Springe zum Seiteninhalt

Mechatronik / Elektronik

Name Typ Größe Download
  • Branchenbroschüre: Automotive PDF 45 MB

Prüfungen an Elektronik-Schaltern

Um die Schaltcharakteristik von Elektronik-­Schaltern und ­-Elementen zu bestimmen, wird das elektrische Signal der getesteten Baugruppe in die testControl Elekt­ronik integriert und die testXpert Prüfsoftware ordnet die elektri­schen Schaltkontakte zeitsynchron den entsprechenden Kraft­ und Verformungsdaten zu. In einem Hystereseversuch (Ein­ und Aus­schalten) wird die mechanische Kraft bzw. das Drehmoment und die elektrischen Schaltpunkte ermit­telt und dargestellt. Für die Dreh­momentmessung werden die Prüf­maschine mit einem Torsionsantrieb und Sensor erweitert.

Lötpunktkontrolle an Platinen

Ein vollautomatisches Prüfsystem mit motorisiertem Kreuztisch dient der Bestimmung der Ausdrückfes­tigkeit eingelöteter Komponenten. Alle Abläufe der Prüfmaschine und die Prüfpositionen des Kreuzti­sches werden von testControl und testXpert automatisch gesteuert. Der Bediener "teacht" einmalig die Prüfpositionen. Für die Prüfung ist die persönliche Überwachung nicht erforderlich.

ZwickRoell Lösung: zwicki-Line Z1.0

  • Motorisierter Kreuztisch
  • Integrierte Trennscheibe
  • Vollautomatischer Prüfablauf
     

 

Funktionsprüfung an elektromagnetischen Aktuatoren

Die Kraft-­Hubkennlinie wird bei Proportional­ und Schaltmagneten geprüft. Sie stellt eine Funktionsprüfung am elektromagnetischen Aktuator dar und kommt meist als Endprüfung zum Tragen. Anhand der Kennlinie lassen sich die wesentlichen Funktionsmerkmale der Aktuatoren erkennen. Die Kraft­-Hubkennlinie gibt Aussage darüber ob der Aktuator innerhalb seines Arbeitsbereichs bei einem fest eingestellten Strom die geforderte Kraft bringt. Die Hysterese gibt Aussagen über Reibung, die aus der Qualität der mechanischen Teile resultiert. 

Die Kraft­-Strom­-Kennlinie wird überwiegend bei Proportionalmagneten geprüft und gibt eine Aussage darüber, ob der Aktuator in einer definierten Ankerstellung die erforderliche Kraft innerhalb eines Strombereiches bringt. Die Idealkennlinie ist ein linearer Zusammenhang zwischen Kraft und Strom um den Arbeitspunkt.

Prüfungen an Kabelisolierungen

Für die Prüfung des Eindrück-­Widerstandes von Kabelisolierun­gen gemäß der Automobil­-Spezifikationen wird eine spezielle Druckprüfung durchgeführt. Das Kabel wird auf eine Fixierung aufgelegt und mit einer definierten Schneide belastet. Der elektrische Kontakt zwischen Schneide und Kabellitze wird gemessen und mit testXpert in der Kraft­/Wegkurve dargestellt zugeordnet.

Wir suchen und finden für jede Ihrer Anforderung die optimale Prüflösung.

Nehmen Sie direkt Kontakt mit unseren Branchenexperten auf.

Wir beraten Sie gerne!

 

Jetzt Kontakt aufnehmen

Top