ZwickRoell liefert Pendelschlagwerk an indonesisches Prüflabor Hi Test

Bei der Herstellung von Rohrnetzen für den Öl- und Gas Transport muss die Qualität der Rohre und der Rohrverbindungen sichergestellt sein. Dafür kommen einfache Kohlenstoff Stähle aber auch hochlegierte Stähle (304L,3016L) zum Einsatz. Das unabhängige indonesische Prüflabor Hi Test übernimmt die Qualitätskontrolle für lokale Hersteller und setzt dabei auf Prüftechnik von ZwickRoell
HIT450P
Pednulum impact tester HIT450P

Hi-Test fertigt aus Rohren und Schweißverbindungen Proben nach ASTM E23 für den Kerbschlagbiegeversuch nach Charpy. In einem Pendelschlagwerk werden 100-200 Proben pro Tag geprüft. Dabei werden die Proben in Temperatur Bereichen von -20 bis -50 °C und +105 bis 196 °C geprüft.

Hi-Test hat bereits zwei RKP450 im Einsatz und schätzt die Qualität von ZwickRoell Produkten sowie die geringen live cycle costs. Nun hat sich das Unternehmen für ein weiteres Pendelschlagwerk, das neue HIT450P von ZwickRoell, entschieden. Neben der schnellen und sicheren Versuchsdurchführung, war Hi Test vor allem von der einfachen Installation und Kalibrierung über den fertigen Betonsockel überzeugt.

Über die Prüfsoftware testXpert III können die Prüfergebnisse ausgewertet und für seine Kunden optimal Dokumentiert werden. Die Halbautomatische Zentriervorrichtung sorgt für wiederholbare Prüfergebnisse. Aus dem breiten Sortiment der Widerlager Materialien entschied sich der Kunde für HSS. Dieses Material bietet in Kombination mit den Probenmaterialien ein gutes Verhältnis von Verschleiß zu den Beschaffungskosten.


Top