Springe zum Seiteninhalt

videoXtens 1-32 HP/TZ

Der Hochtemperatur-Spezialist f├╝r alle Anwendungen Download
Max. Messbereich
  • 30 mm
Temperaturbereich
  • Raumtemperatur
  • Hochtemperatur bis 1.400┬░C
Versuchsart + Breiten├Ąnderung
  • Zug-, Druck-, Biegeversuch
  • zyklische Belastungen
  • Breiten├Ąnderung
  • Dehnungsverteilung
  • Test Re-Run
  • 2D-Punktematrix
Material
  • universell

Das optische Extensometer f├╝r herausfordernde Anwendungen bis +1.400┬░C

Das videoXtens 1-32 HP/TZ misst ber├╝hrungslos Verformungen an unterschiedlichen Materialien in unterschiedlichen Umgebungsbedingungen. Ein Anbringen von Messmarken ist aufgrund des Messprinzips erforderlich.

Das videoXtens 1-32 HP/TZ ist ideal f├╝r die Verformungsmessung von kleinen Proben ab einer Messl├Ąnge von 1,5 bis 32 mm in der Genauigkeitsklasse 0,5 gem├Ą├č EN ISO 9513. Seine St├Ąrken spielt dieses Extensometer insbesondere bei herausfordernden Anwendungen und Probenmaterialien wie z.B. Glas aus.

  • Zug-, Druck- und Biegepr├╝fungen
  • Zyklische Anwendungen (< 2 Hz Belastungsfrequenz)
  • Langzeit-Anwendungen
  • Pr├╝fungen bei Hochtemperatur bis 1.400┬░C
  • Pr├╝fungen in Temperierkammern
  • Pr├╝fungen bei Raumtemperatur

Vorteile & Merkmale

Vorteile & Merkmale

Einfache Bedienung
Herausragende Funktionen
Hohe Genauigkeit
Automatische Mittenzentrierung
Mustererkennung: Pr├╝fen ohne Messmarken
Einsatz bei hohen Temperaturen
Ausgleich von lateralen Probenbewegungen

Einfache Bedienung

Einfache Bedienung

  • Automatische Messmarkenerkennung und Erfassung der Anfangsmessl├Ąnge L0.
  • Manipulationsgesch├╝tzt: Die Objektive in den Komplettsystemen werden verlackt, so kann nichts verstellt werden. Eine wichtige Voraussetzung f├╝r sichere Pr├╝fergebnisse.
  • Simple Ausrichtung auf die Probe: Durch die Anbindung an die Traverse (Option) wird der videoXtens mittig zu den Messmarken ausgerichtet.
  • Kompensation von unterschiedlichen Probendicken und Pr├╝fung von Scherproben.
  • Verschlei├čfreies System, und somit wartungsarm. Die Systeme weisen zudem eine sehr hohe Lebensdauer auf.
  • Anbindung an Fremdmaschinen ├╝ber ┬▒10 V-Schnittstelle.

Herausragende Funktionen

  • Das videoXtens 1-32 HP/TZ kann f├╝r Versuche gem├Ą├č ISO 6892-2 (Hochtemperatur) und ISO 6892-1 (Raumtemperatur) eingesetzt werden.
  • Dehngeschwindigkeitsgeregelte Versuche gem├Ą├č ISO 6892-2 Methode A1 "Closed Loop" sind mit dem videoXtens 1-32 HP/TZ m├Âglich. Da Hochtemperatur-Materialien teilweise nichtlineare Dehnungszunahme zeigen, empfiehlt ZwickRoell Vorversuche durchzuf├╝hren.
  • Messung der Breiten├Ąnderung und der Durchbiegung ohne zus├Ątzliche Markierungen auch ohne erforderliche Hardware-Erweiterung als Software-Option m├Âglich.

Hohe Genauigkeit

  • ZwickRoell Extensometer ├╝bertreffen die Normanforderungen und werden im gesamten Messbereich nach ISO 9513 in Genauigkeitsklasse 0,5 kalibriert.
  • Industrietaugliche Kameras und telezentrische Objektive mit geringer Verzeichnung.
  • Im Gegensatz zu ber├╝hrenden Aufnehmern kann das videoXtens HP/TZ mit hoher Genauigkeit auch Dehnungen an kurzen Proben mit Messl├Ąngen ab 1,5 mm messen.
  • Anbau des videoXtens HP/TZ mit schwingungsarmen, stabilen Haltearmen.
  • Geh├Ąuse sch├╝tzt vor Schmutz und Staub, sowie ungewollter Dejustage der Komponenten.
  • Exakte Synchronisierung aller Messkan├Ąle.

