Springe zum Seiteninhalt

beidseitig schließend

Hydraulik Probenhalter Download
Material
  • Metall
  • Holz
Prüfkraft
  • 50 kN - 250 kN
Probenform
  • Flachproben
  • Rundproben
  • kurze Klemmlängen
Versuchsart
  • Zug
  • Druck
  • Wechsellast

Symmetrisches und asymmetrisches Spannen

Beidseitig schließende Hydraulik-Probenhalter schließen immer symmetrisch zur Zugachse. Dadurch wird die Probe exakt axial geklemmt. Die Dickeneinstellung entfällt.

Prüfung an Sintermetallproben

Der patentierte Hydraulik-Probenhalter ist auch für kurze Klemmlängen hervorragend geeignet.

Vorteile & Merkmale

Vorteile & Merkmale

Vorteile
Funktionsprinzip
Funktionsbeschreibung kurze Klemmlängen
Doppelseitig wirkende Zylinder
Einseitig & beidseitig schließende Probenhalter
Schiebersystem

Vorteile

  • Durch die konstante Spannkraft werden wiederholbare Prüfergebnisse erzielt.
  • Durch das optimale Zusammenspiel von Hydraulikaggregat, Elektronik und Prüfsoftware werden sichere Prüfergebnisse garantiert. Beim Spannenvorgang verhindert die Kraft-Null Regelung unerwünschte Kräfte auf die Probe.
  • Sparen Sie Zeit indem Sie kleine Probenhalter und Prüfwerkzeuge schnell und einfach über Schiebersystem an große Probenhalter adaptieren. Durch die präzise Ausrichtung werden sichere Prüfergebnisse gewährleistet.
  • Das symmetrische Schließen der Backen spart Einrichtzeit bei wechselnden Probendicken und gewährleistet, dass die Probe exakt in der Prüfachse gespannt wird.
  • Durch die spezielle Konstruktion des Probenhalters können auch kurze Proben geklemmt werden.
  • schnelles und einfaches Einlegen und Spannen der Probe durch die ergonomische und offene Bauform
  • Präzise Prüfergebnisse bei gleichzeitig hoher Taktzahl durch mittiges Einlegen der Probe mit Hilfe eines leicht einstellbaren Probenanschlags.

Funktionsprinzip

Am Hydraulik-Aggregat wird der Öldruck entsprechend dem benötigten Schließdruck des Probenhalters eingestellt. Die Steuereinheit regelt den Schließ- und Öffnungsvorgang getrennt für den oberen und den unteren Probenhalter.

Beim Universal-Hydraulik-Aggregat ist der Schließvorgang außerdem in eine Schließ- und eine Spannphase aufgeteilt. In der Schließphase wird zunächst die Probe am oberen Ende aus Sicherheitsgründen gehalten. In der Spannphase wird dann die volle Spannkraft aufgebracht, die sich in ihrer Höhe nach der zu erwartenden Zugkraft richtet.

Funktionsbeschreibung kurze Klemmlängen

Das Einstellen der Dicke entfällt. Das ist ein großer Vorteil vor allem bei weichen Proben oder wechselnden Probendicken.

Doppelseitig wirkende Zylinder

Alle Hydraulik-Probenhalter sind mit doppelseitig wirkenden Zylindern ausgestattet. Das heißt, dass auch das Öffnen des Probenhalters nicht mittels Federrückstellung, sondern hydraulisch erfolgt. Der Schließ- und Öffnungsdruck kann jeweils eingestellt werden.

Gegenüber einseitig wirkenden Zylindern, bei denen das Öffnen über Federrrückstellung erfolgt, haben doppelseitig wirkende Zylinder den Vorteil, dass die Probenhalter immer sicher öffnen. Dies gilt auch, wenn sich die Probe verkantet oder verklemmt. Außerdem muß nicht der gesamte Öffnungshub durchlaufen werden, da der Öffnungsvorgang mit der Stop-Taste an beliebiger Stelle unterbrochen werden kann. Der Öffnungshub kann je nach Dicke eingestellt werden. Gerade bei dünnen Proben kann so Prüfzeit eingespart und die Quetschgefahr reduziert werden

Einseitig & beidseitig schließende Probenhalter

Einseitig schließende Hydraulik-Probenhalter können sowohl zum symmetrischen als auch zum asymmetrischen Klemmen von Proben verwendet werden (zum Beispiel für Scherzugversuche). Die Dickeneinstellung der Probe erfolgt mittels Spindeleinheit.

Bei den einseitig schließenden Hydraulik-Probenhaltern gibt es auch eine Ausführung mit Tandemzylinder für die homogene Krafteinleitung in die Probe (besonders geeignet für die Prüfung von Gewebe, Textilien und Geotextilien).

Beidseitig schließende Hydraulik-Probenhalter schließen immer symmetrisch zur Zugachse. Dadurch wird die Probe exakt axial geklemmt. Die Dickeneinstellung entfällt.

Schiebersystem

Durch das Schiebersystem können ohne Ausbau des Probenhalters Kraftaufnehmer, Probenhalter, Werkzeuge und Prüfvorrichtungen zeitsparend adaptiert werden.

In den Klemmbereich des Probenhalters sind Nuten eingearbeitet, die als Aufnahme für den Anschlussschieber dienen. Der Anschlussschieber wird dort geklemmt. Weitere Vorrichtungen können nun angeschlossen werden. Dadurch werden Umrüstzeiten gespart.

Eigenschaft je Kraftbereich

Haben Sie Fragen zum Produkt? 

Nehmen Sie Kontakt zu unseren Produktexperten auf.
Wir beraten Sie gerne!

 

Jetzt Kontakt aufnehmen

Passende Produkte und Zubehör

Downloads

Name Typ Größe Download
  • Produktinformation: Hydraulik-Probenhalter, Fmax 50 kN PDF 146 KB
  • Produktinformation: Hydraulik-Probenhalter, Fmax 100 kN / 250 kN PDF 691 KB
  • Produktinformation: Hydraulik-Probenhalter für kurze Klemmlängen, Fmax 50 kN / 70 kN PDF 369 KB
  • Produktinformation: Hydraulik-Probenhalter für kurze Klemmlängen, Fmax 150 kN / 250 kN PDF 330 KB
  • Produktinformation: Hydraulik-Probenhalter bis 2500 kN PDF 280 KB
Top