ZHV30 Vickers Härteprüfer

Der ZHV30 Kleinlast-Vickers Härteprüfer deckt Vickers und Knoop Härteprüfungen gemäß ISO 6507, ISO 4545 und ASTM E 384 im Prüfkraftbereich von HV0,2 bis HV30 ab. Für umfangreichere oder automatisierte Anwendungen sind PC gesteuerte Varianten auf Basis der Diamond Software als halb-automatisches System oder vollautomatisch mit HD-Software verfügbar.
ZHVµ-S semi-automatischer Mikro-Vickers Härteprüfer

Vorteile und Merkmale

  • Laststufen mit motorischem Lastwechsel: 0,2, 0,5, 1, 3, 5, 10, 30 (in kgf).
  • Motorischer Revolver zum Wechsel zwischen Eindringkörper und Objektiven ermöglicht automatischen Prüfablauf.
  • Verwechslungssicheres Werkzeug durch Revolver für vier Objektive und einen Eindringkörper.
  • Lastaufbringung per Totgewichte gewährleistet die Wiederholbarkeit und Langzeitstabilität der Prüfkräfte.
  • Frei einstellbare Haltezeiten, 5 ... 60 Sekunden.
  • Individuelle Beleuchtungseinstellung pro Objektiv.

Vorteile der Diamond Härte-Prüfsoftware

  • Bedienung und Steuerung des Härteprüfers erfolgt über die Härte-Prüfsoftware Diamond:
  • Der intuitive und workflow-orientierte Prüfablauf ist an die ZwickRoell Prüfsoftware angepasst. Bediener beider Softwares finden sich wieder - Einarbeitung wird auf ein Minimum reduziert.
  • Diamond verfügt über einen "selbstlernenden" Algorithmus, der menschliches Verhalten nachahmt - besonders nützlich für Proben, deren Oberfläche nicht für die automatische Vermessung von Eindrücken geeignet ist. Dies verbessert die Reproduzierbarkeit bei unterschiedlichen Bedienern – Probenvorbereitung wird minimiert.
  • Alle Daten einer Härteprüfung werden automatisch gespeichert: u.a. die Prüfmethode, der Härtewert, die Toleranzen und ein Bild des Eindrucks mit den Messlinien. Auf diese Weise kann der Bediener eine automatische Messung bewerten, selbst nachdem die Prüfung abgeschlossen ist und die Probe aus dem Härteprüfer entnommen wurde.
Diamond Härte-Prüfsoftware
Vickers Prüfung mit der Diamond Software
Diamond Härte-Prüfsoftware
Vickers Prüfung mit der Diamond Software

Vorteile mit der HD-Software

  • Softwaregesteuerte Ausführungen für semi- bis vollautomatische Härteprüfsysteme bieten folgende weitere Vorteile:
  • Bedienung und Steuerung des Härteprüfers durch High Definition-Software (HD).
  • 1.3-Megapixel-USB-Kamera
  • Einfache und schnelle Positionierung der Prüfpunkte im Übersichtsbild.
  • Automatische Eindrucksvermessung mit Beleuchtungs- und Schattenkorrektur eliminiert den Bedienereinfluss bei der Bestimmung des Härtewertes.
  • Motorischer Kreuztisch mit Verfahrweg 100 mm x 60 mm.
  • Automatische Härteverlaufsprüfung.
Das ZHV30-S in semi-automatischer Version angebunden an einen PC mit der Härte-Prüsoftware High Definition:
ZHVµ-S semi-automatischer Mikro-Vickers Härteprüfer

Technischer Überblick

Die verschiedenen Komfortstufen des ZHV30 im Überblick:

Typ

ZHV30-M

ZHV30-S

ZHV30-A

Prüfung

manuell

semiautomatisch

vollautomatisch

Makro-Vickers-Prüfkräfte

0,2 ... 30

0,2 ... 30

0,2 ... 30

kgf

Anzeige

Zeilendisplay

PC-Monitor[1]

PC-Monitor[1]

Dateneingabe

Folientastatur

PC-Tastatur[1]

PC-Tastatur[1]

Fokussierung

per Handrad

per Handrad

per Handrad

Optik

integriertes Messmikroskop

USB-Kamera

USB-Kamera mit HD-Anbindung

Prüfsoftware

-

Diamond

ZHμ.HD-A

Prüfraum (Höhe x Tiefe)

