Springe zum Seiteninhalt

videoXtens biax 2-150 HP und videoXtens 2-150 HP

Die Extensometer für die hochgenaue Messung an Composites und Kunststoffen - auch biaxial Download
Max. Messbereich
  • 160 mm
Temperaturbereich
  • -55°C ... +360°C
Versuchsart
  • Zug-, Druck-, Biegeversuche
  • Zyklische Versuche
Material
  • Kunststoffe
  • Faserverbundwerkstoffe

videoXtens 2-150 HP und videoXtens biax 2-150 HP Einsatzbereich

Ein Extensometer für alles: Von der Bestimmung des Zugmoduls und der Poissonzahl bis zum Bruch der Probe, für Prüfungen bei Raumtemperatur wie auch in der Temperierkammer. Diese berührungslosen, optischen Video-Extensometer wurden speziell für Prüfungen von Faserverbundwerkstoffen und Kunststoffen entwickelt. Zudem können Sie ganz markierungsfrei messen, zum Beispiel an Proben mit einer Oberflächenstruktur, wie sie CFK-Proben aufweisen.

  • Das videoXtens 2-150 HP und das videoXtens biax 2-150 HP verfügen über die patentierte Array-Technologie für hochgenaues Messen im großen Messbereich. 
  • Das videoXtens biax 2-150 HP enthält zusätzlich eine Kamera zur Breitenänderungsmessung. Damit ist das videoXtens biax 2-150 HP ein einzigartiges optisches Dehnungsmesssystem, das mit einer für berührungslose Extensometer nie dagewesenen Genauigkeit Zugmodul und Poissonzahl nach ISO 527 bestimmt. Diese Genauigkeit wird auch unter Temperatur in der ZwickRoell Temperierkammer erreicht. Damit übertrifft es bei weitem die Anforderungen der Genauigkeitsklasse 0,5 nach ISO 9513.

Video: hochgenaue Dehnungsmessung für Faserverbundwerkstoffe mit videoXtens biax 2-150 HP

NormVersuchsartBesondere Kennwerte
Zugversuche an Kunststoffen
Zugversuche an Filamentsträngen und Laminaten aus Faserverbundwerkstoffen
Scherversuche in Lagenebene (±45° Verfahren)
  • Schubmodul und Schubdehnung InPlane (IPS)
Iosipescu-Test und V-Notch Rail Scherversuch an Laminaten
  • Schubdehnung, - spannung, -modul
3- und 4-Punkt Biegeversuche
Typische Anwendungen des videoXtens 2-150 HP und videoXtens biax 2-150 HP

Vorteile und besondere Merkmale

Vorteile und besondere Merkmale

Hochgenaue Bestimmung von Zugmodul und Poissonzahl
Prüfen ohne Messmarken spart Zeit und Kosten
Höchste Genauigkeit unter Temperatur durch die ZwickRoell Systemkompetenz
Zuverlässige, vergleichbare Prüfergebnisse garantiert
Großes Anwendungsspektrum bei Faserverbundwerkstoffen

Hochgenaue Bestimmung von Zugmodul und Poissonzahl

  • Das wesentlichste Kriterium für die Genauigkeit des berührungslosen videoXtens ist die Erfüllung der hohen Anforderungen der ISO 527-1, Anhang B und C an die Bestimmung von Zugmodul und Poissonzahl. Gerade die Querkontraktionskonstante (Poissonzahl) lässt sich mit einer für optische Extensometer nie dagewesenen Genauigkeit bestimmen.

  • Diese Anforderungen erfüllt dieses videoXtens auch für Prüfungen in der Temperierkammer. Da dasselbe Messsystem, ohne Hardwareveränderung, unter Temperatur sowie bei Raumtemperatur eingesetzt wird, sind vergleichbare Prüfergebnisse garantiert.

Prüfen ohne Messmarken spart Zeit und Kosten

  • Der Aufwand für die Probenvorbereitung ist bei diesem optischen Extensometer minimal, da nicht markiert werden muss

  • Durch den Einsatz von blauem Kontrastlicht wird bei lichtundurchlässigen Faserverbundwerkstoffen, beispielsweise carbonfaserverstärkten Kunststoffen (CFK), der Kontrast der natürlichen Oberflächenstruktur stark angehoben. 

  • Auf dem deutlichen Muster können virtuelle Messmarken definiert werden. So ist keine manuelle Probenmarkierung erforderlich. Das spart Zeit und Kosten.

  • Natürlich kann ebenfalls mit alternativen Markiermöglichkeiten auf der Probe gemessen werden.

Höchste Genauigkeit unter Temperatur durch die ZwickRoell Systemkompetenz

  • Zusammen mit den ZwickRoell Temperierkammern erfüllen videoXtens 2-150 HP und videoXtens biax 2-150 HP die strengen Anforderungen zur Bestimmung des Zugmoduls nach ISO 527-1 Anhang C auch unter Temperatur. 
  • Alle Temperierkammern wurden optimal an die optischen Extensometer angepasst. Zusammen ergibt sich ein geschlossenes System das Umgebungseinflüsse auf ein Minimum reduziert. 
  • Temperaturregelung und Konvektion in der Temperierkammer sind so optimiert, dass die Auflösung des Extensometers auch unter Temperatur maximale Detailtreue gewährleistet.

Zuverlässige, vergleichbare Prüfergebnisse garantiert

Sie erhalten garantiert vergleichbare Prüfergebnisse, da immer dasselbe Prüfsystem ohne Hardwareveränderung eingesetzt wird:

  • Egal ob Prüfungen bei Raumtemperatur oder in der ZwickRoell Temperierkammer, 

  • egal ob Bestimmung eines Moduls im Anfangsbereich oder aller Werte bis zum Bruch.

Großes Anwendungsspektrum bei Faserverbundwerkstoffen

  • Ein weiterer entscheidender Vorteil des videoXtens 2-150 HP sind die vielfältigen Anwendungen bei Faserverbundwerkstoffen. Dazu gehören Zugversuche nach ISO 527-4/-5, ASTM D3039, ASTM D4018, genauso wie die Bestimmung des Schubmoduls oder der Schubdehnung nach ISO 14129 und ASTM D5318. Auch 3-/4-Punkt Biegeversuche nach DIN EN ISO 14125 können ohne Hardware-Erweiterung oder Umrüstung des Extensometers durchgeführt werden.
  • Vom elastischen Bereich bis zum Bruch zeichnet der videoXtens das vollständige Spannungs-Dehnungs-Verhalten der Probe hochgenau auf. Es besteht keine Gefahr einer Beschädigung, da die Dehnungsmessung berührungslos erfolgt. Das ist ein wichtiges Merkmal insbesondere für Faserverbundwerkstoffe mit ihrem teils hochenergetischen Probenversagen.

Haben Sie Fragen zum Produkt? 

Nehmen Sie Kontakt zu unseren Produktexperten auf.
Wir beraten Sie gerne!

 

Jetzt Kontakt aufnehmen

Weitere Produkte für die Prüfung von Kunststoffen und Composites

Downloads

Name Typ Größe Download

Interessante Kundenprojekte

Top