Automatische Mittenzentrierung

Durch die automatische Mittenzentrierung erh├Âhen wir den Messweg und die Messgenauigkeit

  • Mit der Anbindung an die Traverse wird das videoXtens HP/TZ mit halber Traversengeschwindigkeit mitgef├╝hrt, so bleibt der Pr├╝fungsvorgang automatisch im Fokus und der Messbereich wird optimal ausgenutzt.
  • Dadurch ergibt sich auch eine erh├Âhte Messgenauigkeit des Systems, da die Messmarken im Bild weniger wandern und in der Mitte des Objektivs erfasst werden.

Mustererkennung: Pr├╝fen ohne Messmarken

  • Durch den innovativen Mustererkennungs-Algorithmus lassen sich virtuelle Messmarken auf die Probe setzen. Die Messmarken lassen sich nachtr├Ąglich ver├Ąndern und neu kalkulieren (Option Test Re- Run). Bequemer geht es nicht.
  • Voraussetzung ist ein Muster auf der Probe - entweder ein nat├╝rliches Muster durch eine strukturierte Oberfl├Ąche oder ein k├╝nstliches Muster, das durch Musterspray oder T├╝pfeln schnell aufgebracht werden kann.
  • Es gibt nur sehr wenige Materialien die Temperaturen bis 1.000┬░C standhalten und dabei noch einen ausreichenden Kontrast f├╝r eine geeignete Markierung bieten. Daher verwendet ZwickRoell bei Pr├╝fungen in Hochtemperatur Aluminiumoxid (Al2O3), das eine Temperaturbest├Ąndigkeit von bis zu 1.700┬░C besitzt und dabei im Zusammenspiel mit einer speziellen Beleuchtung einen hervorragenden Kontrast bietet.
  • Die hochtemperaturbest├Ąndige Markierung wird mit Hilfe einer Maske einfach aufgespr├╝ht und kann so auf fast jeder beliebigen Oberfl├Ąche und Probenform aufgebracht werden.

Einsatz bei hohen Temperaturen

  • Gr├╝ne LED-Lichtquelle und entsprechende Filter minimieren den Einfluss der gl├╝henden Probe bei hohen Temperaturen und schaffen kontinuierlich hochwertige Kontrastverh├Ąltnisse, auch bei wechselnden Umgebungsbedingungen.
  • F├╝r Pr├╝fungen in Kombination mit Temperierkammern und Hochtemperatur-├ľfen wird das videoXtens 1-32 HP/TZ mit einem einstellbaren Tunnel ausgestattet. Dieser minimiert St├Ârfaktoren wie z.B. Luftverwirbelungen, wechselnde Lichtbedingungen zwischen Kamera und Probe.
  • Zum Schutz vor den hohen Temperaturen ist das laserXtens HP/TZ durch ein Glasfenster von den Heizsystemen getrennt.

Ausgleich von lateralen Probenbewegungen

Das telezentrische Objektiv macht das videoXtens 1-32 HP/TZ unempfindlich gegen├╝ber Abstands├Ąnderungen zwischen Objektiv und Probe. Bei Temperierkammern und Hochtemperatur-├ľfen werden Laststr├Ąnge verwendet, um die Kraft auf die Probe aufzubringen. Wenn diese Gest├Ąnge nicht exakt ausgerichtet sind oder wenn sie selbstausrichtend (sph├Ąrisch) gelagert sind, kommt es zu Beginn der Pr├╝fung zu Ausricht-Bewegungen, bei der sich der Abstand der Probe zum Objektiv ├Ąndert. Bei gew├Âhnlichen Objektiven verursachen diese Bewegungen Fehlmessungen. Das telezentrische Objektiv des videoXtens 1-32 HP/TZ kompensiert diese lateralen Probenbewegungen und minimiert so den Messfehler.

Technischer ├ťberblick

  • An AllroundLine-Pr├╝fmaschinen kann das videoXtens 1-32 HP/TZ an die Traverse angebunden und mit halber Pr├╝fgeschwindigkeit mitgef├╝hrt werden.
  • F├╝r die Nachr├╝stung an bereits bestehenden und fremden Pr├╝fmaschinen ist das videoXtens 1-32 HP/TZ auch als Stand-Alone Ausf├╝hrung erh├Ąltlich.

Haben Sie Fragen zum Produkt? 

Nehmen Sie Kontakt zu unseren Produktexperten auf.
Wir beraten Sie gerne!

 

Jetzt Kontakt aufnehmen

Passende Produkte

Downloads

Name Typ Gr├Â├če Download
  • Produktinformation: videoXtens 1-32 HP/TZ PDF 970 KB

Interessante Kundenprojekte

Top