Hebelarm Kriechprüfmaschinen

Die Hebelarm-Kriechprüfmaschine Kappa LA wurde entworfen für Zeitstandversuche über 10.000 Stunden.
Hebelarm Kriechprüfmaschinen
Kappa LA Totgewicht

Kappa LA mit Totgewicht

Mit dieser Kappa LA Hebelarm Prüfmaschine ist die konstante Kraftaufbringung durch die Schwerkraft der Totgewichte und durch die patentierte Hebelarmlagerung sicher gestellt.

  • Verschleißfreie elastische Gelenke, die eine hochqualitative Hebelarmlagerung ermöglichen, stellen eine Messgenauigkeit der Klasse 1 in einem Messbereich von 1...100 % der Nennkraft gemäß ISO 7500-2 sicher.
  • Keine Reibung, keine Abnützung und konstante Kraftaufbringung
  • Höchste Präzision, höchste Verlässlichkeit und lange Haltbarkeit
  • Geregelter Spindelantrieb, um den Hebelarm während des Versuches in waagrechter Position zu halten
  • Axialitäts-Ausgleichsgelenke in der Lastachse

Kappa LA Spring

Kappa LA mit vorgespannter Feder

Mit dieser Kappa LA Hebelarm-Prüfmaschine ist die konstante Kraftaufbringung durch eine vorgespannte Feder und durch die patentierte Hebelarmlagerung sicher gestellt.

  • Verschleißfreie elastische Gelenke, die eine hochqualitative Hebelarm-lagerung ermöglichen, stellen eine Messgenauigkeit der Klasse 1 in einem Messbereich von 1...100% der Nennkraft gemäß ISO 7500-2 sicher und verhindern über die gesamte Nutzungsdauer das Auftreten von "knive-edge" Problemen.
  • Keine Reibung, keine Abnützung und konstante Kraftaufbringung
  • Höchste Präzision, höchste Verlässlichkeit und lange Haltbarkeit
  • Präzise Belastungs- und Dehnungsregelung
  • Geregelter Spindelantrieb, um den Hebelarm während des Versuches in waagrechter Position zu halten
  • Axialitäts-Ausgleichsgelenke in der Lastachse

Vallourec stattet Forschungszentrum mit 60 ZwickRoell Kriechprüfmaschinen aus

Die Vallourec-Gruppe ist marktführender Hersteller für nahtlose warmgewalzte Stahlrohre und betreibt Fertigungsstätten in Europa, Brasilien, USA und China. Das neue Vallourec Forschungszentrum in Riesa beschäftigt Experten aus den Bereichen Metallurgie, Werkstoffprüfung, Dampfoxidation, und Produkt-Simulation. Den Experten steht dabei technisches Equipment zur Verfügung, das dem neusten Stand der Technik entspricht und unter anderem aus einem Rasterelektronenmikroskop und mittlerweile 26 Messphysik Kappa 50 LA Kriechprüfmaschinen besteht. Mitte 2013 wurde das Labor um weitere 34 Hebelarm-Kriechprüfmaschinen erweitert.
DSCF0206_bearbeitet
Top