250 x 150

250 x 150

250 x 150

mm

Abmessungen (H x B x T)

850 x 300 x 650

850 x 300 x 650

850 x 300 x 650

mm

Gewicht

50

50

50

kg

Anschluss

3 A einphasig, 240/120 V umschaltbar

3 A einphasig, 240/120 V umschaltbar

3 A einphasig, 240/120 V umschaltbar

  1. PC, Monitor und Tastatur sind im Lieferumfang enthalten.

Inklusive Zubehörbox und Bedienungsanleitung

Vollautomatischer Härteprüfer ZHV30 testet Schweißnähte

2:15

Customer Case - Code a weld

Zubehör zum ZHV30 Vickers-Härteprüfer

Kreuztische

ZHVµ-S semi-automatischer Mikro-Vickers Härteprüfer

Kreuztische

Typ

Maße
[mm]

Verstellung

Artikel-Nr.

Manueller Kreuztisch

100 x 100

manuelle Mikrometerschrauben

2111222

Manueller Kreuztisch

100 x 100

digitale Mikrometerschrauben

2111221

Manueller Kreuztisch

100 x 100

manuelle Mikrometerschrauben

2111224

Manueller Kreuztisch

100 x 100

digitale Mikrometerschrauben

2111223

Manueller Einachsentisch

-

manuelle Mikrometerschraube

2111226

Manueller Einachsentisch

-

digitale Mikrometerschraube

2111225

Motorisierter Kreuztisch

250 x 135

-

2111227

Motorisierter Kreuztisch

250 x 135

-

2111229

Eindringkörper

  • Verfügbar für Härteprüfmaschinen JEDES Herstellers und Modells.
  • Hohe Qualität, Herstellung in Großbritannien.
  • Kalibrierung der Diamanten mit Spezialmaschinen.
  • Kalibrierung der Kugeln in Chargen.
  • Lieferung optional mit UKAS-Kalibrierschein.
  • Volle NADCAP-Konformität.
  • Herstellung gemäß Qualitätssicherungssystem 17025:2005.
  • Lieferung in individuell gekennzeichnetem Behälter.
  • Nachläppung, soweit möglich.
  • Messunsicherheiten im Lieferumfang jedes Eindringkörpers mit UKAS-Kalibrierschein.

Objektive

Objektive

Objektiv für

Bildbereich
[mm]

Artikel-Nr.

2,5-fache Eigenvergrößerung

0,500 ... 4,000

2111210

5-fache Eigenvergrößerung

0,200 ... 2,000

2111211

10-fache Eigenvergrößerung

0,100 ... 1,000

2111212

20-fache Eigenvergrößerung

0,050 ... 0,500

2111213

40-fache Eigenvergrößerung

0,025 ... 0,250

2111214

50-fache Eigenvergrößerung

0,016 ... 0,160

2111215

Probenaufnahmen

ZHVµ-A mit motorischem Kreuztisch

  • Lange Lebensdauer durch robuste und einfache Konstruktion.
  • Leichte und steife Konstruktion aus pulverbeschichteter Aluminiumlegierung.
  • Sockel mit entnehmbaren Aufnahmeladen zur Erhöhung der Flexibilität und Verringerung der Kosten für Proben unterschiedlicher Durchmesser und Formen.
  • Für alle Kreuztische von Indentec geeignet.
  • Nur ein nach oben gerichteter Druckpunkt: ebene Ausrichtung der Probenoberfläche zu Eindringkörper und Objektiv, parallel zum Kreuztisch.
  • Befestigung an einer bekannten Stelle auf dem Kreuztisch möglich.

Bedienung

Die Aufnahme besteht entweder aus zwei oder drei Teilen: einem Sockel, einer Schublade und Einsatzringen. Jeder Sockel kann Schubladen für einzelne oder mehrere geformte oder geschweißte Proben enthalten. Der Sockel befindet sich an einer festen Stelle des Tisches. Die entsprechende Schublade-Ring-Kombination wird in Abhängigkeit von der Probengröße ausgewählt. Die Probe wird in der Schublade befestigt. Anschließend wird die Schublade in den Sockel eingeschoben. Jetzt kann die Messung der einfach zu lokalisierenden Probe erfolgen.

Top