Springe zum Seiteninhalt

Aufweitversuch nach ISO 8493, DIN 50135, ASTM A 370

Druckversuch an Metallrohren

Mit dem Aufweitversuch wird der Innendurchmesser eines Rohrs plastisch aufgeweitet. Der Versuch wird in der Materialpr├╝fung in den Normen ISO 8493 und DIN 50135 beschrieben.

Mit dem Aufweitversuch wird je nach Rohr-Innendurchmesser ein konischer Dorn mithilfe einer Material-Pr├╝fmaschine in eine Rohr-Probe gedr├╝ckt und das Rohr aufgeweitet. Der Versuch ist beendet, wenn der in den Lieferbedingungen vorgegebene Wert der Aufweitung erreicht ist. Die Pr├╝fung gilt als bestanden, wenn nach dem Versuch an der Schwei├čnaht bzw. am Rohr keine Risse zu erkennen sind.

Der Aufweitversuch wird bei Rohren, ├╝blicherweise bis zu einem Au├čendurchmesser von 150 mm und einer Wanddicke bis zu 10 mm durchgef├╝hrt. Bei Rohren ohne erkennbare Schwei├čnaht dient der Aufweitversuch auch als Ersatz f├╝r den Ringfaltversuch. 
 

Wir suchen und finden f├╝r jede Ihrer Anforderung die optimale Pr├╝fl├Âsung.

Nehmen Sie direkt Kontakt mit unseren Branchenexperten auf.

Wir beraten Sie gerne!

 

Jetzt Kontakt aufnehmen

Passende Produkte

Top