Schmelze-Volumenfließrate (MVR) von gefüllten und ungefüllten thermoplastischen Kunststoffen nach ISO 1133-1 und -2, ASTM D 1238 und vergleichbaren Normen.
zu Schmelzindexprüfung
Formbeständigkeitstemperatur HDT / Vicat-Erweichungstemperatur ISO 306, ASTM D 1525, ISO 75, ASTM D 648

Bestimmung HDT VST

u.a. ISO 306, ASTM D1525, ISO 75, ASTM D648
Bestimmung der Formbeständigkeitstemperatur (HDT) und Vicat-Erweichungstemperatur (VST) ISO 306, ASTM D 1525, ISO 75, ASTM D 648
zu Bestimmung HDT VST
Härteprüfung an Kunststoffen

Härteprüfungen

ISO 7619-1, ISO 868, ASTM D 2240, ISO 2039-1/-2, ASTM D 785, ISO 19278
Im Bereich der Kunststoffe werden mehrere Verfahren zur Härteprüfung angewendet. Folgende werden hier beschrieben: Kugeldruckhärte: ISO 2039-1, Rockwellhärte: ISO 2039-2, ASTM D 785, instrumentierte Härteprüfung: ISO 14577-1, Shorehärte: ISO 868, ASTM D 2240, ISO 7619
zu Härteprüfungen
Zeitstandversuch bei Zugbeanspruchung ISO 899-1, ASTM D2990

Kriechversuch / Zeitstandversuch

ISO 899-1, ISO 899-2, ASTM D 2990, ISO 16770
Kriechversuch / Zeitstandversuch: Oft über einen Zeitraum von 1000 Stunden durchgeführt, zeichnet die Dehnung des Probekörpers zur Darstellung des Langzeitverhaltens auf
zu Kriechversuch / Zeitstandversuch
Automatisierung in der Kunststoff Formmassenprüfung

Automatisierung

Automatisierung der Kunststoff-Formmassenprüfung verringert die statistische Streubreite der Prüfergebnisse. ZwickRoell hat die passenden automatisierten Prüfsysteme.
zu Automatisierung

Wir suchen und finden für jede Ihrer Anforderung die optimale Prüflösung.

Nehmen Sie direkt Kontakt mit unseren Branchenexperten auf.

Wir beraten Sie gerne!

 

Jetzt Kontakt aufnehmen

Top