Springe zum Seiteninhalt

videoXtens 1-270

Berührungslose Dehnungsmessung bei hohen Dehnungen Download
Max. Messbereich
  • 140 mm
Temperaturbereich
  • Raumtemperatur
  • bis 250°C
Versuchsart + Breitenänderung
  • Zug-, Druck-, Biegeversuche
  • Zyklische Versuche
  • Breitenänderungsmessung
  • Dehnungsverteilung
  • Test Re-Run
  • 2D-Punktematrix
Material
  • Gummi
  • Elastomere
  • Folien
  • Seile/Textilien
  • Weitere

Das videoXtens 1-270 HP für hochdehnbare Materialien

Das videoXtens 1-270 deckt einen großen Messbereich ab und eignet sich daher hervorragend für hochdehnbare Materialien oder Proben mit hoher Anfangsmesslänge.

  • Auch peitschende Proben, oder Proben mit hoher Bruchenergie können bis zum Bruch geprüft werden, ohne Beschädigung des videoXtens.
  • Minimaler Bedienereinfluss und einfache Bedienung: Das Komplettsystem ist optimal für diese Anwendungen konfiguriert, es sind keine Einstellungen am Objektiv mehr nötig und Skaliereinstellungen bleiben erhalten.
  • Einzigartig: Durch Anbindung an Traverse sind die Messmarken immer automatisch mittig im Gesichtsfeld (FOV), der Messbereich wird optimal ausgenutzt. Dehnungen außerhalb der Messlänge schränken den Messbereich nicht ein. Es gibt keine toten Winkel durch Probenhalter.

Anwendungsbeispiele videoXtens 1-270

Anwendungsbeispiele videoXtens 1-270

Elastomerprüfung nach ISO 37, ASTM D 412 oder DIN 53504
Seilprüfung (Textil)
Folienprüfung nach ISO 527-3

Elastomerprüfung nach ISO 37, ASTM D 412 oder DIN 53504

  • L0 = 10, 20 oder 25 mm.

Spezielle Vorteile in der Anwendung

  • Durch Anbindung an Traverse sind die Messmarken immer mittig, der Messbereich wird optimal ausgenutzt.
  • Freie Sicht auf die Probe: kein toter Winkel durch den Probenhalter, da videoXtens mittig ausgerichtet und mitgeführt wird.
  • Genauigkeitsklasse 1: Ermittlung von Modulwerten sind auch im Anfangsbereich möglich, z.B. Spannung bei 10% Dehnung.
  • Großer Messbereich.
  • Peitschende Proben sind prüfbar ohne Beschädigung des Extensometers.
  • Sensitive Proben werden nicht durch Messschneiden beeinflusst, Prüfung erfolgt berührungslos.
  • Hohe Genauigkeit auch unter Temperatur zusammen mit ZwickRoell Temperierkammer im Bereich von -55 bis +250 °C.
  • Geschlossenes System durch Andocken des Tunnels bei Prüfung in Temperierkammer.

Seilprüfung (Textil)

Spezielle Vorteile in der Anwendung:

  • Durch Anbindung an die Traverse sind die Messmarken immer mittig, der Messbereich wird optimal ausgenutzt.
  • Freie Sicht auf die Probe: kein toter Winkel durch den Probenhalter, da videoXtens mittig ausgerichtet und mitgeführt wird.
  • Genauigkeitsklasse 1: Ermittlung von Modulwerten sind auch im Anfangsbereich möglich, z.B. Spannung bei 10% Dehnung.
  • Großer Messbereich.
  • Probe peitscht bei Bruch und kann dabei taktile Systeme beschädigen.
  • Sensitive Proben werden nicht durch Messschneiden beeinflusst, Prüfung erfolgt berührungslos.
  • Hohe Genauigkeit auch unter Temperatur zusammen mit ZwickRoell Temperierkammer im Bereich von -55 bis +250 °C.
  • Geschlossenes System durch Andocken des Tunnels bei Prüfung in Temperierkammer.

Folienprüfung nach ISO 527-3

Spezielle Vorteile in der Anwendung:

  • Genauigkeitsklasse 1 (mind. ab 0,24 mm Messweg), so können auch Module im Anfangsbereich bestimmt werden.
  • Sensitive Proben werden nicht durch Messschneiden beeinflusst, Prüfung erfolgt berührungslos.
  • Mustererkennung: durch tüpfeln oder stempeln entsteht schnell ein Muster über die ganze Probe.
  • Durch Anbindung an die Traverse sind die Messmarken automatisch immer mittig und der große Messbereich wird optimal ausgenutzt.
  • Ein Herausfließen der Folienproben bei der Prüfung schränkt den Messbereich nicht ein und muss daher auch nicht miteinkalkuliert werden.
  • Zeitersparnis im Forschungsbereich: keine Probe wird verschwendet durch Bruch außerhalb L0. Durch die Option Test Re-Run und Mustererkennung lässt sich nachträglich L0 verschieben und die Prüfung neu berechnen, wodurch der Bruch dann innerhalb der L0 liegt. Alternativ: Die in dieser Option auch enthaltene Dehnungsverteilung setzt die L0 automatisch um den Bereich der höchsten Dehnung, wenn vor der Prüfung mehrere Messmarken gesetzt wurden oder ein Muster aufgebracht wurde.

Technischer Überblick

Haben Sie Fragen zum Produkt? 

Nehmen Sie Kontakt zu unseren Produktexperten auf.
Wir beraten Sie gerne!

 

Jetzt Kontakt aufnehmen

Passende Produkte und Zubehör

Downloads

Name Typ Größe Download
  • Produktinformation: videoXtens 1-270 PDF 1 MB
Top