Diamond Härte-Prüfsoftware

Diamond verbindet Intuition mit Innovation. Workflow und Styleguide der neuen Härte-Prüfsoftware Diamond wurden an testXpert III angepasst. Die Bildauswertung erfolgt dabei über einen einzigartigen selbst-lernenden Algorithmus, der Eindrücke auch auf kontrastarmen Oberflächen erkennt – kurz und gut: mühelose Wiederholbarkeit und Reproduzierbarkeit bei unterschiedlichsten Bedienern.
Startbildschirm von Diamond

Bereits beim Start von Diamond erleben die Anwender die Leichtigkeit einer intuitiven und strukturierten Bedienung.

  • Die einfache und klare Struktur der intuitiven Oberfläche ist an den Arbeitsprozessen im Labor ausgerichtet.
  • Durch die logische Gruppierung von Vorbereitung und Durchführung der Prüfung, der Ergebnisanalyse und der übergeordneten Systemeinstellungen fühlt sich jeder Anwender sicher, findet sich leicht zurecht und Anwenderfehler werden vermieden.
    • Maschinenkonfiguration bearbeiten: definiert, welche Maschinenkomponenten und - einstellungen verwendet werden
    • Vorlagen bearbeiten: Erstellen mindestens einer Programmvorlage, die den Gesamtaufbau und die Parameter der Härteprüfung definiert
    • Prüfung starten: Proben-Attribute eingeben, Eindrücke setzen, Härtewerte erhalten
    • Ergebnisse ansehen: zeigt die Erfassungshistorie an; Öffnen einer abgeschlossenen Prüfung zur weiteren Analyse
Schwer zu vermessender Eindruck auf Schweißnahtprobe

Messung mit künstlicher Intelligenz

Die Bildauswertung erfolgt dabei über einen einzigartigen selbst-lernenden Algorithmus, der Eindrücke auch auf kontrastarmen Oberflächen erkennt – kurz und gut: mühelose Wiederholbarkeit und Reproduzierbarkeit bei unterschiedlichsten Bedienern.

  • Bisher wurden mehr als 850.000 Eindrücke auf kontrastarmen Oberflächen manuell vermessen und mit Einsatz von Deep Learning dem Algorithmus bereitgestellt.
  • Der Algorithmus ahmt nun beim optischen Vermessen eines Eindrucks menschliches Verhalten nach. So werden jetzt schwer zu erkennende Eindrücke automatisch vermessen, die von einer herkömmlichen Bildauswertung nicht erkannt werden.
  • Die Probenvorbereitung für die Vickers-, Knoop und Brinell Prüfung kann auf ein Minimum reduziert werden, ebenso entfällt eine mögliche manuelle Nachvermessung.

Einfache Benutzerverwaltung für sichere Prüfergebnisse

Mit der einfachen Benutzerverwaltung lassen sich verschiedene Benutzerrollen festlegen. Diamond passt sich den Vorgaben der Benutzerverwaltung an und ermöglicht nur die Aktionen, die für die jeweilige Benutzerrolle relevant sind.

  • Der Anwender sieht nur das, was für ihn wichtig ist und kann sich von Anfang an auf seine Aufgaben konzentrieren. 
  • Die Eingabemöglichkeit des Bedieners kann bis auf ein Minimum reduziert werden. Dies vereinfacht die Bedienung und reduziert Einarbeitungszeiten sowie Fehleingaben.

Hier im Beispiel links die für den Prüfer optimierte Ansicht (aktivierte Benutzerverwaltung mit eingeschränkter Maschinenkonfiguration) und im Beispiel rechts die Ansicht eines Prüfers mit zusätzlich eingeschränkter Prüfungskonfiguration.

Benutzerverwaltung Diamond eingeschränkte Maschinenkonfiguration
Benutzerverwaltung Diamond eingeschränkte Maschinen- und Prüfungskonfiguration
Übersicht über die Prüfergebnisse

Nachvollziehbarkeit bis zum letzten Pixel

Beim Ausführen einer jeden Prüfung werden sämtliche Prüfdaten in der Erfassungshistorie abgespeichert. Nach Abschluss oder Abbruch der Prüfung können diese wieder entweder zur weiteren Analyse oder zur Fortführung der Prüfserie aufgerufen werden.

  • Die Seitenleiste enthält zahlreiche Filteroptionen, mit denen Sie den Verlauf schnell eingrenzen und nur die relevantesten Ergebnisse anzeigen können.
  • Zusätzlich zu den Prüfdaten können auch die Bilder der Eindrücke mitsamt den Messlinien angezeigt werden. Die Linien sind farblich markiert, um anzuzeigen, ob sie manuell angepasst wurden.
Top