Springe zum Seiteninhalt

Bestimmung der Schmelze-Massefließrate (MFR) und der Schmelze-Volumenfließrate (MVR)

ISO 1133, ASTM D 1238

Fließprüfgeräte liefern Standardwerte für den Schmelzindex (MFR) und den Volumen-Fließindex (MVR) von thermoplastischen und ungefüllten thermoplastischen Kunststoffen nach ISO 1133, ASTM D 1238 und vergleichbaren Normen.

Name Typ Größe Download

Verfahren A, MFR

Das Cflow Fließprüfgerät besteht aus einem Prüfkanal, der exakt auf die vorgewählte Prüftemperatur geheizt wird, einer Düse mit genormtem Durchmesser und einem Prüfkolben mit oben aufgesetztem Gewichtsstück.

  • Das zu prüfende Material wird in den Prüfkanal eingefüllt.
  • Nach einer festgelegten Vorheizzeit wird es durch die Kraft der aufgelegten Masse durch die Düse extrudiert.
  • Der extrudierte Strang wird in konstanten Zeitintervallen abgeschnitten und gewogen. Das Ergebnis ist die Schmelze-Massefließrate (MFR), die sich aus der extrudierten Masse pro 10 Minuten errechnet.
  • Dieses Verfahren eignet sich für einzelne Kontrollen bei geringerem Probenaufkommen.

Video Mflow Fließprüfgerät

  • Das modular aufgebaute Fließprüfgerät Mflow zur Bestimmung der Schmelze Massefließrate (MFR) und Schmelze Volumenfließrate (MVR).
  • Das Mflow kann sowohl Stand Alone über ein modernes Touch Display, als auch mit der ZwickRoell Prüfsoftware testXpert III betrieben werden.
  • Prüfungen nach folgenden Normen sind möglich:
    • Methoden A und B nach ISO 1133
    • Methoden A,B und C nach ASTM D 1238
    • ASTM D 3364
    • JIS K 7210
  • Optional können Sie das Mflow zum Beispiel mit der pneumatischen Gewichtsanhebung mit und ohne Reinigungsfunktion oder der Gewichtsabsteckung erweitern.

Wir suchen und finden für jede Ihrer Anforderung die optimale Prüflösung.

Nehmen Sie direkt Kontakt mit unseren Branchenexperten auf.

Wir beraten Sie gerne!

 

Jetzt Kontakt aufnehmen

Passende Produkte

ZwickRoell stellt sowohl einfache Fließprüfgeräte nach Verfahren A sowie Geräte mit automatischer Wegmessung her, mit denen Prüfungen nach Verfahren A und B möglich sind. 

Top