Springe zum Seiteninhalt

Kappa DS

Elektromechanische Zeitstandprüfmaschine für Versuche bis 10.000 Stunden Download
Prüfkraft
  • 50 - 250 kN
Temperaturbereich
  • -80 bis +2.000°C
Versuchsart
  • Creep
  • Stress Relax
  • SSRT, HE
  • CCG
  • Tensile
  • Compression
  • Flexure
Normen
  • ISO 204
  • ASTM E139
  • EN 20002-005
  • ASTM E1457
  • ASTM G129
  • ASTM F519

Die ideale Prüfmaschine für Prüfungen in unterschiedlichen Umgebungsbedingungen

Die flexible elektromechanische Zeitstandprüfmaschine Kappa DS ist mit einer Doppelspindel ausgestattet und wurde für klassische und erweiterte Zeitstandversuche entwickelt. Der große Traversenhub und der damit einhergehende erweiterte Prüfraum bieten ausreichend Platz für z.B. Temperier-, Vakuum oder Inertgaskammern, wodurch diese Prüfmaschine ideal für Prüfungen in unterschiedlichen Umgebungsbedingungen ist.

Die elektromechanische Zeitstandprüfmaschine Kappa DS bietet eine breite Palette von Anwendungen in Raum- und Hochtemperatur:

  • Erweiterte Zeitstandversuche
    - Ermüdungsversuche im Zug - Zug Bereich
    - Dehnungsmodellierung (z. B. Ermittlung der Zeitstandkurve bei verschiedenen Belastungen)
    - Zeitstand-Dehnvermögen
    - Zeitstandversuch mit langsamer Dehnrate (SSRT)
    - Zeitstanddaten aus Komponentenprüfungen
  • Rissfortschritts- und -aufweitungsversuche
  • Bestimmung der Wasserstoffversprödung
  • Versuche mit stufenloser Einstellung von Kraft und Temperatur
  • Relaxationsversuche
  • Zeitstandversuche bis zum Bruch
  • - Creep rupture
    - Stress rupture
  • Klassische Zeitstandversuche
  • Kurzzeitige Zug-, Druck-, Biegeversuche sind mit dieser Prüfmaschine ebenso möglich

Zeitstandprüfung an Aluminiumproben

Hydro Aluminium setzt für Zeitstand- und Relaxationsversuche eine Kappa 50 DS mit Temperierkammer bis +250°C ein.

Vorteile & Merkmale

Vorteile & Merkmale

Spezifisches Maschinendesign
Axiale Ausrichtung
Präzise Probentemperatur
Intelligente Elektronik und Software
Optimales Extensometer
Vielseitiges Zubehör
Zukunftssicher

Spezifisches Maschinendesign

  • Lastrahmen mit Zweispindel-Antrieb und Präzisionsführung mittels 4 Stahlsäulen für präzise, axiale Belastung
  • Zweispindel-Antrieb für extra großen Traversenhub und erweiterte Prüfraumhöhe
  • Hoher Antriebs-Regeltakt von 1000 Hz. Dies ermöglicht eine präzise Kraft- und Dehnungsregelung für einen großen Anwendungsbereich.
  • Hochauflösende Kraft- und Wegmessung für optimale Regelungseigenschaften insbesondere bei sehr langsamen Prüfgeschwindigkeiten
  • Präzise Belastungsgeschwindigkeit mit Toleranz ± 0,1 % der Sollgeschwindigkeit im Messbereich von 1 µm/h bis Nenngeschwindigkeit unbelastet bzw. unter konstanter Last
  • Großer Kraftmessbereich für Prüfungen mit kleinen und großen Kräften gemäß DIN EN ISO 7500-1 in Klasse 0,5 und Klasse 1
  • Präzisionsprüfmaschine gemäß DIN EN ISO 7500-1

Axiale Ausrichtung

  • Laststrang mit optimalen Alignment-Eigenschaften gemäß ASTM E1012
  • Kugelige Lagerung sorgt für selbstausrichtendes Alignment bei Zugversuchen und geringe, normkonforme Biegespannung (± 10%)

