Springe zum Seiteninhalt

Pr├╝fmaschine f├╝r tubulare Biomaterialien

Download
Branchen
  • Medizintechnik
Pr├╝fkraft
  • 20 N
Versuchsart
  • Zug
  • Torsion
  • Aufbl├Ąhung
Besonderheit
  • Charakterisierung von tubularen Biomaterialien in temperierten fl├╝ssigen Medien mit optischer Dehnungsmessung

Triaxiale Pr├╝fung mit Torsion an Gef├Ą├čen

Diese Kleinlastpr├╝fmaschine eignet sich f├╝r die mechanische Charakterisierung von biologischen Geweben wie z.B. kardiovaskul├Ąre Geweben, Arterien, Speiser├Âhren und Luftr├Âhren. Dabei befinden sich die zu pr├╝fenden Gewebe in einem Medienbad mit einer physiologischen und temperierten Kochsalzl├Âsung.

Wegen der Empfindlichkeit der zu pr├╝fenden Strukturen m├╝ssen die Dehnungen gemessen werden, ohne dabei die Probe zu beeinflussen. Die Messung geschieht mittels einer Kombination der ber├╝hrungslosen Messysteme laserXtens und videoXtens.

Vorteile & Merkmale

  • Die Belastung der Probe erfolgt mit Axialkraft (Zug), Innendruck (Aufbl├Ąhung) und Drehbewegung (Torsion).
  • Die sich symmetrisch bewegenden Traversen sorgen daf├╝r, dass die Probenmitte immer in der gleichen horizontalen Lage bleibt.
  • Die Gewebeprobe befindet sich w├Ąhrend der Pr├╝fung in einem Fl├╝ssigkeitsbecken.
  • Die optischen Messsysteme erlauben eine exakte Messung ohne die Proben zu beeinflussen.
  • Das videoXtens misst gleichzeitig die axiale Dehnung und die Breiten├Ąnderung.
  • Das laserXtens misst das Drehmoment.

Technischer ├ťberblick

Sie sind auf der Suche nach dem passenden Produkt?

Nehmen Sie Kontakt zu unseren Experten auf -

wir beraten Sie gerne!

 

Jetzt Kontakt aufnehmen

Downloads

Name Typ Gr├Â├če Download
  • Brosch├╝re: Medizintechnik PDF 6 MB

Interessante Kundenprojekte

Top