Springe zum Seiteninhalt

Dynstat Biege- und Schlagbiegeversuch DIN 53435

Der Dynstat Biegeversuch, der Dynstat Schlagbiege- und der Kerbschlagbiegeversuch nach DIN 53435 dienen der Charakterisierung von Werkstoffeigenschaften in Bauteilen aus Kunststoff.

Name Typ Gr├Â├če Download
  • Branchenbrosch├╝re: Kunststoff & Gummi PDF 9 MB

Dynstat Biege- und Schlagbiegeversuch nach DIN 53435

Wenn aus fertigen Spritzgussteilen aus Platzgr├╝nden nur relativ kleine Probek├Ârper entnommen werden k├Ânnen, dann bieten die zwei Dynstat-Pr├╝fverfahren eine interessante M├Âglichkeit zur vergleichenden Charakterisierung von statischen und dynamischen Werkstoffeigenschaften in der Qualit├Ąts├╝berwachung und in der Produktenwicklung.

Die bestehende Norm DIN 53435 wurde im Jahr 2017 komplett ├╝berarbeitet und aktualisiert. Dabei wurden die Inhalte der bestehenden DIN 53435 und der zugeh├Ârigen Ger├Ątenorm DIN 51230 zusammengefasst. ├ťber die Harmonisierung mit den Normen zur Schlagpr├╝fung, ISO 179-1 f├╝r CharpyISO 180 f├╝r Izod und ISO13802 betreffend Ger├Ąteeigenschaften und Kalibrierung wurde das Normenwerk vereinheitlicht und auf einen aktuellen Stand der Technik gebracht. Neu in dieser Norm ist die Verwendung des aus den Charpy- und Izod Normen bekannten Kerbtyps A f├╝r den Dynstat Schlagbiegversuch. F├╝r den statischen Biegeversuch wurde ein Biegewerkzeug mit elektronischer Momentenmessung eingef├╝hrt. Pr├Ązisionsdaten zum Pr├╝fverfahren und zu den nun erlaubten Kerbformen geben Hinweise zum m├Âglichen Anwendungsbereich.

Der Dynstat-Biegeversuch

  • Der Dynstat-Biegeversuch ist als Vierpunkt-Biegeversuch ausgelegt.
  • Mit dem neuen Pr├╝fwerkzeug kann die Pr├╝fung jetzt auch auf einer einer Pr├╝fmaschine durchgef├╝hrt werden. Die Auflagerabst├Ąnde betragen zu Beginn der Pr├╝fung 12 mm und 2 mm. Damit kann ein Probek├Ârper von nur 15 mm L├Ąnge mit diesem Verfahren gepr├╝ft werden. Die Biegeverformung wird durch eine rotative Bewegung des Pr├╝fwerkzeugs erzeugt. Das Pr├╝fergebnis ist die maximale im Versuch gemessene Biegespannung, die aus dem gemessenen Biegemoment und dem Widerstandsmoment des Probek├Ârpers errechnet wird. Sofern der Probek├Ârper bis zum Erreichen eines durch die Norm festgelegten Dynstat-Biegewinkels nicht gebrochen ist, wird die Biegespannung am Dynstat-Biegewinkel gemessen.
  • Bei Spritzgussteilen k├Ânnen durch Morphologieeffekte im Fertigteil sehr gro├če Unterschiede in den Werkstoffeigenschaften auftreten, die mit diesem Pr├╝fverfahren messbar und damit vergleichbar werden.
  • In Ringversuchen konnte eine sehr gute ├ťbereinstimmung zwischen den Messwerten nach bisheriger Messmethode (Drehmomentenaufbringung ├╝ber Pendelarm) und der elektronischen Messung des Drehmoments nachgewiesen werden. Die Wiederholbarkeit der Messwerte wird durch das gleichm├Ą├čige Aufbringen des Biegewinkels und durch die elektronische Drehmomentenmessung deutlich verbessert.

Video einer Dynstat-Biegepr├╝fung

Dynstat Biegepr├╝fung nach DIN 53435

Pr├╝fablauf einer Dynstat Biegepr├╝fung nach DIN 53435 in Form einer Vidoe Capture Aufnahme mit testXpert III Pr├╝fvorschrift.

Passende Produkte f├╝r die Dynstat Biegepr├╝fung

Der Dynstat Schlagbiege- und Kerbschlagbiegeversuch

  • Der Dynstat Schlagbiegeversuch wird mit stehendem Probek├Ârper, ├Ąhnlich dem IZOD-Verfahren durchgef├╝hrt.
  • Als Pr├╝fger├Ąt kommt ein Pendelschlagwerk nach ISO 13802 zum Einsatz, das mit einer speziellen Probenaufnahme und einem Dynstat-Pendelhammer ausgestattet ist.
  • Auch hier wird die Pr├╝fung mit einem kleinen, nur 15 mm langen Probek├Ârper durchgef├╝hrt, dessen Aussenabmessungen identisch zu denen im Dynstat-Biegeversuch sind.
  • Da zur Ermittlung einer Schlagz├Ąhigkeit zwingend ein Probenbruch erforderlich ist, kann die Pr├╝fung an spr├Âden Werkstoffen mit ungekerbten Probek├Ârper stattfinden, w├Ąhrend duktilere Werkstoffe mit Kerbung gepr├╝ft werden.
  • Die Norm bietet dazu die U-f├Ârmige Dynstatkerbe (Kerbform D) an, die einen Wertevergleich zu bisherigen Ergebnissen erm├Âglicht. Da die Kerbform A in der Schlagz├Ąhigkeitsmessung nach Charpy oder Izod ├╝blich ist und viele Labore ├╝ber entsprechende Einrichtungen zur Kerbherstellung verf├╝gen, wurde diese Kerbform in die Norm ├╝bernommen. Zwischen den Ergebnissen der Kerbform D und A wurde eine weitgehende ├ťbereinstimmung bei PP und ABS festgestellt. 

Produkte f├╝r den Dynstat Schlagbiege- und Kerschlagbiegeversuch

Wir suchen und finden f├╝r jede Ihrer Anforderung die optimale Pr├╝fl├Âsung.

Nehmen Sie direkt Kontakt mit unseren Branchenexperten auf.

Wir beraten Sie gerne!

 

Jetzt Kontakt aufnehmen

Top