Kolbenschmidt bewertet Materialien für Verbrennungsmotoren bei hohen Temperaturen

Die KS Kolbenschmidt GmbH ist Teil der Rheinmetall Automotive AG und im Bereich der Kolbenentwicklung und -fertigung für Verbrennungsmotoren tätig. Dabei stehen die großen Herausforderungen der Automobilbranche im Fokus: Leistungssteigerung, weniger Emissionen und geringerer Kraftstoffverbrauch. Kolbenschmidt setzt bei der Prüfung und Bewertung von Kolbenwerkstoffen auf ein Hochtemperatur-Prüfsystem von ZwickRoell.

Höhere Leistungsansprüche an Kolbenhersteller

Die Anforderungen an Kolben für Otto- und Dieselmotoren haben sich in den letzten Jahren zunehmend verschärft. Höhere Leistungsansprüche bei geringem Kraftstoffverbrauch erfordern höchste thermische und mechanische Belastbarkeiten bei gleichzeitig immer kleiner und leichter werdenden Kolben. Kolbenschmidt entwickelt und fertigt effiziente reibleistungs- und gewichtsoptimierte Kolben für PKWs und LKWs. 
Z250 SR bei KS Kolbenschmidt GmbH

AllroundLine-Prüfsystem für die Bewertung von Kolbenwerkstoffen

Kolbenschmidt setzt eine ZwickRoell Hochtemperatur-Prüfmaschine ein, um die mechanische und thermische Belastbarkeit von Kolbenwerkstoffen bewerten und sie miteinander vergleichen zu können. Mit der AllroundLine-Prüfmaschine Z250 SR werden Zugversuche gemäß ISO 6892-2 und ASTM E21 durchgeführt. Mit dem 3-Zonen-Ofen können die Betriebstemperaturen in Otto- und Dieselmotoren simuliert und Prüfungen an Aluminiumlegierungen und Stählen unter realen Temperaturbedingungen von +100°C bis +800°C durchgeführt werden. Die präzise Dehnungsmessung erfolgt über ein seitlich ansetzendes Extensometer in der Genauigkeitsklasse 1 gemäß EN ISO 9513. Die gewonnenen Informationen aus den Hochtemperaturprüfungen ermöglichen Kolbenschmidt, Rückschlüsse über die Festigkeit und Warmfestigkeit der Kolbenwerkstoffe zu ziehen und die Eignung des Materials zum Einsatz für Kolben zu bewerten.
Hochtemperatur-Rundofen für Prüftemperaturen von 100°C bis 800°C

Vergleichbarkeit der Hochtemperatur-Prüfergebnisse

Vor Anschaffung des Hochtemperatur-Prüfsystems musste Kolbenschmidt auf unterschiedliche Prüfdienstleister zurückgreifen, wodurch die Vergleichbarkeit der Prüfergebnisse schwierig war. Mit dem Kauf des eigenen Hochtemperatur-Komplettsystems von ZwickRoell sind nun aufgrund der präzisen Temperaturregelung, des einfachen Handlings und der workfloworientierten Prüfsoftware wiederholbare und nachvollziehbare Prüfergebnisse bei Kolbenschmidt langfristig gewährleistet.
Top