Springe zum Seiteninhalt

Analoge und digitale Härteprüfer nach Shore

Altbewährt und brandaktuell Download
Prüfverfahren
  • Shore A, B, C, D, …
Handhabung
  • portabel
  • stationär
Normen
  • ISO 48
  • ASTM D 2240
  • ISO 868

Analoge und digitale Härteprüfer nach Shore

Die Härteprüfgeräte nach Shore dienen zur Härteermittlung an Kunststoffen und Gummi gemäß den Normen ISO 48, ASTM D 2240, ISO 868, NFT 51109 und BS 903 Part A26. Für die Vorort-Prüfung am Produkt sind die analogen Ausführungen ohne und mit Schleppzeiger lieferbar. Die Härteprüfgeräte mit Schleppzeiger erleichtern insbesondere an schwer zugänglichen Stellen die Prüfung, da der Messwert nach der Prüfung durch den Schleppzeiger angezeigt wird. Die digitalen Härteprüfer können mittels Datenübertragung an testXpert III angebunden werden.

Anwendungsbereich und Vorteile

Anwendungsbereich und Vorteile

Anwendungsbeispiele
Vorteile und Merkmale der analogen Härteprüfer
Vorteile und Merkmale der digitalen Härteprüfer

Anwendungsbeispiele

  • Weichgummi, Elastomere und Naturkautschuk nach Shore A
  • Härtere Elastomere, Kunststoffe und steife Thermoplasten nach Shore D
  • Weiche Elastomere und textile Gewebe nach Shore 0
  • Schaumgummi, Moos- und Zellgummi nach Shore 00
  • Härtere Elastomere als Shore A nach Shore B
  • Mittelharte Elastomere nach Shore C

Vorteile und Merkmale der analogen Härteprüfer

  • Einfache und schnelle Prüfung: Beim Prüfvorgang wird das Härteprüfgerät mit der vorgeschriebenen Anpreßkraft stoßfrei gegen die Probe gedrückt, bis die Auflagefläche satt aufliegt. Drei Sekunden (nach ISO) bzw. 1 Sekunde (nach ASTM) nach festem Kontakt der Auflagefläche mit dem Prüfgut ist die Härte abzulesen. Bei Werkstoffen mit deutlichen Fließeigenschaften kann die Härte auch nach einer längeren Anpreßzeit abgelesen werden.
  • Die Härteprüfgeräte nach Shore zeichnen sich durch eine runde, blendfreie Skala (Skalenteilung 0 - 100 Shore) mit genauer Messwertanzeige aus.
  • Die Härteprüfgeräte (für Shore A, D, B, C, 0) sind ohne bzw. mit Schleppzeiger lieferbar. Der Schleppzeiger erleichtert das Ablesen des Höchstwertes und ermöglicht die Ermittlung der Fließeigenschaft des Werkstoffes während einer bestimmten Zeitdauer.
  • Ein praktisches Etui schützt das Gerät vor Beschädigung und Staub.
  • Die Option Prüfeinrichtung ZwickRoell 7206 mit Belastungsgewicht ist für analoge Shore-Härteprüfgeräte (ZwickRoell 3114...17) geeignet. Die Prüfeinrichtung gewährleistet ein genaues rechtwinkliges Positionieren des Härteprüfgerätes zur Probenoberfläche und führt insgesamt zu einer deutlich geringeren Messwertstreuung der Härteprüfungen. Für Laborprüfungen wird eine Prüfeinrichtung empfohlen, da die Wiederholbarkeit des Prüfverfahrens durch Eliminierung des Bedienereinflusses deutlich verbessert wird. Auswechselbare Belastungsgewichte, die auf 10 N (Shore A), 12,5 N und (optional) 50 N (Shore D) Druckkraft abgestimmt sind, gewährleisten eine gleichmäßig konstante Anpresskraft.
  • Zur Überwachung Ihrer Härteprüfgeräte bieten wir Ihnen Vergleichselastomerplatten, Kontrollringe 40 und 60 Shore und eine Kontrolleinrichtung zur Überwachung der Federcharakteristik.

Vorteile und Merkmale der digitalen Härteprüfer

  • Härteprüfungen können in vertikaler und horizontaler Lage vor Ort und stationär durchgeführt werden. Die Messwertermittlung nach verschiedenen Zeiten (ISO-Vorgaben) kann bei digitalen Härteprüfgeräten durch Eingabe festgelegt werden.
  • Das geringe Gewicht, die handlichen Abmessungen und der Akkubetrieb erlauben einerseits einen mobilen Einsatz, andererseits einen stationären Laborbetrieb (Prüfvorrichtung als Option).
  • Die Druckfeder ist so im Messkopf integriert, dass der Anpressring ein genaues paralleles Ansetzen des Prüfgerätes auf die Probe erlaubt. Dadurch werden Messfehler ausgeschlossen.
  • Nach Ablauf der Messzeit erfolgt ein optisches und akustisches Signal. Der Messwert wird auf dem Display automatisch angezeigt. Er kann mit der ZwickRoell Prüfsoftware via RS 232-Schnittstelle zur Weiterverarbeitung und Archivierung auf den PC übertragen werden.
  • Das Prüfgerät zeigt stets den aktuellen Messwert an. Es kann bis zu 300 Härtewerte speichern. Wird längere Zeit keine Prüfung vorgenommen, schaltet das Prüfgerät in den Standby-Modus um.
  • Die optionale Prüfvorrichtung mit Belastungsgewicht ist für digitale Handhärteprüfgeräte nach Shore A und D (ZwickRoell 3130/31) geeignet. Sie gewährleistet ein genaues Positionieren des Prüfgerätes rechtwinklig zur Probenoberfläche und führt insgesamt zu einer deutlich geringeren Streuung der Messwerte. Die Wiederholbarkeit des Prüfverfahrens wird durch Elimination des Bedienereinflusses deutlich verbessert. Daher wird für Laborprüfungen eine Prüfvorrichtung empfohlen.

Haben Sie Fragen zum Produkt? 

Nehmen Sie Kontakt zu unseren Produktexperten auf.
Wir beraten Sie gerne!

 

Jetzt Kontakt aufnehmen

Passende Produkte und Zubehör

Downloads

Name Typ Größe Download
  • Produktinformation: ZwickRoell 3130...38 Digitale Härteprüfer nach Shore PDF 2 MB
  • Produktinformation: ZwickRoell 3110...17 Analoge Härteprüfgeräte nach Shore PDF 2 MB
Top