Springe zum Seiteninhalt

Material-Prüfmaschinen für die Torsionsprüfung

Download
Branchen
  • Kunststoff
  • Metall
  • Automotive
  • Medizintechnik
Prüfkraft
  • 2,5 - 250 kN
  • 2 - 2.000 Nm
Versuchsart
  • ein- oder zweiachsige Torsionsprüfung
Besonderheit
  • Einsatz in verschiedenen Prüfmaschinen möglich

Prüfmaschine für biaxiale Torsionsprüfungen

Für die Torsionsprüfung an Bauteilen oder Materialien stehen Torsionsantriebe von 2 Nm bis 2.000 Nm zur Verfügung. Für die unterschiedlichen Anforderungen, auch in Bezug auf die Aufstellungsmöglichkeiten, bietet ZwickRoell verschiedene Prüfmaschinen an.

Die Torsionsantriebe wurden als Baukastensystem entwickelt und können daher auch nachgerüstet werden. Unter der Prüfsoftware testXpert III ist neben einer Masterprüfvorschrift für mehre Prüfachsen auch ein grafischer Ablaufeditor für vier Prüfachsen verfügbar. Für reine Torsionsprüfungen stehen die Torsions-Prüfmaschinen TorsionLine mit horizontaler Prüfachse und optionaler Gewichtsbelastungseinheit zur Verfügung. Bei allen genannten Maschinen wird der Anwender bei der Torsionsprüfung von der Mess-, Steuer- und Regelelektronik testControl unterstützt.

Die Torsionsantriebe können aufgrund des Baukastenprinzips jederzeit nachgerüstet werden.

Torsionsprüfung an Medikamenten-Pens

Funktionsprüfung an Medikamenten Pens mit der Material-Prüfmaschine zwickiLine mit Torsionsantrieb

Vorteile & Merkmale

Vorteile & Merkmale

Vorteile & Merkmale
Torsionsprüfung mit zwickiLine Material-Prüfmaschinen
Torsionsprüfung mit Tisch- und Standprüfmaschinen

Vorteile & Merkmale

  • Die Torsionsantriebe können aufgrund des Baukastenprinzips jederzeit an bestehende Tisch-/oder Stand-Püfmaschinen nachgerüstet werden
  • Betrieb mit handelsüblichem PC (keine zusätzliche Schnittstellenkarte notwendig) und testXpert III Prüfsoftware
  • Hohe Auflösung der Drehwinkel- und Wegmessung
  • Maximum an Flexibilität durch einfache Handhabung und Ergonomie
  • Sychronisation der beiden Prüfachsen
  • Durch den modularen Aufbau kann eine Vielzahl von Komponenten aus dem ZwickRoell Standard-Produktportfolio, wie z.B. Probenhalter, Prüfwerkzeuge, Temperierkammern u.v.m. eingesetzt werden
Material-Prüfmaschine 2.5 kN für Torsionsprüfungen

Torsionsprüfung mit zwickiLine Material-Prüfmaschinen

Zur ein- und zweiachsigen Prüfung (Zug- oder Druck kombiniert mit Torsion) in der Werkstoff- und Bauteilprüfung gibt es die Torsionsantriebe für zwickiLine Material-Prüfmaschinen. Diese Kombination, bei der beide Prüfachsen über die Software testXpert III synchronisiert werden können, ermöglicht Torsionsprüfungen von 2 bis 20 Nm.

Zu den zwickiLine Material-Prüfmaschinen

Material-Prüfmaschine 100 kN für die Torsionsprüfung

Torsionsprüfung mit Tisch- und Standprüfmaschinen

Eine weitere Lösung ist die Integration von Torsionsantrieben in Tisch- und Standprüfmaschinen für Drehmomente von 2 bis 200 Nm, beziehungsweise 100 bis 2.000 Nm. Der Torsionsantrieb kann sowohl auf der Kopftraverse als auch auf der Fahrtraverse angebaut werden. Bei Bedarf können die Drehmomentaufnehmer auch mit einem Kraftaufnehmer kombiniert werden. Der verwendete Kraftaufnehmer (Zug und Druck) muss das auftretende Drehmoment zulassen. Durch die hohe Auflösung der Drehwinkel- und Wegmessung wird eine hohe Wiederholgenauigkeit erreicht.

Zu den AllroundLine Tisch- und Standprüfmaschinen

Technischer Überblick

Haben Sie Fragen zum Produkt? 

Nehmen Sie Kontakt zu unseren Produktexperten auf.
Wir beraten Sie gerne!

 

Jetzt Kontakt aufnehmen

Passende Produkte und Zubehör

Downloads

Name Typ Größe Download
  • Produktinformation: zwicki-Line für Torsionsprüfungen PDF 226 KB
  • Produktinformation: Tisch-Prüfmaschine für Torsionsprüfungen PDF 449 KB
  • Produktinformation: Stand-Prüfmaschine für Torsionsprüfungen PDF 248 KB

Interessante Kundenprojekte

Top