Biaxialprüfmaschine für Biomaterialien

Die Biaxialprüfmaschine wurde für die mechanische Prüfung von natürlichen und künstlichen elastischen Geweben entwickelt. Das integrierte, höhenverstellbare Flüssigkeitsbecken ermöglicht uniaxiale und biaxiale Prüfungen in temperierten flüssigen Medien.
+FO_Biax

Die wesentlichen Vorteile und Merkmale

Vorteile und Merkmale

  • Biaxial-Prüfmaschine speziell für die mechanische Charakterisierung von weichen natürlichen und künstlichen Materialen
  • 4 Linearantriebe, die unabhängig voneinander über Position, Kraft oder Dehnung geregelt werden
  • Flüssigkeitsbecken zur optimalen Temperierung des Mediums
  • Längenänderung des Prüflings wird mittels laserXtens/ videoXtens Extensometer erfasst

Dehnungsmessung

  • Der Einsatz des berührungslosen laserXtens mit videoXtens AddOn ermöglicht eine biaxiale Dehnungsmessung mit nur einem Extensometer
  • Mit dem laserXtens ist keine Probenmarkierung erforderlich
  • Probenmarkierung bei videoXtens AddOn erforderlich, wenn die Probe kein natürliches Muster mit ausreichend Kontrast aufweist
  • Optionale Dehnungsregelung inklusive Mittenregelung durch 4 unabhängige Linearantriebe (Materialabhängig) nur in Kombination mit 2-D Punktematrix des videoXtens AddOn

Flüssigkeitsbecken

  • Einfaches Einspannen der Probe durch Absenken des Flüssigkeitsbeckens
  • Einfaches Anheben des Flüssigkeitsbeckens für Prüfung
  • Einsatz eines Wellenbrechers aus transparentem Kunststoff zur Verbesserung der Signalgüte in Luft und somit Sicherstellung eines optisch störungsfreien Übergangs von gasförmigem zu flüssigem Medium

Probenhalter

  • Folgende Möglichkeiten der Krafteinleitung stehen zur Verfügung:
  • Frei bewegliche, an dünnen Garnen befestigte und verbundene und daher flexible Haken
  • Parallel schließende Klemmen mit Nadelleisten
  • Parallel schließende Klemmen mit Pyramidenbacken

Technischer Überblick

Fmax

50, 100 oder 200

N

Abmessungen Prüfrahmen

Höhe

1800

mm

Breite

1020

mm

Tiefe

820

mm

Arbeitshöhe

justierbar zwischen 950 und 1050

mm

Geschwindigkeit, max.

6000

mm/min

Produktinformation zum Download

RWTH Aachen University entwickelt und prüft biohybride Implantate mit ZwickRoell Biaxialprüfmaschine

Mit über 45.000 Studierenden, 564 Professorinnen und Professoren und 260 Instituten ist die RWTH Aachen University die größte technische Hochschule in Deutschland, mit dem Anspruch eine der besten technischen Universitäten weltweit zu sein.
Biaxiale Prüfung von Stimmbändern
Top