Springe zum Seiteninhalt

2D DIC

2D Digital Image Correlation: Einfach mehr sehen Download
Max. Messbereich
  • Abhängig vom videoXtens
Temperaturbereich
  • Raumtemperatur
  • -80°C bis +360°C
  • Hochtemperatur
Versuchsart + Breitenänderung
  • Zug-, Druck-, Biegeversuche
  • Zyklische Versuche
  • Dehnungsverteilung
  • Test Re-Run
Material
  • Composite
  • Metall
  • Kunststoffe
  • Gummi, Elastomere
  • Bauteile
  • Geotextilien
  • Weitere

2D Digital Image Correlation: Einfach mehr sehen

Die 2D Digital Image Correlation (Digitale Bildkorrelation) visualisiert Verformungen und Dehnungen über die gesamte, sichtbare Probenoberfläche. Das berührungslose Extensometer videoXtens nimmt während der Prüfung Bilderserien auf, vergleicht Bild für Bild und errechnet die Verschiebungen in einem zuvor definierten Facettenfeld. Jede Facette enthält dabei eine definierte Anzahl von Kamera-Pixeln. Aus diesen Daten werden zweidimensionale, farbliche Strainmaps („Dehnungslandkarten“) erstellt, die eine Analyse des Probenverhaltens auf einen Blick ermöglichen.

Die wesentlichen Vorteile und Merkmale

Die wesentlichen Vorteile und Merkmale

2D Digital Image Correlation (DIC) wofür?
Komfortabel auswerten mit testXpert III
Einfache Probenvorbereitung
DIC Setup: Go with the (Work-)Flow

2D Digital Image Correlation (DIC) wofür?

Durch das 2D DIC gewinnen Sie zusammen mit der Standard-Dehnungsmessung wertvolle Zusatzinformationen über das Probenverhalten bei Proben, deren Messoberfläche während der ganzen Prüfung plan ist.

Das ZwickRoell 2D DIC macht lokale Dehnungen in 2D über die gesamte Probenfläche sichtbar:

  • Das Probenverhalten wird farblich visualisiert und gibt Ihnen Hinweise auf inhomogene lokale Dehnungen und andere Besonderheiten.
  • Analysieren Sie auch komplexe Proben mit Aussparungen oder nicht homogene Materialien.
  • Fehler im Prüfaufbau werden schnell sichtbar, z.B. eine ungenaue Ausrichtung der Probe.

Komfortabel auswerten mit testXpert III

Die Option 2D DIC wurde von ZwickRoell selbst entwickelt und ist vollständig in testXpert III integriert. Mit nur einer Software werden die Live-Messung und die 2D DIC-Analyse durchgeführt und alle Messwerte verwaltet.

  • Messwerte, Prüfergebnisse und Bilder werden zusammen gespeichert, verwaltet und ausgewertet. Sie können alle Messwerte einfach und umfangreich miteinander analysieren. Die Dehnungswerte aus der 2D DIC-Analyse lassen sich in der Spannungs-Dehnungskurve anzeigen und auswerten.
  • Sie sind schnell und mit wenigen Klicks am Ziel: Durch Vorgabe eines Workflows werden Sie Schritt-für-Schritt vom Einrichten bis hin zur Analyse und Anzeige der Messwerte geleitet.
  • Einmal erarbeitete Analyseparameter lassen sich in testXpert speichern und immer wieder verwenden.
  • Zuverlässige Ergebnisse: Die 2D DIC-Messwerte sind mit den Messwerten der Prüfmaschine synchronisiert.
  • Über das Test Re-Run kann für verschiedene Auswertungen jeweils eine neue Probe angelegt werden. So ist die Auswertung jederzeit wieder abrufbar.

Einfache Probenvorbereitung

Durch Sprühen wird einfach und schnell ein kontrastreiches Muster auf die Probe aufgebracht.

Für die Live-Dehnungsmessung ist keine zusätzliche Markierung erforderlich. Auf das vorhandene Muster werden per Software virtuelle Messmarken gesetzt.

 

DIC Setup: Go with the (Work-)Flow

Das 2D DIC können Sie einfach und intuitiv bedienen. Durch Vorgabe eines Workflows werden Sie Schritt-für-Schritt vom Einrichten bis hin zur Analyse und Anzeige der Messwerte geleitet.

Technischer Überblick

2D Digital Image Correlation (DIC): Einfach analysieren

2D Digital Image Correlation (DIC): Einfach analysieren

Analysewerkzeuge
Grafische Erstellung / Diagramme
Exportmöglichkeiten

Analysewerkzeuge

Analysewerkzeuge im 2D DIC

  • Messpunkte: Diese können Sie an beliebigen Stellen innerhalb einer Strainmap platzieren.
  • Messlängen oder „virtuelle Extensometer“: Legen Sie zwei Punkte innerhalb der Strainmap fest, zwischen denen die Abstandsänderung ermittelt werden soll.
  • Schnittlinien: Entlang der Linien werden Dehnungsverläufe visualisiert. Die Schnittlinie verformt sich mit der Probe. Zudem gibt es einen Schnittlinien Stack, durch den ausgewählte Zeitschritte in einem Diagramm dargestellt werden und so die zeitliche Entwicklung der Schnittlinie sichtbar wird.
  • Virtuelle Dehnungsmessstreifen (DMS): Für die virtuellen DMS können Sie die Position, die Größe und den Winkel individuell festlegen. Zudem lassen sich mehrere virtuelle DMS in unterschiedlichen Winkeln übereinander platzieren. Beispielsweise lassen sich zwei virtuelle DMS zu einem biaxialen DMS mit 90° zueinander orientierten Messgittern kombinieren. Die virtuellen DMS können Ihnen viel Zeit und Kosten einsparen.

Grafische Erstellung / Diagramme

Grafische Darstellung / Diagramme

Folgende Messwerte können als Strainmaps und in Diagrammen dargestellt werden:

  • Verschiebungen in X-Richtung
  • Verschiebungen in Y-Richtung
  • Lokale Längsdehnungen Ɛx
  • Lokale Querdehnungen Ɛy
  • Lokale Scherdehnungen Ɛxy
  • Maximale Normaldehnungen
  • Minimale Normaldehnungen
  • Poissonzahl
  • Äquivalente Von-Mises-Dehnungen

In allen Strainmaps lassen sich Vector Maps einblenden, die die Hauptdehnungsrichtungen anzeigen.

Exportmöglichkeiten

Exportmöglichkeiten:

  • Export der Einzeldaten in .csv
  • Export des Videos als .avi
  • Farbmap / Diagramm exportieren in .bmp

Haben Sie Fragen zum Produkt? 

Nehmen Sie Kontakt zu unseren Produktexperten auf.
Wir beraten Sie gerne!

 

Jetzt Kontakt aufnehmen

Passende Produkte und Zubehör

Mehr über das 2D Digital Image Correlation (DIC)

2D DIC
2D DIC, videoXtens und testXpert III: 2D DIC-Analyse und live-Dehnungsmessung mit einer einzigen Prüfsoftware durchführen
Die neue Option 2D DIC (Digital Image Correlation) zum videoXtens ermöglicht es einfach und effizient die live-Dehnungsmessung um vielfältige Auswertemöglichkeiten über testXpert III zu erweitern.
zu 2D DIC

Downloads

Name Typ Größe Download
  • Produktinformation: 2D Digital Image Correlation (DIC) PDF 1 MB

Interessante Kundenprojekte

Top