Präzise Probentemperatur

  • Hochtemperatur-Ofen, Temperierkammer oder Induktionsheizsystem - Auswahl je nach Testtemperatur und Testart
  • 1, 2 oder 3 Proben-Thermoelemente - in Abhängigkeit der Probenlänge
  • Automatische und probenmittige Mitführung der Thermoelemente und des Ofens - auch bei großen Dehnungen und langer Versuchsdauer
  • Benutzerunabhängige Temperaturregelung mit automatischer Adaption der Regelparameter für Einflussgrößen wie z.B.
    - Heizrate und Zieltemperatur
    - Probengröße, -material und -form
    - Anzahl der Thermoelemente
  • Garantiert gleichmäßige Temperaturverteilung entlang der Probe
  • Kein Überschwingen der Probentemperatur beim Erreichen der Zieltemperatur
  • Die empirische Ermittlung der Regelparameter für einzelne Temperaturen ist nicht mehr erforderlich
  • Großer Temperaturbereich mit Toleranzen besser als ISO 204 und ASTM E139:
    200°C bis 400°C: ± 2 K
    400°C bis 1.150°C: ± 1 K

Intelligente Elektronik und Software

  • Konsequente Workfloworientierung reduziert die Einarbeitung auf ein Minimum
  • Dehnungs- und kraftgeregelte Lastaufbringung (stufenlos/in Blöcken)
  • Wahlfreie digitale Closed Loop Regelung für kraft-, spannungs- und dehnungsgeregelte Kriech- und Relaxationsversuche sowie benutzerdefinierte Belastungszyklen
  • Einfache Bedienung bei der Durchführung der Prüfung und der Bewertung der Prüfergebnisse
  • Integrierte Temperatur-Ansteuerung des Hochtemperatur-Reglers
  • Temperaturregelung, -aufzeichnung und -dokumentation bereits vor dem Versuch (Aufheizphase)
  • Durchdachtes Datensicherheitskonzept

Optimales Extensometer

Die zuverlässige Dehnungsmessung basiert auf einem optimal auf die Prüfanwendung abgestimmten Extensometer. Die Auswahl des richtigen Extensometers ist daher von zentraler Bedeutung und die Basis für wiederholbare Prüfergebnisse. Die ZwickRoell Ingenieure helfen Ihnen dabei, das richtige Extensometer für Ihre Anwendung zu finden und die Entscheidung für ein optisches oder kontaktierendes Extensometer ist somit keine Glaubensfrage:

  • Berührungsloses Extensometer videoXtens
  • Seitlich ansetzendes kontaktierendes Extensometer:
    - makroXtens mit Hochtemperatur-Fühlern
    - Side-entry Extensometer
  • Axial ansetzendes kontaktierendes Extensometer:
    - Rod-in-Tube Extensometer
    - 4-Rod-Extensomter
  • DCPD Extensometer zur Messung des Rissfortschritts

Weitere Details finden Sie hier.

Vielseitiges Zubehör

Die große Auswahl an Maschinenzubehör stellt vielseitige Anwendungsmöglichkeiten sicher - somit sind mit ein und derselben Prüfmaschine Anwendungen in Raumtemperatur, erhöhter Temperatur und Ultrahochtemperatur möglich.

  • Öfen mit unterschiedlichen Abmessungen und Schlitzen
  • Temperier-, Vakuum- und Inertgaskammern
  • Induktionsheizsysteme
  • Probenhalter und Laststränge
  • Kontaktierende und berührungslose Extensometer
  • Schutzeinhausungen
  • Heiße-Zelle Lösungen

Zukunftssicher

Dank der modularen Bauweise kann das Prüfsystem jederzeit um- und nachgerüstet werden. Des Weiteren ist die Maschinenelektronik testControl II kompatibel zu der zukünftigen Softwaregeneration aus dem Hause ZwickRoell.

Technischer Überblick

Wir finden für Ihre Zeitstandanwendung die optimale Prüflösung. Nehmen Sie Kontakt zu unseren Experten auf.

Wir beraten Sie gerne!

 

Jetzt Kontakt aufnehmen

Passende Produkte und Zubehör

Downloads

Name Typ Größe Download
  • Produktinformation: Kappa DS PDF 375 KB

Interessante Kundenprojekte

Top