Springe zum Seiteninhalt

Pr├╝fung von chirurgischen Instrumenten

Chirurgische Instrumente lassen sich in aufhaltende, fassende, klemmende und schneidende Instrumente sowie in Nahtger├Ąte, Optiken und auch kombinierte Instrumente unterscheiden. Die Bandbreite der verwendeten Materialien reicht dabei von Chromst├Ąhlen, Buntmetalllegierungen, Titan, Leichtmetallen und St├Ąhlen bis hin zu Gl├Ąsern f├╝r Optiken, Keramiken, Kunststoffen und Klebern. 

Zur Pr├╝fung von Bauteilen und Fertigprodukten, wie zum Beispiel deren Schneideverhalten oder die Verschlei├čbest├Ąndigkeit, bieten wir durch das Baukastenprinzip unserer Produktreihe eine Vielzahl von m├Âglichen Pr├╝faufbauten an. Zusammen mit unseren Kunden werden die entsprechenden Probenhalter bzw. Zubeh├Ârteile aus unserem bestehenden Sortiment ausgew├Ąhlt und gegebenenfalls bei besonderen Anforderungen kundenspezifisch angepasst.

Name Typ Gr├Â├če Download
  • Branchenbrosch├╝re: Medizintechnik PDF 6 MB
  • Produktinformation: Nachvollziehbare und sichere Pr├╝fergebnisse FDA 21 CFR Part 11 PDF 1 MB

ZwickRoell bietet Pr├╝fl├Âsungen f├╝r

  • Skalpelle, Messer, Scheren, S├Ągen
  • Klemmen, Haken, Klammern
  • Spatel, L├Âffel
  • Bohrer
  • Chirurgische Nadeln, Tacker
  • Spekulum, Spiegel
  • Lupen, Mikroskope
  • Endoskope
  • Stethoskope 

Eindringversuch eines Knochenbohrers

Der automatisierte Bohrvorgang erm├Âglicht Aussagen zum Schneidverhalten und der Verschlei├čbest├Ąndigkeit von Bohrern 

F├╝r heutige Knochenbohrer gelten hohe Anforderungen bez├╝glich Schneidverhalten, ben├Âtigte Anpresskraft, Chemikalienbest├Ąndigkeit und Schonung des Knochens vor Erhitzung.

Mit dieser Pr├╝fvorrichtung werden die Anpress- und Eindringkraft sowie das ben├Âtigte Drehmoment eines Knochenbohrers bestimmt. Entsprechend dem Einsatzbereich und der vorhandenen Knochenqualit├Ąt, werden zum Beispiel Dentalbohrer, Kortikalbohrer oder Kieferchirurgiebohrer mit einer bestimmten Vorschubkraft und Drehmoment in das relevante Material, wie Dentin, Knochen oder deren Ersatzstoffe eingedreht.

Dies erm├Âglicht die Bewertung der Geometrie chirurgischer Bohrer durch eine ├╝berlagerte Messung des Drehmoments und der Druckkraft. Das Bohrverhalten eines eigenangetriebenen Bohrers kann auch ohne Torsionsantrieb mit Hilfe der Kraft- oder Wegregelung der Pr├╝fmaschine untersucht werden. 

Weiterhin k├Ânnen mit dem umfangreichen Pr├╝fmaschinenkonzept von ZwickRoell auch die Biegeerm├╝dungsbest├Ąndigkeit durch eine 3-Punkt-Biegevorrichtung sowie die H├Ąrte des Grundmaterials ├╝berpr├╝ft werden. 

Druckversuch an Sagittals├Ągeblatt

Die kraft- oder weggeregelte Pr├╝fung an S├Ągebl├Ąttern erm├Âglicht die Verbesserung der Schneidleistung.  

Schnittpr├Ązision und Biegfestigkeit von Sagittals├Ąge-bl├Ątter beeinflussen das OP-Ergebnis ma├čgeblich. Zur funktionalen Pr├╝fung des S├Ągeblatts wurde die Handhabung durch den Operateur simuliert. In der Pr├╝fmaschine wird die gesamte Sagittals├Ąge mit S├Ągeblatt eingespannt. Die S├Ąge wird in Betrieb genommen, und das S├Ągeblatt wird gegen das Knochenersatzmaterial gefahren.

Bei der Pr├╝fung werden aufzubringende Andruckkraft sowie Schnitttiefe gemessen, um Toleranzwerte f├╝r die korrekte Benutzung angeben zu k├Ânnen.

Berechnete Kennwerte, wie Steifigkeit geben Auskunft, ab welchen Krafteinfl├╝ssen, das S├Ągeblatt durchbiegt oder besch├Ądigt wird.

F├╝r eine weitere ├ťberpr├╝fung der Biegefestigkeit des S├Ągeblatts kann eine 3-Punkt-Biegevorrichtung aus dem ZwickRoell Zubeh├Ârsortiment schnell und unkompliziert eingebaut werden. Mit diesen Pr├╝fungen werden die Schneidecharakteristik und -pr├Ązision von verschiedenen S├Ągezahngeometrien ├╝berpr├╝ft.

Wir suchen und finden f├╝r jede Ihrer Anforderung die optimale Pr├╝fl├Âsung.

Nehmen Sie direkt Kontakt mit unseren Branchenexperten auf.

Wir beraten Sie gerne!

 

Jetzt Kontakt aufnehmen

Passende Produkte

Top