Kappa SS

Elektromechanische Zeitstandprüfmaschine für Kriechversuche bis 10.000 Stunden

Die Kriechprüfmaschine Kappa SS ist mit einer Zentralspindel ausgestattet und eignet sich für klassische und erweiterte Zeitstandversuche, die höchste Präzision in der Kraftregelung fordern.
+FO_50 kN

Die wesentlichen Vorteile und Merkmale der Kappa SS

Anwendung

Die elektromechanische Zeitstandprüfmaschine Kappa SS bietet eine breite Palette von Anwendungen:

  • Zeitstandversuch
  • Zeitstandversuch bis zum Bruch:
    - Creep rupture
    - Stress rupture
  • Relaxationsversuch
  • Rissfortschritts-/-aufweitungsversuch
  • Versuche mit stufenloser Einstellung von Kraft und Temperatur
  • Erweiterte Zeitstandversuche:
    - Ermüdungsversuche im Zug - Zug Bereich
    - Dehnungsmodellierung (z. B. Ermittlung der Zeitstandkurve bei verschiedenen Belastungen)
    - Zeitstand-Dehnvermögen
    - Zeitstandversuch mit langsamer Dehnrate (SSRT)
    - Zeitstanddaten aus Komponentenprüfungen
  • Zug-, Druck-, Biege- sowie Bruchfestigkeitstests
  • Raum- oder Hochtemperatur
  • Langzeittests bis zu 10.000 h

Vorteile und  Merkmale

  • Lastrahmen mit Einspindel-Antrieb und Präzisionsführung mittels 4 Stahl-Säulen für präzise axiale Belastung und höchste Beständigkeit
  • Konstante Geschwindigkeit der Fahrtraverse über eine zentrale Präzisions-Kugelumlaufspindel
  • Wahlfreie digitale Closed Loop Regelung für Kraft und Dehnung
  • Laststrang mit optimalen Alignment-Eigenschaften gemäß ASTM E 292
  • Hochauflösende Kraft- und Wegmessung für optimale Regelungseigenschaften insbesondere bei sehr langsamen Prüfgeschwindigkeiten
  • Die große Auswahl an Maschinenzubehör stellt vielseitige Anwendungsmöglichkeiten sicher und wird ergänzt durch eine intelligente Elektronik und Software
  • Kriech- und Relaxationsversuche, benutzerprogrammierte Belastungszyklen

Technischer Überblick

Typ

Kappa 50 SS

Kappa 100 SS

Prüfkraft, max. (Fmax)

50

100

kN

Abmessungen des Prüfrahmens

Breite

860

860

mm

Tiefe

655

655

mm

Höhe

2312

2312

mm

Prüfraumtiefe

unlimitiert

unlimitiert

Prüfraumbreite zwischen den Spindeln

720

720

mm

Prüfraumhöhe, max.

1400

1400

mm

Traversenweg

250

250

mm

Laterale Führung der Fahrtraverse

über Präzisionsgleitlager auf vier hartverchromten Führungssäulen (40 mm Durchmesser)

Prüfgeschwindigkeitsbereich

0,001 mm/h bis 100 mm/min

Rücklaufgeschwindigkeit

100

100

mm/min

Genauigkeit der Prüfgeschwindigkeit

< ±0,1 % (gemessen über ein Intervall von mind. 5 s oder 10 mm Weg)

Wegauflösung des Positionsgebers

0,068

0,068

µm

Gewicht

700

700

kg

Zeitstand- und -ermüdungsprüfungen in Hochtemperatur

Leistungssteigerungen in Hochleistungsanwendungen können oft nur noch durch erhöhte thermische und mechanische Bauteilbelastungen umgesetzt werden. Allerdings führt dieses Anforderungsprofil bei vielen Werkstoffen zum Versagen (durch Kriechen und/oder Ermüdung). Viele Metalle zeigen beispielsweise ab etwa 30 bis 40 % ihrer Schmelztemperatur unter Last Strukturveränderungen, die zu irreversiblen plastischen Verformungen führen. Die Kappa Kriechprüfmaschinen von ZwickRoell sind optimal geeignet, um die maximale Betriebsdauer derartig belasteter Bauteile zu ermitteln.
Kappa Overview
Top