Springe zum Seiteninhalt

EN 843-1 und ISO 6872: 3- /4-Punkt-Biegeprüfung an Keramik

Name Typ Größe Download
  • Branchenbroschüre: Medizintechnik PDF 30 MB

3-/4-Punkt-Biegevorrichtung

  • Die Vorrichtung ist für die Biegeprüfungen an Keramik gemäß EN 843-1, Probenform A und B sowie ISO 6872 ausgelegt. Die Basis dieser Prüfvorrichtung ist ein mit einer Schutzvorrichtung versehener Führungsrahmen, in den die für die jeweilige Biegeprüfung erforderlichen Biegetische und Biegestempel eingebaut werden. Der erforderliche Kraftaufnehmer wird werkseitig fest in den Führungsrahmen integriert. 
  • Die im Führungsrahmen enthaltene Linearführung gewährleistet eine genaue Ausrichtung zwischen Biegetisch und Biegestempel. Dies vereinfacht den Aus- und Wiedereinbau der Vorrichtung, da keine komplette Neuausrichtung erforderlich ist. Die Biegeauflager verfügen über alle in den Prüfnormen geforderten Bewegungsfreiheitsgrade, um eine möglichst ideale Belastung der Probe zu gewährleisten. Auflagerrollen aus Hartmetall sorgen für eine minimale Verformung an den Auflagerpunkten. 
  • Für die Bestimmung des Biegeelastizitätsmoduls ist optional ein geeigneter Messtaster erhältlich.

Wir suchen und finden für jede Ihrer Anforderung die optimale Prüflösung.

Nehmen Sie direkt Kontakt mit unseren Branchenexperten auf.

Wir beraten Sie gerne!

 

Jetzt Kontakt aufnehmen

Passende Produkte zur Durchführung der EN 843-1 und ISO 6872

Nachvollziehbare und manipulationssichere Prüfergebnisse gemäß FDA 21 CFR Part 11

Nachvollziehbare manipulationssichere Prüfergebnisse
  • Speziell in der pharmazeutischen und medizintechnischen Industrie werden zunehmend Anforderungen an die Software gestellt, die die Nachvollziehbarkeit von durchgeführten Aktionen dokumentieren.
  • testXpert III ermöglicht mit der Option "Nachvollziehbarkeit" die Aufzeichnung aller Aktionen und Änderungen - vor, während und nach der Prüfung - um die Prüfergebnisse und die Dokumentation der Prüfung nachvollziehbar zu machen und vor Manipulationen zu schützen.
  • D­­ie integrierte "Benutzerverwaltung" und Funktionen wie "Elektronische Aufzeichnungen" und "Elektronische Signatur" stellen sicher, dass die Prüfergebnisse jederzeit vor Manipulationen geschützt sind.
  • Zusammen mit den organisatorischen Maßnahmen und Verfahrungsanweisungen im jeweiligen Unternehmen, werden somit die von der FDA in 21 CFR Part 11 gestellte Anforderungen erfüllt.
  • Ergänzend bietet ZwickRoell noch ein Qualifizierungs-Servicepaket (DQ/IQ/OQ) zur Validierungsunterstützung an.
  • testXpert III protokolliert alle prüfungs- und systemrelevanten Aktionen und Einstellungen und gibt somit jederzeit die Antworten auf die Frage „Wann macht wer, was, warum und wer ist verantwortlich?“ 

Erfahren Sie mehr über die testXperIII Option
Nachvollziehbarkeit"

Top