Composites Prüflösungen von ZwickRoell

ZwickRoell bietet intelligente Lösungen für alle gängigen quasistatischen Prüfverfahren und für Ermüdungsprüfungen bei Faserverbundwerkstoffen. Modulare Werkzeuge, ein hoher Bedienkomfort, die exakte Ausrichtung der Probenhalter und ein durchdachter Bedienerschutz sorgen für sichere Prüfergebnisse in der Materialforschung und in der Qualitätssicherung. Zu den Neuheiten zählen Probenhalter für die aufleimerfreie Prüfung von GFK- und CFK-Fasersträngen sowie neue Werkzeuge für CAI und Scherprüfungen.

Modulares Prüfsystem für Faserverbundwerkstoffe

  • Größere Prüflabore mit entsprechend hohem Prüfaufkommen setzen für die einzelnen Prüfmethoden mehrere verschieden große Prüfmaschinen ein und können so den Umbauaufwand minimieren. Die genormten Prüfverfahren lassen sich dabei grob in folgende Kraftbereiche einteilen:
  • Kräfte bis 1 kN: Biegeversuche, Energiefreisetzungsraten, Zugversuche an Einzelfilamenten
  • Kräfte bis 10 kN: Scherversuche, z.B. IPS, ILSS und V-Kerb, Zugversuche an Filamentsträngen, UD 90° Zugversuche, Zugversuche in Dickenrichtung
  • Kräfte bis 100 kN UD 0° Zugversuche, Zugversuche MD bei kleineren Laminatdicken, Druckversuche nach ISO, ASTM und EN Normen, Kerbdruckversuche, Lochleibungsversuche
  • Kräfte über 100 kN Zug- und Druckversuche nach Airbus Normen bei entsprechender Laminatstärke, Compression After Impact
Composites
Top