Springe zum Seiteninhalt

Zugeigenschaften & Weiterrei├čfestigkeit, Hosenprobe

ISO 1798, ASTM D 3574-E, ISO 8067, ASTM D 3574-F und Werksvorschriften

Im Zugversuch werden verschiedene Zugeigenschaften an einem festgelegten Probek├Ârper unter definierten Umgebungsbedingungen ermittelt. Neben der Aufzeichnung eines Spannungs-Dehnungsdiagramms steht die Ermittlung der Zugfestigkeit und der Bruchdehnung im Vordergrund.

Das Verfahren eignet sich gut f├╝r Materialvergleiche und f├╝r die Qualit├Ątssicherung.

Name Typ Gr├Â├če Download
  • Branchenbrosch├╝re: Kunststoff & Gummi PDF 9 MB

Zugeigenschaften

  • Die Probenk├Ârper f├╝r diese Pr├╝fungen werden ├╝blicherweise aus dem fertigen Teil oder einer Platte entnommen. Daf├╝r bietet ZwickRoell Schneidpressen mit normgerechten Schneidmessern an. Wichtig ist dabei, dass die Schneidmesser mit einem Auswerfer versehen sind, um eine Verletzungsgefahr bei der Entnahme der Probek├Ârper zu vermeiden.
  • Vor der Pr├╝fung ist der Probenquerschnitt zu ermitteln. Die Breite des Probek├Ârpers wird ├╝blicherweise aus dem Schnittma├č des verwendeten Schneidmessers ├╝bernommen, w├Ąhrend die Dicke unter einer definierten Fl├Ąchenpressung, z. B. nach ISO 1923, gemessen wird. Hierzu bietet ZwickRoell spezielle Messger├Ąte an.
  • Zum Einspannen der Probek├Ârper stehen verschiedene pneumatische oder mechanische Probenhalter zur Verf├╝gung. Die Einspannung muss so erfolgen, dass der Probek├Ârper sicher im Schulterbereich gehalten wird, es aber nicht zu Probenbr├╝chen in der N├Ąhe der Einspannstelle kommen kann. Bei der Auswahl geeigneter Probenhalter und Backeneins├Ątze steht Ihnen das Pr├╝flabor von ZwickRoell gern zur Seite.
  • F├╝r die Messung der Bruchdehnung liefert ZwickRoell mechanische und optische Langwegaufnehmer, die die Verl├Ąngerung des Probek├Ârpers im Bereich einer festgelegten Messl├Ąnge erfassen. Diese L├Ąngen├Ąnderungsaufnehmer arbeiten weitgehend automatisch. Bei mechanischen L├Ąngen├Ąnderungsaufnehmern ist darauf zu achten, dass Gewichts- und Reibungskr├Ąfte des L├Ąngen├Ąnderungsaufnehmers im Vergleich zu den zu messenden Kr├Ąften sehr gering bleiben. Bei optischen Aufnehmern darf der Probek├Ârper nicht durch die Art der Markierung gesch├Ądigt werden.

Normen f├╝r diese Pr├╝fung

  • ASTM  D 3574 test E
  • BMW QV 52009 ÔÇô Teil 1
  • Daimler DBL 5452
  • Ford WSK - M99 P32 A
  • General Motors GMW 15471 
  • ISO 1798
  • PSA D41 1050
  • Toyota TSM 7100G
  • VW PV 3410

Weiterrei├čfestigkeit

Im Weiterrei├čversuch wird die so bezeichnete Weiterrei├čfestigkeit eines Schaumwerkstoffs ermittelt. Unter Zugbeanspruchung bildet sich am Ende des Einschnitts eine Spannungsspitze heraus, in der das Materialversagen stattfindet. Der Rei├čwiderstand wird breitenbezogen in N/cm angegeben.

Genormt sind Hosen- und Winkelprobek├Ârper, wobei der Hosen-Probek├Ârper nur in der ISO Norm auftritt. Er wird ÔÇô anders als bei Gummi ÔÇô auf Riss├Âffnung (Mode I) belastet.

Beim Hosen-Probek├Ârper findet die Rissausbreitung in der L├Ąngsachse des Probek├Ârpers statt und wird ├╝ber eine Strecke von rund 25 mm durchgef├╝hrt, wodurch eine gr├Â├čere Fl├Ąche ├╝berstrichen wird. Damit steigt die Wahrscheinlichkeit, einen Bereich mit engerer Zellstruktur zu treffen, der dann f├╝r eine h├Âhere Maximalkraft verantwortlich ist. Da der Riss durch einen Einschnitt eingebracht wird, bewertet dieses Verfahren eher die Kraft, die zum Vorantreiben eines Risses erforderlich ist.

Der Winkel-Probek├Ârper wird ohne Einschnitt belastet. Es entsteht dadurch zwar ebenfalls eine Spannungsspitze, diese liegt aber nicht vor einem scharfen Einschnitt. Der Riss wird bei diesem Verfahren zudem quer zur L├Ąngsachse des Probek├Ârpers vorangetrieben.

Die mit dem Hosen-Probek├Ârper ermittelten Ergebnisse liegen deutlich niedriger und streuen im Vergleich zum Winkel-Probek├Ârper wesentlich st├Ąrker. In einem Ringversuch, der im Rahmen der Entwicklung der ISO 8067 durchgef├╝hrt wurde, lag die Vergleichspr├Ązision beim Hosen-Probek├Ârper mit 16 bis 36 % etwa dreifach h├Âher als beim Winkel-Probek├Ârper.

Das Pr├╝fverfahren kann mit einer elektromechanischen Pr├╝fmaschine durchgef├╝hrt werden. Da die Kr├Ąfte relativ gering sind, ist ein Kraftaufnehmer einzusetzen, der im verwendeten Kraftbereich noch die Messgenauigkeit der Klasse 1 erreicht. Eine Wegmessung ist nicht erforderlich, da der Rei├čwiderstand aus der maximalen w├Ąhrend des Versuchs auftretenden Kraft berechnet wird. In der Praxis wird die Weiterrei├čkraft aber h├Ąufig als Grafik ├╝ber den Weg der ziehenden Klemme dargestellt.

Die Steuerung des Pr├╝fablaufs und die normgerechte Auswertung des Rei├čwiderstands ├╝bernimmt die Pr├╝fsoftware testXpert III.

Normen f├╝r diese Pr├╝fung

  • ASTM D 3574 Test F
  • BMW QV 52009 ÔÇô Teil 1
  • Daimler DBL 5452
  • Ford WSS-M15P20-B1/B2
  • General Motors GMW 15471 
  • ISO 8067 
  • PSA D 41 1048 & PSA D 41 1049
  • VW PV 3410

Wir suchen und finden f├╝r jede Ihrer Anforderung die optimale Pr├╝fl├Âsung.

Nehmen Sie direkt Kontakt mit unseren Branchenexperten auf.

Wir beraten Sie gerne!

 

Jetzt Kontakt aufnehmen

Passende Produkte

Top