Springe zum Seiteninhalt

Prüfung von Bedienelementen

Bedienelemente sind die Schnittstellen zwischen den Passagieren und dem Fahrzeug. Diese müssen sicher ihre Funktion erfüllen und dem Betätiger das notwendige haptische, optische oder akustische Feedback zur gewählten Aktion geben. 

Name Typ Größe Download
  • Branchenbroschüre: Automotive PDF 45 MB

Prüfung von Pedalen

Pedale im Fahrzeug für Kupplung, Bremse und Gas werden im Fahrbetrieb starken Belastungen ausgesetzt und müssen entsprechend ausgelegt sein. Dabei ist die Messung von Betätigungskräften und Verfahrwegen bzw. Verformungen wichtig, um die sichere Funktionsweise dieses Bedienhebels zu gewährleisten. Diese Prüfungen können auch mit elektronischen Messsystemen gekoppelt werden, die z. B. die Kennlinie eines elektronischen Gaspedals in Bezug zur Gaspedalstellung wiedergibt.

Prüfung von Handbremshebel

Diese Prüfung kann mit einem elektromechanischen Servo-Prüfzylinder durchgeführt werden, der zu diesem Zweck in einen zweisäuligen Prüfrahmen eingebaut werden kann. Für die Ermüdungsprüfung wird der Handbremshebel in eine speziell angepasste Probenhalterung eingespannt, die bei Bedarf um ± 30° gedreht werden kann, um im Schrägzugversuch einen Missbrauch zu simulieren. Dabei werden Prüffrequenzen zwischen 3 und 4 Hz und maximale Kräfte bis zu 1 kN entsprechend der Normvorgaben umgesetzt. Dieser kostengünstige Prüfaufbau zeichnet sich vor allem durch seine kompakte Bauweise und durch die flexiblen Modifikationsmöglichkeiten aus. 

Prüfung von Schaltern

Schalter müssen nicht nur einfach Kontakt geben. Betätigungskraft, Schaltweg, Schalthysterese und der Kontaktwiderstand sollen auch gegen Ende der vorgesehenen Schaltzyklen noch in ihren Toleranzgrenzen liegen. testControl II setzt elektrische und mechanische Daten miteinander in Bezug und ermöglicht eine einfache und sichere Datenanalyse von Schaltern.

Prüfung von Bedienelementen

Bedienelemente im Fahrzeuginnenraum müssen verschiedenen Anforderungen über den langen Nutzungszeitraum eines Fahrzeuges genügen. Dazu gehören unter anderem definierte Bedienkräfte, sichere Schaltvorgänge, ansprechende Haptik, sichere Bruchgrenzen sowie angenehme Bedienakustik. Um diese Anforderungen für eine Vielzahl von Bedienelementen zuverlässig zu erfüllen, ist ein modulares und flexibles Prüfsystem notwendig, das ZwickRoell aus seinen Standardlösungen bedienen kann. 

Prüfung von Gasdruckfedern

Gasdruckfedern werden in Fahrzeugen als unterstützende Öffnungs- und Haltevorrichtung von Klappen in Fahrzeugen, wie z. B. Kofferraumklappe oder Motorhaube, eingesetzt. Je nach Einsatzgebiet werden bei Gasdruckfedern Zug- und Druckkräfte sowie Dämpfungsfunktionen in zyklischen Prüfabläufen ermittelt.

Wir suchen und finden für jede Ihrer Anforderung die optimale Prüflösung.

Nehmen Sie direkt Kontakt mit unseren Branchenexperten auf.

Wir beraten Sie gerne!

 

Jetzt Kontakt aufnehmen

Passende Produkte

Top