Springe zum Seiteninhalt

Großfallwerke ab 20.000J

Download
Branchen
  • Metall
Max. Energie
  • 100.000 Joule
Versuchsart
  • Fallgewichtsversuch
Normen
  • API-RP 5L3
  • DIN EN 10274
  • ASTM-E 436

Fallgewichtsversuche mit hoher Energie

Die ZwickRoell DWT Großfallwerke (High Energy Drop Weight Testers) dienen zum Prüfen und Bewerten von Bruchflächen an ferritischen Stählen. Das Prüfverfahren wird als Fallgewichtsversuch in den Normen API-RP 5L3, DIN EN 10274 und ASTM-E 436 beschrieben.

Dem Fallgewichtsversuch nach API 5L werden Proben aus der Rohrwand großer Öl- und Gasleitungen unterzogen. Die Proben mit der Höhe der original Wandstärke und Breiten von einigen Zentimetern werden schlagartig durch ein herabfallendes Gewicht mit Finne belastet. Die Energie – Gewicht und Ausklinkhöhe – wird so eingestellt, dass die Probe bricht und so die Bruchfläche visuell beurteilt werden kann.

Grossfallwerk 120.000 J

Prüfung von Stahlproben nach ASTM-E 436-71T, API-RP L3 und DIN EN 10274

Vorteile & Merkmale

Vorteile & Merkmale

Beschreibung
Vorteile

Beschreibung

  • Bei der Prüfung fallen Gewichte auf eine an beiden Enden gelagerte Probe und zerschlagen diese. Die Probe ist mit einer kalt eingepressten Kerbe versehen, an der die Probe bei der Schlageinwirkung bricht.
  • Die Fallwerke DWT stehen in den Baugrößen 20, 30, 40, 60, 80 und 100 KJ zur Verfügung.
  • Die maximale Fallhöhe aller Baugrößen beträgt standardmäßig 5 m. Die Fallwerke DWT 20 - 40 gibt es alternativ mit einer maximalen Fallhöhe von 2,5 m.
  • Die Prüfwerkzeuge werden außerhalb des Prüfraums bestückt.
  • Die Proben werden pneumatisch innerhalb von 10 Sekunden zugeführt und erfüllen die Vorgaben der ASTM E436.

Vorteile

  • Baukastensystem mit sechs Baugrößen und zwei Fallhöhen
  • Pneumatische Probenzuführung und Bestückung der Werkzeuge außerhalb des Prüfraums garantiert die sichere und schnelle Zuführung innerhalb der von der Norm geforderten Zeit
  • Schnellwechselsystem für Biegeauflager
  • Biegetisch mit integrierter Zentriereinheit. Unterschiedliche Probendicken können einfach und schnell eingestellt werden
  • Elektrische und mechanische Prüfraumabsicherung mit Sicherheitskreis - die Prüfung erfolgt erst nach Abfrage aller Sicherheitskontakte
  • Elektronisch überwachter, pneumatisch betätigter Sicherheitsriegel zum Schutz des Prüfraumes von Unfällen
  • Touch-Screen-Bedienung mit elektronischer Anzeige von Fallhöhe, Fallenergie, Fallgewicht und Fallgeschwindigkeit
  • Die stufenlos einstellbare Fallhöhe wird automatisch nach Eingabe von Fallgewicht und Fallenergie angefahren
  • Das Fallgewicht ist in Einzelgewichte aufgeteilt, um die Fallenergie einzustellen. Das Gewicht wird elektronisch gemessen. Eine Fehleingabe ist ausgeschlossen
  • Vier Hochleistungsstoßdämpfer mit Ausgleichsbehälter zum sicheren Auffangen des Fallgewichts
  • Geregelte Tieftemperaturkühleinheit zum genauen Einhalten der Probentemperatur
  • Im Lieferumfang ist der Statikplan des Fundaments enthalten
  • Die im Lieferumfang enthaltene Anschlussplatte, die Ankerschrauben und die Vergussmörtel werden auf Wunsch vorab geliefert.

Technischer Überblick

Haben Sie Fragen zum Produkt? 

Nehmen Sie Kontakt zu unseren Produktexperten auf.
Wir beraten Sie gerne!

 

Jetzt Kontakt aufnehmen

Passende Produkte

Downloads

Name Typ Größe Download
  • Produktinformation: Großfallwerke 20-40 kJ PDF 301 KB
  • Produktinformation: Großfallwerke 60-100 kJ PDF 477 KB

Interessante Kundenprojekte

Top