Kausimulator - Druck-Torsions-Ermüdungsprüfung an dentalen Produkten unter physiologischen Bedingungen

Kausimulation3

Druck-Torsions-Ermüdungsprüfung an dentalen Produkten unter physiologischen Bedingungen (Kausimulator)


Für die Prüfung an Zähnen, Zahnprothesen und Füllmaterialien bietet ZwickRoell einen Versuchsstand auf Basis der servohydraulischen Prüfmaschine HCT-10, die eine dynamische Belastung mit einer Axialkraft bis 10 kN und einem Torsionsmoment bis 100 Nm ermöglicht. 
Kausimulation1

Hier befinden sich bis zu 5 Proben gleichzeitig in einem Wasserbad und werden durch einen Prüfkörper mit einer Prüffrequenz bis 25 Hz axial, tordierend oder mit einer Querbewegung belastet. Die Kräfte werden durch einen Kraftaufnehmer zwischen Zylinderkolben und Prüfstempel oder durch 3-Komponenten-Kraftaufnehmer unterhalb des Wasserbades erfasst.

  • In Anlehnung an Norm ISO 14801-07
  • Geregelte axiale Vorlast (50 N)
  • Dynamische Torsion (Winkelregelung ± 3°)
  • Temperierung 37°C
  • Prüffrequenz bis 25 Hz
  • 6 Prüflinge gleichzeitig
  • Kochsalzlösung, Temperierung
  • Visuelle Bewertung: Nach den Versuchen wird die Güte der Oberfläche bewertet
Kausimulation2
Kausimulation3
Top