Springe zum Seiteninhalt

laserXtens 7-220 HP

Die ganze Probe im Blick Download
Max. Messbereich
  • 210 mm
Temperaturbereich
  • Raumtemperatur
  • bis 250°C
Versuchsart + Breitenänderung
  • Zug-, Druck-, Biegeversuche
  • Zyklische Versuche
  • Breitenänderungsmessung
  • Dehnungsverteilung,
  • Test Re-Run
  • 2D-Punktematrix
Material
  • Metall

Berührungslos und ohne Messmarken

Ganz ohne Messmarken und berührungslos misst das laserXtens 7-220 HP mit höchster Genauigkeit in Zug-, Druck- und Biegeprüfungen an Metallen. Durch die patentierte laserXtens Array-Technologie hat es einen großen Messbereich zur Verfügung und die ganze Probe im Blick, wodurch viel mehr Informationen aus der Probe gewonnen werden können, als die Dehnung zwischen zwei Messmarken.

  • Das laserXtens benötigt keine Probenmarkierungen. Sie sparen viel Zeit und damit Kosten, insbesondere bei hohem Probendurchsatz.
  • Die patentierte laserXtens Array-Technologie ist einzigartig. Dadurch misst das laserXtens 7-220 HP hochgenau in einem großen Messbereich. Zudem hat das Extensometer die ganze Probe im Blick, wodurch mehr Informationen aus der Probe gewonnen werden können. Bspw das Setzen von bis zu 100 Messpunkte auf der Probe oder die automatische Bestimmung der Bruchlage, die Brüche außerhalb der L0 verhindert und den Probenausschuss erheblich minimiert.

Längenänderungsmessung mit dem berührungslosen laserXtens Extensometer

Ideal geeignet für Zugprüfungen, Druckprüfungen und Biegeprüfungen an Metallen, Kunststoffen, Bauteilen; in Raumtemperatur und unter Temperatur.

Anwendung & Funktion

Anwendung & Funktion

Anwendungsbereich
Funktionsbeschreibung
Anwendungsbeispiel ISO 6892-1

Anwendungsbereich

Extensometer aus der Familie der laserXtens-Systeme messen berührungslos und mit höchster Genauigkeit. Eine Applikation von Messmarken ist aufgrund des Messprinzips nicht notwendig. Daraus ergibt sich für den Einsatz der laserXtens-Systeme ein weites Anwendungsfeld:

  • Zug-, Biege- und Druckprüfungen vorzugsweise an Metallen oder anderen Materialien, die das Laserlicht an der Oberfläche streuen.
  • Prüfungen an berührungsempfindlichen Proben oder Proben mir hoher Bruchenergie.
  • Hochgenaue Prüfungen in Temperierkammern und Hochtemperaturprüfungen
  • Anwendungen, in denen mehr als zwei Messpunkte genutzen werden, z.B. biaxale Verformungsmessungen oder Dehnungsverteilung.
  • Messungen an kleinen Probengeometrien oder Bauteilen.

Aufgrund der Flexibilität und einfachen Handhabung eignet sich der laserXtens sowohl für Anwendungen im klassischen Qualitätssicherungsbereich als auch in der Forschung und Entwicklung.

Funktionsbeschreibung

Der Messkopf des laserXtens 7-220 HP besteht aus sieben fix montierten, hochauflösenden Kameras und fünf Laserlichtquellen. Die überlappenden Sichtfelder der sieben Kameras werden zu einem einzigen, großen Bild zusammengefasst. Die beiden virtuellen Messmarken werden auch hier während des Belastungsvorganges mitverfolgt (Speckle Tracking). Stößt eine Messmarke an den Rand eines Sichtfeldes einer Kamera, so wird sie an das Sichtfeld der angrenzenden Kamera weitergereicht. Durch dieses Verfahren ergibt sich eine großer Messbereich mit höchster Auflösung.

Anwendungsbeispiel ISO 6892-1

Spezielle Vorteile in der Anwendung:

  • Dehngeschwindigkeitsgeregelte Versuche nach ISO 6892-1 Methode A1 „Closed Loop“ eingesetzt werden (für Messlängen ≥ 30 mm).
  • Ermittlung der Bruchdehnung auch bei Prüflingen mit hoher Bruchenergie - keine Beschädigung durch harte Schläge bei Bruch.
  • Keine Probenmarkierung erforderlich, dadurch hohe Zeitersparnis.
  • Keine Probe wird verschwendet durch Bruch außerhalb L0: Die Option Dehnungsverteilung setzt die L0 automatisch um den Bereich der höchsten Dehnung und der Bruchstelle.
  • Option zweite Messachse: Bestimmung der Breitenänderung und des r-Werts nach ISO 10113.
  • Breitenmessung immer zentriert: Durch die Anbindung an die Traverse wird das Extensometer mitgeführt. Das ergibt einen größeren Messbereich und das System wird automatisch immer mittig zum Messlänge positioniert.
  • Hochgenaue Prüfungen in der ZwickRoell Temperierkammer: Temperaturregelung und Luftverteilung in der Temperierkammer sind so optimiert, dass die Auflösung des laserXtens selbst unter Temperatur nur minimal beeinträchtigt wird.
  • Option 2D-Punktematrix: Messungen über die ganze Probe, an verschiedenen Messpunkten.
  • Der laserXtens 7-220 HP weist keine sich bewegenden Teile auf und ist völlig verschleißfrei.
  • Patentierte konkurrenzlose Array-Technologie.
  • Unempfindlich gegenüber Umgebungseinflüssen (z.B. Luftverwirbelungen): der flexible Tunnel minimiert Signalstörungen.

Technischer Überblick

Haben Sie Fragen zum Produkt? 

Nehmen Sie Kontakt zu unseren Produktexperten auf.
Wir beraten Sie gerne!

 

Jetzt Kontakt aufnehmen

Passende Produkte und Zubehör

Downloads

Name Typ Größe Download
  • Produktinformation: laserXtens 7-220 HP Extensometer PDF 2 MB
Top