Springe zum Seiteninhalt

Hochgeschwindigkeitsprüfmaschine HTM

Download
Branchen
  • Kunststoff
  • Metall
  • Automotive
  • Composite
Prüfkraft
  • 25 kN - 160 kN
  • 12 m/s - 20 m/s
Versuchsart
  • Schnellzerreiß-Versuche
  • Durchstoß-Versuche
Normen
  • ISO 6603-2
  • ASTM D3763-02
  • ISO26203-2
  • SEP 1230
  • ESIS P7-00

Crash-Simulation mit ZwickRoell

Das Bruchverhalten vieler Werkstoffe ist unter anderem auch von der Belastungsgeschwindigkeit abhängig. Für die numerische Berechnung der Crashsicherheit werden entsprechende Daten bzw. Werkstoffgesetze benötigt. Mit den servohydraulischen Hochgeschwindigkeitsprüfmaschinen der Baureihe HTM können dehnratenabhängige Kennwerte über einen weiten Geschwindigkeitsbereich ermittelt werden. Mit der Maschine werden Durchstoßversuche und Schnellzerreißversuche sowie Schäl- und Scherversuche mit hohen Prüfgeschwindigkeiten durchgeführt. In Verbindung mit der optionalen T-Nutenplatte sind auch Versuche an Bauteilen möglich..

Die Hochgeschwindigkeitsprüfmaschinen stellen ein Komplettsystem dar, in dem alle Komponenten vom Hydraulikaggregat über den Prüfrahmen mit Hochgeschwindigkeitsprüfzylinder und Schutzgehäuse bis hin zur schnellen Mess-, Steuer- und Regelelektronik einschließlich PC und Auswertesoftware integriert und aufeinander abgestimmt sind.

Hochgeschwindigkeits-prüfmaschine

Hochgeschwindigkeitsprüfmaschine für Schnellzerreißversuche bei 1000 °C

Vorteile & Merkmale

Vorteile & Merkmale

Beschreibung
Vorteile & Merkmale
HTM 25 kN (12 m/s)
HTM 50 kN (20 m/s)
HTM 160 kN (20 m/s)

Beschreibung

  • Die HTM-Baureihe steht in verschiedenen Baugrößen mit maximalen Prüfkräften von 25, 50, 80 oder 160 kN zur Verfügung.
  • Die maximale Kolbengeschwindigkeit beträgt 20 m/sec. Für die Prüfung kann diese in einem weiten Bereich von sehr langsam bis zur maximalen Geschwindigkeit gewählt werden.
  • Die Prüfmaschine kann für 280 bar Systemdruck geliefert werden.
  • Die Mess-, Steuer- und Regelelektronik testControl mit der Prüfsoftware testXpert III ermöglichen umfassende Auswertungen der Testergebnisse, sowie Protokollerstellung und Datenverwaltung

Vorteile & Merkmale

  • Mit testXpert steht eine einheitliche Software-Plattform zur Verfügung, von der Versuchsdefinition bis hin zur Auswertung.
  • Einfache Integration von optischen Dehnungsaufnehmern.
  • Da die Maschine auf Luftfedern steht, kann sie nahezu überall ohne Probleme aufgestellt werden.

HTM 25 kN (12 m/s)

Die HTM 2512 ist mit 25 kN und 12 m/s die kleinste Maschine der Baureihe. Der Prüfzylinder ist unten im Maschinentisch eingebaut. Sie ist besonders geeignet für die Prüfung von Kunststoffen (Polymere, Polyurethan).

Neben Schnellzerreißversuchen nach ISO 18872 werden auf der Maschine auch häufig Durchstoßversuche nach ISO 6603-2 durchgeführt.

HTM 50 kN (20 m/s)

Die HTM 5020 ist die am vielseitigsten einsetzbare Maschine. Mit ihren 50 kN und einer maximalen Kolbengeschwindigkeit von 20 m/s können sowohl Kunststoffe als auch metallische Proben, z.B. Karosseriebleche, und Faserverbundwerkstoffe geprüft werden. Da der Zylinder auf der oberen Traverse montiert ist, sind in Verbindung mit der optionalen T-Nutenplatte auch Bauteilversuche möglich. Die Maschine gibt es auch mit 80 kN als HTM 8020.

HTM 160 kN (20 m/s)

Die größte Maschine der Baureihe ist die HTM 16020 mit einer statischen Nennkraft von 160 kN. Der Zylinder ist auf der oberen Traverse des 4-Säulenrahmens montiert. Die Grundplatte ist mit T-Nuten versehen. Die Maschine ist somit für Bauteilversuche prädestiniert. Aber auch Zugversuche an Proben mit größeren Abmessungen oder an Gurten sind möglich. Die maximale Zerreißkraft bei 20 m/s beträgt 100 kN.

Technischer Überblick

Haben Sie Fragen zum Produkt? 

Nehmen Sie Kontakt zu unseren Produktexperten auf.
Wir beraten Sie gerne!

 

Jetzt Kontakt aufnehmen

Passende Produkte und Zubehör

Typische Versuche

Mit den HTM Hochgeschwindigkeitsprüfmaschinen werden insbesondere Durchstoßversuche und Schnellzerreißversuche sowie Schäl- und Scherversuche mit hohen Prüfgeschwindigkeiten durchgeführt. Sie eignen sich ideal zur Ermittlung des Werkstoffverhalten unter Crashbelastung. Mit einer maximalen Kolbengeschwindigkeit von 20 m/s (72 km/h) ist sie sogar noch schneller als die Prüfgeschwindigkeit von 64 km/h beim Euro-NCAP Frontalcrash.

Schnellzerreissversuch

Bei einem Schnellzerreißversuch (auch Hochgeschwindigkeitsversuch) werden Zugversuche an Flachproben mit besonders hohen Belastungsgeschwindigkeiten von bis zu 20 m/s durchgeführt.
zu Schnellzerreissversuch

Downloads

Name Typ Größe Download
  • Produktinformation: Hochgeschwindigkeits-Prüfmaschine HTM 2512 PDF 375 KB
  • Produktinfomation: Hochgeschwindigkeits-Prüfmaschine HTM 5020, 8020 PDF 641 KB
  • Produktinformation: Hochgeschwindigkeits-Prüfmaschine HTM 16020 PDF 513 KB
  • Produktbroschüre: Dynamik PDF 5 MB

Interessante Kundenprojekte

Top