Springe zum Seiteninhalt

videoXtens 1-270

Ber├╝hrungslose Dehnungsmessung bei hohen Dehnungen Download
Max. Messbereich
  • 140 mm
Temperaturbereich
  • Raumtemperatur
  • bis 250┬░C
Versuchsart + Breiten├Ąnderung
  • Zug-, Druck-, Biegeversuche
  • Zyklische Versuche
  • Breiten├Ąnderungsmessung
  • Dehnungsverteilung
  • Test Re-Run
  • 2D-Punktematrix
Material
  • Gummi
  • Elastomere
  • Folien
  • Seile/Textilien
  • Weitere

Das videoXtens 1-270 HP f├╝r hochdehnbare Materialien

Das videoXtens 1-270 deckt einen gro├čen Messbereich ab und eignet sich daher hervorragend f├╝r hochdehnbare Materialien oder Proben mit hoher Anfangsmessl├Ąnge.

  • Auch peitschende Proben, oder Proben mit hoher Bruchenergie k├Ânnen bis zum Bruch gepr├╝ft werden, ohne Besch├Ądigung des videoXtens.
  • Minimaler Bedienereinfluss und einfache Bedienung: Das Komplettsystem ist optimal f├╝r diese Anwendungen konfiguriert, es sind keine Einstellungen am Objektiv mehr n├Âtig und Skaliereinstellungen bleiben erhalten.
  • Einzigartig: Durch Anbindung an Traverse sind die Messmarken immer automatisch mittig im Gesichtsfeld (FOV), der Messbereich wird optimal ausgenutzt. Dehnungen au├čerhalb der Messl├Ąnge schr├Ąnken den Messbereich nicht ein. Es gibt keine toten Winkel durch Probenhalter.

Anwendungsbeispiele videoXtens 1-270

Anwendungsbeispiele videoXtens 1-270

Elastomerpr├╝fung nach ISO 37, ASTM D 412 oder DIN 53504
Seilpr├╝fung (Textil)
Folienpr├╝fung nach ISO 527-3

Elastomerpr├╝fung nach ISO 37, ASTM D 412 oder DIN 53504

  • L0 = 10, 20 oder 25 mm.

Spezielle Vorteile in der Anwendung

  • Durch Anbindung an Traverse sind die Messmarken immer mittig, der Messbereich wird optimal ausgenutzt.
  • Freie Sicht auf die Probe: kein toter Winkel durch den Probenhalter, da videoXtens mittig ausgerichtet und mitgef├╝hrt wird.
  • Genauigkeitsklasse 1: Ermittlung von Modulwerten sind auch im Anfangsbereich m├Âglich, z.B. Spannung bei 10% Dehnung.
  • Gro├čer Messbereich.
  • Peitschende Proben sind pr├╝fbar ohne Besch├Ądigung des Extensometers.
  • Sensitive Proben werden nicht durch Messschneiden beeinflusst, Pr├╝fung erfolgt ber├╝hrungslos.
  • Hohe Genauigkeit auch unter Temperatur zusammen mit ZwickRoell Temperierkammer im Bereich von -55 bis +250 ┬░C.
  • Geschlossenes System durch Andocken des Tunnels bei Pr├╝fung in Temperierkammer.

Seilpr├╝fung (Textil)

Spezielle Vorteile in der Anwendung:

  • Durch Anbindung an die Traverse sind die Messmarken immer mittig, der Messbereich wird optimal ausgenutzt.
  • Freie Sicht auf die Probe: kein toter Winkel durch den Probenhalter, da videoXtens mittig ausgerichtet und mitgef├╝hrt wird.
  • Genauigkeitsklasse 1: Ermittlung von Modulwerten sind auch im Anfangsbereich m├Âglich, z.B. Spannung bei 10% Dehnung.
  • Gro├čer Messbereich.
  • Probe peitscht bei Bruch und kann dabei taktile Systeme besch├Ądigen.
  • Sensitive Proben werden nicht durch Messschneiden beeinflusst, Pr├╝fung erfolgt ber├╝hrungslos.
  • Hohe Genauigkeit auch unter Temperatur zusammen mit ZwickRoell Temperierkammer im Bereich von -55 bis +250 ┬░C.
  • Geschlossenes System durch Andocken des Tunnels bei Pr├╝fung in Temperierkammer.

Folienpr├╝fung nach ISO 527-3

Spezielle Vorteile in der Anwendung:

  • Genauigkeitsklasse 1 (mind. ab 0,24 mm Messweg), so k├Ânnen auch Module im Anfangsbereich bestimmt werden.
  • Sensitive Proben werden nicht durch Messschneiden beeinflusst, Pr├╝fung erfolgt ber├╝hrungslos.
  • Mustererkennung: durch t├╝pfeln oder stempeln entsteht schnell ein Muster ├╝ber die ganze Probe.
  • Durch Anbindung an die Traverse sind die Messmarken automatisch immer mittig und der gro├če Messbereich wird optimal ausgenutzt.
  • Ein Herausflie├čen der Folienproben bei der Pr├╝fung schr├Ąnkt den Messbereich nicht ein und muss daher auch nicht miteinkalkuliert werden.
  • Zeitersparnis im Forschungsbereich: keine Probe wird verschwendet durch Bruch au├čerhalb L0. Durch die Option Test Re-Run und Mustererkennung l├Ąsst sich nachtr├Ąglich L0 verschieben und die Pr├╝fung neu berechnen, wodurch der Bruch dann innerhalb der L0 liegt. Alternativ: Die in dieser Option auch enthaltene Dehnungsverteilung setzt die L0 automatisch um den Bereich der h├Âchsten Dehnung, wenn vor der Pr├╝fung mehrere Messmarken gesetzt wurden oder ein Muster aufgebracht wurde.

Technischer ├ťberblick

Haben Sie Fragen zum Produkt? 

Nehmen Sie Kontakt zu unseren Produktexperten auf.
Wir beraten Sie gerne!

 

Jetzt Kontakt aufnehmen

Passende Produkte und Zubeh├Âr

Downloads

Name Typ Gr├Â├če Download
  • Produktinformation: videoXtens 1-270 PDF 1 MB
Top