Springe zum Seiteninhalt

Prüfverfahren der Blechumformung

Die Prüfverfahren der Blechumformung liefern Kennwerte für die Metallbearbeitung und -verarbeitung und umfasst Prüfungen wie beispielsweise Tiefungsversuche, Näpfchenziehversuche oder Lochaufweitungsversuche. 

Bei der Umformtechnik werden Feinbleche in unterschiedlichen Fertigungsverfahren wie Walzen, Freiformschmieden, Fließpressen, Strangpressen, Tiefziehen oder Biegen bearbeitet. Speziell die Blechumformung ist eine der ältesten Produktionstechniken. Dabei wird aus einem ebenen Blechzuschnitt das Bauteil in seine endgültige Form gebracht.

Die Verkehrstechnik und hier vorwiegend die Automobilindustrie sind die Hauptmotoren für Innovationen. Steigende Anforderungen an die Blechwerkstoffe unter dem Oberbegriff Leichtbau haben zu hoch- und höchstfesten Stahlwerkstoffen geführt, die allerdings mit verringertem Formänderungsvermögen und höherer Rückfederung neue Herausforderungen für die Blechumformung und die Prozessführung bedeuten.

Typische Prüfverfahren bei der Blechumformung

Typische Prüfverfahren in der Blechumformung sind die Klassiker Tiefungsversuch nach Erichsen (ISO 20482) und Olsen (ISO 20482), der Näpfchenziehversuch zur Zipfligkeitsprüfung (ISO 11531 / EN 1669) und Lochaufweitungsversuche nach ISO 16630 mit vermehrtem Einsatz bei hochfesten Stahlwerkstoffen.

Besondere Bedeutung kommt der Bestimmung der Grenzformänderungskurve nach ISO 12004 zu, mit deren Hilfe in einem zweistufigem Experiment kritische Formänderungen in Versuchen erzeugt werden und dann mit am realen Bauteil vorliegenden Formänderungen verglichen und bewertet werden. Eine ermittelte Grenzformänderungskurve oder auch Forming Limit Curve (FLC) hilft schon bei dem Design des Bauteiles die Blechumformung zu optimieren und somit den Entwicklungsprozess zu beschleunigen.

Tiefungsversuch nach Erichsen/Olsen

Tiefungsversuche nach Erichsen (ISO 20482) und Olsen (ASTM E 643) dienen zur Erfassung der Dehnungsfähigkeit eines Blechs.
zu Tiefungsversuch nach Erichsen/Olsen

Näpfchenziehversuch an Metall/Aluminium

Die Zipfelprüfung an metallischen Materialien (ISO 11531) und Aluminium (EN 1669) dient zur Ermittlung der Zipfelausbildung.
zu Näpfchenziehversuch an Metall/Aluminium

Lochaufweitungsversuch

Der Lochaufweitungsversuch dient zur Bestimmung der Kantenrissempfindlichkeit
zu Lochaufweitungsversuch

Grenzformänderungskurve (FLC)

Mit Hilfe der Grenzformänderungskurve nach ISO 12004 kann die Versagensgrenze eines Bleches bestimmt werden.
zu Grenzformänderungskurve (FLC)

Weitere Prüfverfahren der Blechumformung: Tiefungsversuche

Hydraulischer Bulge-Test

Beim Bulge-Test nach ISO 16808 werden biaxiale Spannungs-Dehnungs-Kurven durch einen hydraulischen Tiefungsversuch ermittelt.
zu Hydraulischer Bulge-Test

VW-Versuch

Beim VW-Versuch wird die Welligkeit von Blechn für die Karosserie-Außenhaut geprüft.
zu VW-Versuch

Weitere Prüfverfahren der Blechumformung: Näpfchenziehversuche

Näpfchenziehversuch nach Fukui

Beim Näpfchenziehversuch nach Fukui werden konische Näpfchen gedehnt und gezogen
zu Näpfchenziehversuch nach Fukui

Näpfchenziehversuch Vierkant

Beim Näpfchenziehversuch Vierkant werden Näpfchen mit quadratischem Boden gezogen.
zu Näpfchenziehversuch Vierkant

Limiting Drawing Ratio Test (LDR)

Beim Limiting Drawing Ratio Test LDR oder auch Näpfchen-Tiefziehprüfung nach Swift wird das maximale Verhältnis von Ronde zu Stempeldurchmesser beurteilt.
zu Limiting Drawing Ratio Test (LDR)

Limiting Dome Height Test (LDH)

Beim Limiting Dome Height Test (LDH) wird mit einem halbrunden Stempel die geklemmte Probe bis zum Bruch gedehnt.
zu Limiting Dome Height Test (LDH)

Tiefzieh- und Abreißprüfung nach Engelhardt

Beim Tiefziehversuch und Abreißprüfung nach Engelhardt werden die erforderliche Ziehkraft und Bodenreißkraft beim Näpfchenziehversuch gemessen.
zu Tiefzieh- und Abreißprüfung nach Engelhardt

Weitere Prüfverfahren der Blechumformung: Lochaufweitungsversuche

Lochaufweitungsversuch nach KWI

Beim Lochaufweitungsversuch nach KWI wird ein Loch mit einem flachen Ziehstempel gedehnt und das Formänderungsvermögen des Blechs bestimmt.
zu Lochaufweitungsversuch nach KWI

Weitere Prüfverfahren der Blechumformung

U-Biegeversuch

Der U-Biegeversuch wird zur Prüfung von Lackierungen und Beschichtungen an Blechen verwendet.
zu U-Biegeversuch

Passende Produkte zur Ermittlung von Kennwerten der Blechumformung

Top